Loading animation load #3

2734 Ergebnisse

ŠKODA KAROQ: Ausstattungslinie Active und neue Antriebsoptionen ab sofort bestellbar

29. Januar 2019
  • ŠKODA KAROQ: Ausstattungslinie Active und neue Antriebsoptionen ab sofort bestellbar
  • › KAROQ jetzt ab 22.490 Euro in der Ausstattungslinie Active erhältlich
    › Ausstattungslinie Active steht mit einem Benziner und einem Diesel zur Wahl, die je 85 kW (115 PS) leisten
    › Neu im KAROQ: 2,0 TDI SCR mit 110 kW (150 PS) jetzt auch mit manuellem 6-Gang-Getriebe
    › KAROQ SPORTLINE: 140 kW (190 PS) starker Topbenziner mit 2,0 Liter Hubraum rundet Motorenpalette nach oben ab
    › Alle Motoren entsprechen der Emissionsnorm Euro 6d-TEMP

    Weiterstadt – Start frei für den ŠKODA KAROQ in der Ausstattungslinie Active. Das kompakte SUV ist ab sofort ab 22.490 Euro in Kombination mit dem 85 kW (115 PS) starken 1,0 TSI* bestellbar. Der ebenso kräftige 1,6 TDI SCR* steht in der Ausstattungslinie Active ab 25.390 Euro zur Wahl. Darüber hinaus erweitert ŠKODA die Motorenpalette des KAROQ um den 110 kW (150 PS) starken 2,0 TDI SCR*, der nun auch als Variante mit Frontantrieb und manuellem 6 Gang-Getriebe erhältlich ist. Zuwachs bekommt ebenfalls der dynamische KAROQ SPORTLINE: Ihn können Kunden jetzt mit dem Topbenziner 2,0 TSI mit 140 kW (190 PS)*, 4x4-Antrieb und 7-Gang-DSG ordern. Alle aktuellen ŠKODA Motoren entsprechen der Abgasnorm Euro 6d-TEMP.


Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.skoda-auto.de/wltp.
Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

KAROQ 1,0 TSI 85 kW (115 PS)
innerorts 6,3 - 6,1 l/100km, außerorts 4,7 - 4,5 l/100km, kombiniert 5,3 - 5,1 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 120 - 117 g/km, CO2-Effizienzklasse B

KAROQ 1,6 TDI SCR 85 kW (115 PS)
innerorts 5,1 - 5,0 l/100km, außerorts 4,1 l/100km, kombiniert 4,5 - 4,4 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 118 - 116 g/km, CO2-Effizienzklasse A

KAROQ 2,0 TDI SCR 110 kW (150 PS)
innerorts 5,7 - 5,6 l/100km, außerorts 4,1 l/100km, kombiniert 4,7 - 4,6 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 123 - 121 g/km, CO2-Effizienzklasse B

KAROQ 2,0 TDI SCR 4x4 110 kW (150 PS)
innerorts 6,1 l/100km, außerorts 4,5 l/100km, kombiniert 5,1 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 134 g/km, CO2-Effizienzklasse B

KAROQ 2,0 TDI SCR DSG 4x4 110 kW (150 PS)
innerorts 6,0 l/100km, außerorts 5,2 l/100km, kombiniert 5,5 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 144 g/km, CO2-Effizienzklasse B

KAROQ SPORTLINE 2,0 TDI SCR 110 kW (150 PS)
innerorts 5,7 - 5,6 l/100km, außerorts 4,1 l/100km, kombiniert 4,7 - 4,6 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 123 - 121 g/km, CO2-Effizienzklasse B

KAROQ SPORTLINE 2,0 TSI DSG 4x4 140 kW (190 PS)
innerorts 8,7 l/100km, außerorts 6,0 l/100km, kombiniert 7,0 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 158 g/km, CO2-Effizienzklasse C

Rallye Monte Carlo: Rovanperä kämpft sich nach Missgeschick zurück und holt Meisterschaftspunkte

27. Januar 2019
  • Rallye Monte Carlo: Rovanperä kämpft sich nach Missgeschick zurück und holt Meisterschaftspunkte
  • › Kalle Rovanperä und Beifahrer Jonne Halttunen stürmten vom letzten Platz vor und holten im ŠKODA FABIA R5 wertvolle Meisterschaftspunkte in der neuen WRC 2 Pro-Kategorie
    › Eis und Schnee stellten die 84 teilnehmenden Teams bei der Rallye Monte Carlo, dem ersten Lauf zu FIA Rallye-Weltmeisterschaft 2019, auf eine harte Probe
    › ŠKODA Motorsport Chef Michal Hrabánek: „Kalle und Jonne haben eine tolle Moral bewiesen. Diese Punkte könnten für sie am Saisonende besonders wertvoll sein“ Monte Carlo – Aufgeben war zu keiner Zeit eine Option für Kalle Rovanperä und Jonne Halttunen beim ersten Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft 2019, der Rallye Monte Carlo (24.01. bis 27.01.2019). Nachdem sie durch einen Ausrutscher in der ersten Prüfung auf den letzten Platz zurückgefallen waren, kämpften sie sich im ŠKODA FABIA R5 mit einer beeindruckenden Aufholjagd auf die elfte Position im Feld der R5-Fahrzeuge zurück und holten mit Rang 2 in der neu geschaffenen Kategorie WRC 2 Pro wertvolle Meisterschaftspunkte.

ŠKODA Museum zeigt außergewöhnliches Exponat: den W12-Flugzeugmotor von Laurin & Klement

25. Januar 2019
  • ŠKODA Museum zeigt außergewöhnliches Exponat: den W12-Flugzeugmotor von Laurin & Klement
  • › Einzigartiges 24,4-Liter-Triebwerk L&K-Lorraine-Dietrich 450 aus dem Jahr 1926 im ŠKODA Museum in Mladá Boleslav
    › Luftfahrtengagement des Automobilherstellers Laurin & Klement geht bis auf das Jahr 1909 zurück
    › Dem L&K Chefkonstrukteur Otto Hieronimus gelang im April 1910 mit einem L&K Triebwerk der erste Motorflug auf dem Gebiet der heutigen Tschechischen Republik

    Mladá Boleslav – Im ŠKODA Museum erinnert ein eindrucksvolles Exponat an ein kaum bekanntes Kapitel des traditionsreichen Unternehmens: Als Leihgabe des Tschechischen Nationalmuseums ist dort der eindrucksvolle Flugzeugmotor L&K-Lorraine-Dietrich 450 aus dem Jahr 1926 zu sehen. Die imposanten W12-Triebwerke wurden in den 1920er-Jahren in Mladá Boleslav produziert.

ŠKODA AUTO produziert 2018 mehr Fahrzeuge in der Tschechischen Republik als jemals zuvor

24. Januar 2019
  • ŠKODA AUTO produziert 2018 mehr Fahrzeuge in der Tschechischen Republik als jemals zuvor
  • › Rekord: 886.100 produzierte ŠKODA Fahrzeuge in der Tschechischen Republik
    › ŠKODA AUTO trägt rund 5 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt und 9 Prozent zum Gesamtexport des Landes bei
    › Modernisierung der ŠKODA AUTO Werke wird konsequent fortgesetzt
    › Investition in die Zukunft: ŠKODA AUTO investiert zwei Milliarden Euro in Elektromobilität und neue Mobilitätsdienstleistungen
    › Stiftungsfonds von über 30 Millionen Euro zur Stärkung der Region Mladá Boleslav

    Mladá Boleslav – ŠKODA AUTO hat im Jahr 2018 mehr Fahrzeuge in der Tschechischen Republik produziert als jemals zuvor in der 124-jährigen Geschichte des Unternehmens. Insgesamt liefen in den Werken Mladá Boleslav und Kvasiny 886.100 Fahrzeuge von den Bändern. Dieses Ergebnis entspricht einer Steigerung von 3,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (2017: 858.100 Fahrzeuge) und ist das Resultat einer konsequenten Modernisierung sowie Erweiterung der tschechischen Produktionsstandorte. Um die Zukunft des Automobilsektors in Tschechien langfristig zu sichern, investiert der Hersteller bis 2025 zwei Milliarden Euro in die Elektromobilität und neue Mobilitätsdienste. Mit einem Stiftungsfonds in Höhe von mehr als 30 Millionen Euro für Mladá Boleslav fördert ŠKODA zudem langfristige Infrastrukturmaßnahmen, um die Attraktivität der Region zu steigern.
Pressemitteilung Teilen   Suchmuster:4

ŠKODA ist exklusiver Fahrzeugpartner und Co-Sponsor beim Rheingau Musik Festival 2019

24. Januar 2019
  • ŠKODA ist exklusiver Fahrzeugpartner und Co-Sponsor beim Rheingau Musik Festival 2019
  • › Mit rund 150 Konzerten ist das Rheingau Musik Festival eines der größten in Europa
    › Das Rheingau Musik Festival fährt jetzt ŠKODA
    › Modellpräsentationen an einzigartigen Spielstätten
    › Die 32. Spielzeit des Rheingau Musik Festivals beginnt am 22. Juni und endet am 31. August 2019

    Weiterstadt – ŠKODA tritt 2019 als Co-Sponsor und exklusiver Fahrzeugpartner beim Rheingau Musik Festival auf. Seit seiner Premiere 1987 eroberte das Rheingau Musik Festival zunächst die Region, dann die Republik. Heute ist es über die Landesgrenzen hinaus eine viel beachtete kulturelle Größe. Zu den rund 150 Konzerten internationaler Künstler werden 115.000 Zuschauer erwartet. ŠKODA mobilisiert sowohl Organisatoren als auch die Stars der Musikszene mit einer umfangreichen Fahrzeugflotte. Darüber hinaus treten aktuelle Modelle der Marke bei den Konzertveranstaltungen prominent ins Rampenlicht.
Pressemitteilung Teilen   Suchmuster:1