Loading animation load #3

2922 Ergebnisse

ŠKODA AUTO bildet Belegschaft für Anforderungen der Elektromobilität aus

13. August 2019
  • ŠKODA AUTO bildet Belegschaft für Anforderungen der Elektromobilität aus
  • › Gezielte E-Mobilitätsschulungen seit 2016
    › Rund 12.000 Beschäftigte haben dieses spezielle Trainingsprogramm der ŠKODA Akademie bereits erfolgreich absolviert
    › Für ausgelernte Mitarbeiter hat ŠKODA AUTO ein dreistufiges Qualifizierungsprogramm eingeführt

    Mladá Boleslav – Gewappnet für die Zukunft: ŠKODA AUTO bereitet Mitarbeiter, Auszubildende und die Beschäftigten von Zulieferern gezielt und systematisch auf die Anforderungen der Elektromobilität vor. Seit dem Start der Fortbildungen im Mai 2016 haben bereits mehr als 12.000 ŠKODA Mitarbeiter die speziellen Schulungen erfolgreich durchlaufen.

Die beiden deutschen Top-Rallye-Piloten starten beim WM-Heimspiel für ŠKODA AUTO Deutschland

12. August 2019
  • Die beiden deutschen Top-Rallye-Piloten starten beim WM-Heimspiel für ŠKODA AUTO Deutschland
  • › Neben Stammfahrer Fabian Kreim geht auch Marijan Griebel bei der ADAC Rallye Deutschland für ŠKODA AUTO Deutschland ins Rennen
    › Beide Piloten sitzen am Lenkrad eines neuen ŠKODA FABIA R5 evo
    › Mit Topplatzierungen Akzente im internationalen Wettbewerb setzen

    Weiterstadt – Fabian Kreim (D) und Marijan Griebel (D): Die beiden besten deutschen Rallye-Piloten starten beim WM-Heimspiel für ŠKODA AUTO Deutschland. Das Champions-Duo soll bei der ADAC Rallye Deutschland (22. bis 25. August) auf legendären Prüfungen wie der Panzerplatte Baumholder oder in den Weinbergen im Kampf um die Podestplätze in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC 2) mitmischen. Dafür wird ŠKODA AUTO Deutschland Stammpilot Fabian Kreim mit Beifahrer Tobias Braun (D) erstmals auf den neuen und verbesserten ŠKODA FABIA R5 evo zurückgreifen können – in dem auch der amtierende deutsche Rallye-Meister Marijan Griebel antreten wird.

Platz zwei: ŠKODA AUTO Deutschland Pilot Kreim baut Meisterschaftsführung aus

10. August 2019
  • Platz zwei: ŠKODA AUTO Deutschland Pilot Kreim baut Meisterschaftsführung aus
  • › Taktisch kluge Fahrt: ŠKODA AUTO Deutschland Duo Fabian Kreim/Tobias Braun bei der Rallye ,Rund um die Sulinger Bärenklaue‘ Zweiter hinter ,Local Hero‘ Christian Riedemann und Michael Wenzel
    › Starke Marke: drei ŠKODA FABIA R5 unter den Top 5 beim vierten Saisonlauf der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM)
    › Kreim: „Wichtige Meisterschaftspunkte im Kampf um den Titel eingefahren“
    › Jetzt im Fokus: WM-Heimspiel bei der ADAC Rallye Deutschland Sulingen – Mit einer taktisch klugen Leistung hat das ŠKODA AUTO Deutschland Duo Fabian Kreim/Tobias Braun (D/D) Platz zwei bei der ADAC Rallye ,Rund um die Sulinger Bärenklaue‘ eingefahren. Nach zuvor zwei Siegen im Saisonverlauf baute der zweimalige deutsche Champion Kreim mit dem neuerlichen Topergebnis seine Führung in der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) weiter aus. Die Rallye in Niedersachsen war zugleich die perfekte Vorbereitung für das bevorstehende WM-Heimspiel bei der ADAC Rallye Deutschland (22. bis 25. August).

ŠKODA AUTO Deutschland fördert erneut die Tour der Hoffnung

9. August 2019
  • ŠKODA AUTO Deutschland fördert erneut die Tour der Hoffnung
  • › Vier Tage lang treten 195 Radler zum Spendensammeln in die Pedale – darunter namhafte Sportler
    › ŠKODA unterstützt karitative Radtour zum sechsten Mal mit Begleitfahrzeugen
    › Kampf gegen Krebs bei Kindern: Tour der Hoffnung sammelte seit 1983 mehr als 36 Millionen Euro für Forschung, Heilung und Betreuung

    Weiterstadt – ŠKODA AUTO Deutschland unterstützt die Tour der Hoffnung bereits zum sechsten Mal als Partner. Das Unternehmen fördert Deutschlands größte privat organisierte Benefiz-Radtour zum Wohl krebskranker Kinder mit Begleitfahrzeugen, Sachleistungen und eigenen Spendenaktionen. ŠKODA mobilisiert die viertägige Tour, die am 14. August in Gießen beginnt, unter anderem mit den Modellen KAROQ, KODIAQ und SUPERB. Der Einsatz im Kampf gegen Leukämie und andere Krebserkrankungen bei Kindern gehört zusammen mit der Förderung der Stiftung Bärenherz und der Partnerschaft mit der Kindernothilfe seit vielen Jahren zum Engagement von ŠKODA AUTO Deutschland.


Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 ersetzt der neue WLTP (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure) den bisherigen Fahrzyklus (NEFZ). Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.skoda-auto.de/wltp.
Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

KODIAQ RS 2,0 BiTDI SCR DSG 4x4 176 kW (240 PS)
innerorts 7,4 - 7,2 l/100km, außerorts 5,8 - 5,6 l/100km, kombiniert 6,4 - 6,2 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 167 - 163 g/km, CO2-Effizienzklasse C - B

ŠKODA zeigt beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix Meilensteine seiner Motorsporthistorie

7. August 2019
  • ŠKODA zeigt beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix Meilensteine seiner Motorsporthistorie
  • › Rund 40 historische ŠKODA Klassiker demonstrieren stolze Motorsportgeschichte der Marke
    › ŠKODA präsentiert einzig erhaltenen Laurin & Klement BSC von Baujahr 1908
    › Meilenstein der ŠKODA Motorsporthistorie: zweisitziger Sportwagen 1100 OHC von 1958
    › ŠKODA OCTAVIA und FELICIA feiern 60. Geburtstag, mehrere Modelle in der Eifel zu Gast
    › SKODA POPULAR ROADSTER von 1937 zeigt Sportcabrio-Design der 30er-Jahre

    Weiterstadt – Beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix vom 9. bis 11. August auf dem Nürburgring präsentiert ŠKODA mit rund 40 Fahrzeugen einen vielfältigen Querschnitt seiner 118-jährigen Motorsportgeschichte. Das starke Fahrzeugaufgebot umfasst zum Beispiel den Sportwagen-Prototypen 1100 OHC, das Sportcabrio POPULAR ROADSTER, das beliebte FELICIA-Cabriolet und den erfolgreichen 130 RS. Weiteres Highlight: der einzigartige Laurin & Klement BSC von 1908. Bei zwei Fahrzeugparaden können Zuschauer die ŠKODA Motorsporthistorie auf der Strecke erleben.