Loading animation load #3

2902 Ergebnisse

Rallye Türkei Marmaris: ŠKODA Pilot Jan Kopecký nach Reifenschaden Zweiter in der WRC 2 Pro

14. September 2019
  • Rallye Türkei Marmaris: ŠKODA Pilot Jan Kopecký nach Reifenschaden Zweiter in der WRC 2 Pro
  • › Jan Kopecký/Pavel Dresler fielen am dritten Tag der Rallye Türkei, dem elften Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft 2019, nach einem Reifenschaden am ŠKODA FABIA R5 evo auf Rang 2 in der WRC 2 Pro-Kategorie zurück
    › Die Meisterschaftsführenden der WRC 2 Pro, Kalle Rovanperä/Jonne Halttunen, starteten nach Reifenpech vom Vortag neu und haben jetzt wieder Meisterschaftspunkte im Visier
    › ŠKODA Privatier Kajetan Kajetanowicz behauptet die Führung in der WRC 2-Wertung für Privatfahrer und ist weiterhin schnellster R5-Pilot im Teilnehmerfeld Marmaris – Das ŠKODA Werksteam Jan Kopecký und Pavel Dresler (CZE/CZE) hatte großes Pech am dritten Tag der Rallye Türkei Marmaris (12. bis 15. September), dem elften Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft. Die beiden Tschechen verloren die Führung in der WRC 2 Pro-Kategorie durch einen Reifenschaden. Ihre Teamkollegen Kalle Rovanperä und Beifahrer Jonne Halttunen (FIN/FIN) konnten nach dem Ausfall am Vortag zur Etappe am Samstag wieder an den Start gehen und haben so wieder wertvolle Meisterschaftspunkte in der WRC 2 Pro-Kategorie im Visier. Kajetan Kajetanowicz (POL) führt am Samstagabend mit seinem ŠKODA FABIA R5 weiterhin die WRC 2-Kategorie für Privatfahrer an und ist zugleich der Schnellste unter den Piloten von R5-Fahrzeugen.

Rallye Türkei Marmaris: ŠKODA mit Jan Kopecký in Führung – Teamkollege Kalle Rovanperä startet nach Ausfall am Samstag neu

13. September 2019
  • Rallye Türkei Marmaris: ŠKODA mit Jan Kopecký in Führung – Teamkollege Kalle Rovanperä startet nach Ausfall am Samstag neu
  • › Jan Kopecký/Pavel Dresler führen in der WRC 2 Pro-Kategorie nach dem zweiten Tag der Rallye Türkei, dem elften Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft 2019
    › Die Führenden der WRC 2 Pro-Meisterschaft, Kalle Rovanperä /Jonne Halttunen, mussten ihren ŠKODA FABIA R5 evo nach drei Reifenschäden mangels Ersatzrads abstellen
    › Kajetan Kajetanowicz rangiert an der Spitze der WRC 2-Wertung für Privatfahrer und beschert als schnellster R5-Pilot ŠKODA eine Doppelführung in der Klasse Marmaris – Jan Kopecký und Pavel Dresler (CZE/CZE) führen in der WRC 2 Pro-Kategorie nach dem zweiten Tag des elften Laufs zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft, der Rallye Türkei Marmaris (12. bis 15. September). Kalle Rovanperä und Beifahrer Jonne Halttunen (FIN/FIN) hatten Pech. Nach drei Reifenschäden mussten sie ihren ŠKODA FABIA R5 evo mangels Ersatzrads abstellen. Sie starten am Samstag neu und wollen um wertvolle Punkte in der WRC 2 Pro-Kategorie kämpfen. Der Spitzenreiter in der WRC 2-Kategorie für Privatfahrer, Kajetan Kajetanowicz, war Schnellster unter den Piloten von R5-Fahrzeugen und sorgt für eine ŠKODA Doppelführung in der Klasse.

SUPERB iV: Erster ŠKODA Plug-in-Hybrid startet ab 41.590 Euro – Kombiversion ab 42.590 Euro

12. September 2019
  • SUPERB iV: Erster ŠKODA Plug-in-Hybrid startet ab 41.590 Euro – Kombiversion ab 42.590 Euro
  • › ŠKODA Flaggschiff fährt als Plug-in-Hybrid bis zu 56 Kilometer im WLTP-Zyklus rein elektrisch; komplette Reichweite liegt bei 930 Kilometern
    › Elektromotor und 1,4 TSI erzielen eine Systemleistung von 160 kW (218 PS)
    › SUPERB iV-Limousine startet bei 41.590 Euro, Kombivariante ab 42.590 Euro erhältlich; mit Umweltbonus reduziert sich der Preis jeweils um bis zu 3.285 Euro
    › Bestellstart für SUPERB als Plug-in-Hybrid erfolgt innerhalb der nächsten vier Wochen

    Weiterstadt – Der SUPERB iV*, das erste Modell von ŠKODA mit Plug-in-Hybridantrieb, startet in Deutschland ab 41.590 Euro. Der SUPERB COMBI iV* ist ab 42.590 Euro erhältlich. Abzüglich des ŠKODA Umweltbonus sowie der zu beantragenden staatlichen Förderung reduziert sich der Preis auf 38.805 Euro für die Limousine und 39.305 Euro für die Kombivariante. Das Plug-in-Modell des ŠKODA Flaggschiffs kombiniert einen effizienten Vierzylinder-Benziner mit einem Elektromotor, gemeinsam leisten sie 160 kW (218 PS). Die Reichweite beträgt bis zu 930 Kilometer, rein elektrisch kann das erste Plug-in-Modell der 124-jährigen Unternehmensgeschichte von ŠKODA bis zu 56 Kilometer im WLTP-Zyklus lokal emissionsfrei fahren. Innerhalb der nächsten vier Wochen feiern SUPERB iV und SUPERB COMBI iV Bestellstart.


Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 ersetzt der neue WLTP (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure) den bisherigen Fahrzyklus (NEFZ). Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.skoda-auto.de/wltp.
Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

SUPERB iV 1,4 TSI DSG 115 kW (156 PS)
Die Verbrauchsangaben zum offiziellen Kraftstoffverbrauch innerorts, außerorts und kombiniert sowie zu den CO2-Emissionen liegen derzeit noch nicht vor, da das Fahrzeug noch nicht zum Verkauf angeboten wird und daher nicht der Richtlinie 1999/94 EG unterliegt.

SUPERB COMBI iV 1,4 TSI DSG 115 kW (156 PS)
Die Verbrauchsangaben zum offiziellen Kraftstoffverbrauch innerorts, außerorts und kombiniert sowie zu den CO2-Emissionen liegen derzeit noch nicht vor, da das Fahrzeug noch nicht zum Verkauf angeboten wird und daher nicht der Richtlinie 1999/94 EG unterliegt.

BEST OF mobility 2019: Leser wählen ŠKODA VISION iV zum besten Concept Car

12. September 2019
  • BEST OF mobility 2019: Leser wählen ŠKODA VISION iV zum besten Concept Car
  • › ŠKODA VISION iV gewinnt BEST OF mobility-Wahl in der Kategorie Concept Cars
    › Konzeptstudie ŠKODA VISION iV gibt Ausblick auf elektrische Zukunft von ŠKODA
    › BEST OF mobility-Wahl zeichnet Produkte und Dienstleistungen aus ausgewählten Automotive-Bereichen aus

    Weiterstadt – Bei der Wahl BEST OF mobility 2019 haben Leser die Studie ŠKODA VISION iV zum Gewinner in der Kategorie Concept Car gewählt. Das Konzeptfahrzeug entstand als erster ŠKODA auf Basis des Modularen Elektrifizierungsbaukastens (MEB) des Volkswagen Konzerns und gibt einen Ausblick auf die elektrische Zukunft des tschechischen Autoherstellers. Frank Jürgens, Sprecher der Geschäftsführung ŠKODA AUTO Deutschland, nahm die Auszeichnung im Rahmen der NEW MOBILITY WORLD auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt entgegen.


Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 ersetzt der neue WLTP (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure) den bisherigen Fahrzyklus (NEFZ). Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.skoda-auto.de/wltp.
Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

SUPERB iV 1,4 TSI DSG 115 kW (156 PS)
Die Verbrauchsangaben zum offiziellen Kraftstoffverbrauch innerorts, außerorts und kombiniert sowie zu den CO2-Emissionen liegen derzeit noch nicht vor, da das Fahrzeug noch nicht zum Verkauf angeboten wird und daher nicht der Richtlinie 1999/94 EG unterliegt.

ŠKODA liefert im August 88.100 Fahrzeuge aus

12. September 2019
  • ŠKODA liefert im August 88.100 Fahrzeuge aus
  • › Märkte: Wachstum in West- (+6,7 %), Zentral- (+2,4 %) und Osteuropa (+13,9 %) sowie in Russland (+3,9 %)
    › Modelle: weiterhin hohe Nachfrage nach den SUV-Modellen KODIAQ und KAROQ
    › KAMIQ MONTE CARLO und SCALA MONTE CARLO feiern Weltpremiere auf der IAA in Frankfurt

    Mladá Boleslav – ŠKODA hat im August weltweit 88.100 Fahrzeuge ausgeliefert, damit liegt der Automobilhersteller 4,1 Prozent unter Vorjahresniveau (August 2018: 91.800 Fahrzeuge). Grund ist die weiterhin rückläufige Entwicklung des chinesischen Pkw-Gesamtmarkts. Auf den anderen internationalen Märkten steigert ŠKODA die Auslieferungen im Vergleich zum Vorjahr insgesamt um 5,0 Prozent auf 66.000 Fahrzeuge. Die Nachfrage nach den SUV-Modellen KODIAQ und KAROQ bleibt ungebrochen hoch.