Loading animation load #3

2902 Ergebnisse

ŠKODA SCALA und ŠKODA KAMIQ binden mit der neuen Wireless SmartLink-Technologie kabellos Smartphones ein

28. August 2019
  • ŠKODA SCALA und ŠKODA KAMIQ binden mit der neuen Wireless SmartLink-Technologie kabellos Smartphones ein
  • › Als erste ŠKODA Modelle unterstützen SCALA und KAMIQ kabellos Apple CarPlay und Android Auto
    › Bequemerer Zugriff auf Smartphone-Apps und einfacheres Spiegeln von Inhalten auf das Fahrzeugdisplay
    › Aufladen der Smartphones im Fahrzeug ebenfalls ohne Kabel per Induktion möglich

    Mladá Boleslav – Der SCALA und der KAMIQ bieten jetzt die Möglichkeit, Smartphones kabellos mit dem Fahrzeug zu verbinden. Als erste Modelle in der ŠKODA Familie können sie mit der neuen Wireless SmartLink-Technologie ausgestattet werden. Apple CarPlay oder Android Auto werden somit noch komfortabler nutzbar. In Kombination mit der optionalen Phone Box mit induktiver Ladefunktion und der drahtlosen Verbindung zur Fahrzeugantenne ist sogar eine komplett kabellose Nutzung von Smartphones möglich.

Schauspieler Johann von Bülow geht im ŠKODA Veloteam beim Jedermann-Rennen in Erfurt an den Start

26. August 2019
  • Schauspieler Johann von Bülow geht im ŠKODA Veloteam beim Jedermann-Rennen in Erfurt an den Start
  • › ŠKODA Testimonial tritt am 1. September im Rahmen der Deutschland Tour in die Pedale
    › Trainingsvideo mit dem Schauspieler ab heute online auf YouTube
    › Johann von Bülow über Freizeitsport und das Miteinander von Rad- und Autofahrern
    › Vierter Start für Johann von Bülow im grünen Trikot des ŠKODA Veloteams

    Weiterstadt – Ein Allrounder trainiert auf seiner Lieblingsstrecke: Johann von Bülow schnallt das Rennrad auf seinen ŠKODA KODIAQ, manövriert sich durch den Großstadtdschungel seiner Wahlheimat Berlin raus ins Grüne. Die Kamera ist dabei. Der Schauspieler will fit sein für seinen bereits vierten Start im grünen Trikot des ŠKODA Veloteams; diesmal nimmt er das Jedermann-Rennen in Erfurt am 1. September unter die schmalen Räder. Von Bülow ist schon seit zehn Jahren als Testimonial eng mit ŠKODA verbunden, lebt die Fahrradtradition der Marke und liebt ihre Simply Clever-Lösungen. Im Video auf YouTube gibt der Charakterdarsteller Einblicke in seine Sportaktivitäten und reflektiert den Rollentausch zwischen Rad- und Autofahrern.

ADAC Rallye Deutschland: Jan Kopecký und Pavel Dresler gewinnen WRC 2 Pro-Kategorie für ŠKODA

25. August 2019
  • ADAC Rallye Deutschland: Jan Kopecký und Pavel Dresler gewinnen WRC 2 Pro-Kategorie für ŠKODA
  • › Die neuen Tschechischen Rallye-Meister Jan Kopecký und Beifahrer Pavel Dresler sichern ŠKODA den fünften Saisonsieg in der WRC 2 Pro-Kategorie
    › ŠKODA Teamkollegen Kalle Rovanperä/Jonne Halttunen beweisen ihre Schnelligkeit auf Asphalt, holen Rang drei in der Kategorie und verteidigen Tabellenführung
    › Fabian Kreim und Marijan Griebel fahren bei Premiere im ŠKODA FABIA R5 evo zu Rang 1 und 2 in der Privatfahrer vorbehaltenen Kategorie WRC 2

    Bosen – Mit dem Sieg in der Kategorie WRC 2 Pro erzielten Jan Kopecký und Pavel Dresler (CZE/CZE) im ŠKODA FABIA R5 evo bei der ADAC Rallye Deutschland (22.08.–25.08.2019), dem zehnten Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft, ihr bestes Saisonergebnis. Ihre ŠKODA Teamkollegen Kalle Rovanperä/Jonne Halttunen (FIN/FIN) kämpften sich nach einem Rückschlag am Samstag, als sie von der Strecke rutschten, auf Klassenrang drei zurück. Rovanperä konnte dadurch die Führung in der Fahrerwertung der WRC 2 Pro-Meisterschaft weiter ausbauen. Seit Zulassung für den Rallye-Sport im April 2019 ist der neue ŠKODA FABIA R5 evo in der Weltmeisterschaft in seiner Kategorie ungeschlagen. Auch in der WRC 2 Kategorie für Privatfahrer gab die tschechische Marke erneut den Ton an. Die Lokalmatadoren Fabian Kreim/Tobias Braun und Marijan Griebel/ Pirmin Winklhofer fuhren bei ihrer ersten Rallye im ŠKODA FABIA R5 evo zum Doppelsieg.

Historischer deutscher Doppelsieg beim WM-Heimspiel: Kreim triumphiert für ŠKODA AUTO Deutschland vor Griebel

25. August 2019
  • Historischer deutscher Doppelsieg beim WM-Heimspiel: Kreim triumphiert für ŠKODA AUTO Deutschland vor Griebel
  • › ŠKODA AUTO Deutschland Stammteam Fabian Kreim/Tobias Braun beschert dem deutschen Rallye-Sport den ersten Triumph in der WRC 2 bei der Rallye Deutschland
    › Markenkollegen Marijan Griebel/Pirmin Winklhofer machen nach spannendem ŠKODA Duell den Doppelsieg für die deutschen ŠKODA FABIA R5 evo-Teams perfekt
    › Etwa 200.000 Zuschauer bejubeln die weltbesten Rallye-Piloten beim Event der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC 2) in Deutschland
    › Fabian Kreim: „Der größte Erfolg meiner Karriere“

    Nohfelden – Das ŠKODA AUTO Deutschland Duo Fabian Kreim/Tobias Braun (D/D) hat dem deutschen Rallye-Sport einen historischen Erfolg beim WM-Heimspiel beschert. Als erstes deutsches Duo gewannen die aktuellen Spitzenreiter der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) vor insgesamt gut 200.000 begeisterten Zuschauern die WRC 2-Wertung der Rallye Deutschland. Die Markenkollegen Marijan Griebel/Pirmin Winklhofer (D/D) machten im baugleichen ŠKODA FABIA R5 evo den deutschen Doppelsieg beim Event der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC 2) perfekt.

ADAC Rallye Deutschland: ŠKODA Werksteam Jan Kopecký/Pavel Dresler führt in der WRC 2 Pro

24. August 2019
  • ADAC Rallye Deutschland: ŠKODA Werksteam Jan Kopecký/Pavel Dresler führt in der WRC 2 Pro
  • › Letztjährige WRC 2-Sieger Jan Kopecký und Beifahrer Pavel Dresler liegen im ŠKODA FABIA R5 evo trotz Reifenschaden am Samstag an der Spitze der WRC 2 Pro-Kategorie
    › Die anfänglich führenden Kalle Rovanperä und Beifahrer Jonne Halttunen rutschten mit ihrem ŠKODA FABIA R5 evo von der Strecke und fielen auf Rang 3 in der Kategorie zurück
    › In der WRC 2-Kategorie für Privatfahrer behaupten Fabian Kreim und Marijan Griebel bei ihrer ersten Rallye mit dem ŠKODA FABIA R5 evo die Positionen 1 und 2.

    Bosen – Nach dem dritten Tag der ADAC Rallye Deutschland (22.08.–25.08.2019), zehnter Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft, führen die frisch gebackenen Tschechischen Rallye-Meister Jan Kopecký/Pavel Dresler (CZE/CZE) die WRC 2 Pro-Kategorie an. Ihre Teamkollegen Kalle Rovanperä/Jonne Halttunen (FIN/FIN) hatten dagegen Pech. Sie rutschten in der ersten Wertungsprüfung des Tages von der Strecke, verloren die Führung in der WRC 2 Pro-Kategorie und kamen schließlich auf Rang drei ins Tagesziel. In der WRC 2-Kategorie für Privatfahrer behaupten Fabian Kreim/Tobias Braun und Marijan Griebel/Pirmin Winklhofer bei ihrer ersten Rallye mit dem ŠKODA FABIA R5 evo eine Doppelführung.