Loading animation load #3

3908 Ergebnisse

Škoda holt fünf Siege bei der Auto Bild-Leserwahl ,Die besten Marken in allen Klassen‘ und ist beliebteste Volumenmarke
19. April 2024
  • Škoda holt fünf Siege bei der Auto Bild-Leserwahl ,Die besten Marken in allen Klassen‘ und ist beliebteste Volumenmarke

  • › Škoda wiederholt bei der großen Imagestudie sein Rekordergebnis aus dem Vorjahr
    › Jeweils Gesamtsieger und Preis-Leistungs-Sieger bei den Kompaktwagen und mittleren SUV, dazu Sieger der Preis-Leistungs-Wertung in der Mittelklasse
    › Škoda geht im Gesamtranking als beste Volumenmarke aller 40 abgefragten Automarken hervor

    Weiterstadt – Bei der Imagestudie ‚Die besten Marken in allen Klassen‘ von Auto Bild erzielt Škoda erneut ein herausragendes Ergebnis und wiederholt sein Rekordergebnis aus 2023: Wie im Vorjahr wählten die Leser von Europas größtem Automobilmagazin die tschechische Marke in drei Kategorien zum Preis-Leistungs-Sieger und in zwei Wertungen zum Gesamtsieger.
Bestellstart für Škoda Kodiaq iV: SUV mit Plug-in-Hybridantrieb ab sofort ab 48.530 Euro verfügbar
19. April 2024
  • Bestellstart für Škoda Kodiaq iV: SUV mit Plug-in-Hybridantrieb ab sofort ab 48.530 Euro verfügbar
  • › Erster Plug-in-Hybrid der Modellreihe: Škoda Kodiaq iV mit Kombination aus 1,5 TSI-Benziner und E-Motor für eine Systemleistung von 150 kW (204 PS) (Škoda Kodiaq iV 150 kW (204 PS): Kraftstoffverbrauch (gewichtet kombiniert): 0,4 – 0,5 l/100 km; Stromverbrauch (gewichtet kombiniert): 17,4 – 18,7 kWh/100 km; Kraftstoffverbrauch (bei entladener Batterie) 5,7 – 6,3 l/100 km; CO2-Emissionen (gewichtet kombiniert): 9 – 12 g/km; CO2-Klasse (gewichtet kombiniert): B – B; CO2-Klasse (bei entladener Batterie): D – E (vorläufige Werte))
    › 25,7 kWh große Batterie ermöglicht mehr als 100 Kilometer elektrische Reichweite
    › Fahrzeugfernzugriff erlaubt das bequeme Bedienen zahlreicher iV-spezifischer Funktionen rund um Lademanagement und Innenraumklimatisierung
    › Kodiaq iV Selection startet ab 48.530 Euro

    Weiterstadt – Škoda erweitert das Angebot an modernen Antriebssträngen für den neuen Kodiaq um eine weitere besonders effiziente Variante: Erstmals in der Modellgeschichte steht für das große SUV-Modell ein Plug-in-Hybridantrieb zur Wahl. Die Kombination aus 1,5 Liter großem TSI-Benziner und einem E-Motor ergibt eine Systemleistung von 150 kW (204 PS). Der Kodiaq iV kann mit einer Batterieladung mehr als 100 Kilometer weit rein elektrisch fahren. Er ist im Ausstattungsniveau Selection ab 48.530 Euro bestellbar.
Škoda Superb Combi iV mit Plug-in-Hybrid ab 51.350 Euro jetzt bestellbar – Topbenziner ergänzt das Angebot
18. April 2024
  • Škoda Superb Combi iV mit Plug-in-Hybrid ab 51.350 Euro jetzt bestellbar – Topbenziner ergänzt das Angebot

  • › Verbesserter Plug-in-Hybrid mit einer Systemleistung von 150 kW (204 PS) (Škoda Superb Combi iV 150 kW (204 PS): Kraftstoffverbrauch (gewichtet kombiniert): 0,4 – 0,4 l/100 km; Stromverbrauch (gewichtet kombiniert): 15,8 – 16,9 kWh/100 km; Kraftstoffverbrauch (bei entladener Batterie) 5,2 – 5,6 l/100 km; CO2-Emissionen (gewichtet kombiniert): 8 – 9 g/km; CO2-Klasse (gewichtet kombiniert): B – B; CO2-Klasse (bei entladener Batterie): D – D (vorläufige Werte))
    › Zweite Generation des Superb Combi iV erzielt mehr als 100 Kilometer rein elektrische Reichweite
    › Topbenziner 2,0 TSI DSG 4x4 (Škoda Superb Limousine 2,0 TSI DSG 4x4 195 kW (265 PS): Kraftstoffverbrauch kombiniert 7,5 – 7,9 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 170 – 179 g/km, CO2-Klasse: F – G (vorläufige Werte); Škoda Superb Combi 2,0 TSI DSG 4x4 195 kW (265 PS): Kraftstoffverbrauch kombiniert 7,6 – 8,1 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 173 – 184 g/km, CO2-Klasse: F – G (vorläufige Werte)) mit 195 kW (265 PS) und 400 Nm Drehmoment ergänzt zeitgleich die Motorenpalette

    Weiterstadt – Škoda ergänzt das Motorenportfolio des neuen Superb um zwei besonders attraktive Varianten: den Plug-in-Hybridantrieb mit mehr als 100 Kilometer rein elektrischer Reichweite im Superb Combi iV sowie den 2,0 TSI-Topbenziner DSG 4x4 mit 195 kW (265 PS) für beide Karosserievarianten.
Škoda Vision Gran Turismo: Škoda Auto gibt Details zur Weltpremiere bekannt
18. April 2024
  • Škoda Vision Gran Turismo: Škoda Auto gibt Details zur Weltpremiere bekannt

  • › Vollelektrischer Einsitzer wurde exklusiv für die Rennsimulation Gran Turismo 7 auf der PlayStation entwickelt
    › Die #VisionGranTurismoPremiere wird am 24. April ab 18 Uhr live aus der PLAYzone Arena in Prag übertragen
    › Erstes Vorschaubild verrät bereits das Design der Heckleuchten der Konzeptstudie Škoda Vision Gran Turismo

    Mladá Boleslav – Am Mittwoch, 24. April ab 18 Uhr stellt Škoda das neue Konzeptfahrzeug Škoda Vision Gran Turismo vor. Die Weltpremiere in der PLAYzone Arena in Prag lässt sich live auf den offiziellen Youtube-Kanälen von Škoda Motorsport und Škoda Auto Tschechien verfolgen. Außerdem überträgt der Twitch-Kanal PLAYzoneCZ den Event. Schon vor der Premiere gewährt der tschechische Automobilhersteller mit einer Designskizze einen Ausblick auf die Heckleuchten des Konzeptfahrzeugs Škoda Vision Gran Turismo.
Rallye Kroatien: Škoda Fabia RS Rally2-Crews haben Sieg in der RC2-Klasse und der WRC2-Kategorie im Visier
17. April 2024
  • Rallye Kroatien: Škoda Fabia RS Rally2-Crews haben Sieg in der RC2-Klasse und der WRC2-Kategorie im Visier

  • › Pepe López/David Vázquez aus Spanien und das finnische Duo Lauri Joona/Janni Hussi führen die Škoda Teams mit Chancen auf WRC2-Sieg bei der vierten Runde der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) an
    › Gus Greensmith/Jonas Andersson, im Škoda Fabia RS Rally2 die WRC2-Sieger der zurückliegenden Safari-Rallye Kenia, haben sich bei ihrem ersten Asphaltlauf der Saison nicht für die Fahrerwertung eingeschrieben
    › Wie geplant zählt die Rallye Kroatien nicht zum WRC2-Pogramm des aktuellen WRC2-Tabellenführers Oliver Solberg und seines Beifahrers Elliott Edmondson (Škoda Fabia RS Rally2)

    Mladá Boleslav – Nach der alpinen Kälte der Rallye Monte Carlo, den schneebedeckten Pisten der Rallye Schweden und dem rauen Schotter der Safari-Rallye Kenia macht die FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) am kommenden Wochenende (18. bis 21. April 2024) Station auf den Asphaltstraßen der Rallye Kroatien. Die WRC2-Tabellenführer Oliver Solberg/Elliott Edmondson (SWE/UK) sowie ihre Teamkollegen bei der von Škoda Motorsport unterstützten Mannschaft Toksport WRT und Drittplatzierten der Gesamtwertung, Gus Greensmith/Jonas Andersson (UK/SWE), fahren beim vierten Saisonlauf nicht um WM-Zähler in der Fahrerwertung. Andere Škoda Fabia RS Rally2-Besatzungen sind hingegen punkteberechtigt.