Loading animation load #3

3042 Ergebnisse

Rallye Schweden/WRC3: ŠKODA Privatier Lindholm wird Zweiter – Solberg bei ŠKODA Debüt auf Rang fünf

16. Februar 2020
  • Rallye Schweden/WRC3: ŠKODA Privatier Lindholm wird Zweiter – Solberg bei ŠKODA Debüt auf Rang fünf
  • › Nach einem spannenden Finale beim zweiten WM-Lauf werden ŠKODA Privatfahrer Emil Lindholm und Copilot Mikael Korhonen Zweite der Kategorie WRC3
    › Oliver Solberg und Beifahrer Aaron Johnston fallen beim WRC-Debüt im ŠKODA FABIA Rally2 evo durch einen Reifenschaden auf den letzten Metern auf WRC3-Rang fünf zurück
    › Sieben ŠKODA Teams unter den neun WRC3-Teilnehmern erreichen das Ziel Torsby – Wegen des für die Jahreszeit zu warmen Wetters und dem damit verbundenen Schneemangel strichen die Organisatoren den zweiten Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft auf neun Wertungsprüfungen zusammen, die über insgesamt 148,55 Kilometer führten. Die kürzeste Rallye Schweden aller Zeiten (13. bis 16. Februar 2020) sah dennoch ein spannendes Finale auf der letzten Wertungsprüfung am Sonntag. Die 21,19 Kilometer der Likenäs-Prüfung brachten auch in der WRC3-Kategorie die Entscheidung. Emil Lindholm und Mikael Korhonen im privaten ŠKODA FABIA Rally2 evo verpassten den WRC3-Sieg um gerade einmal fünf Sekunden. Oliver Solberg (SWE) und Beifahrer Aaron Johnston (IRL) verloren bei ihrem WM-Debüt im ŠKODA FABIA Rally2 evo durch einen Reifenschaden auf den letzten Metern den dritten Platz in der WRC3 und wurden Fünfte.

Rallye Schweden/WRC3: ŠKODA Privatier Lindholm kämpft um Sieg – Solberg Dritter bei ŠKODA Debüt

15. Februar 2020
  • Rallye Schweden/WRC3: ŠKODA Privatier Lindholm kämpft um Sieg – Solberg Dritter bei ŠKODA Debüt
  • › Bei nur noch einer ausstehenden Wertungsprüfung haben ŠKODA Privatier Emil Lindholm und Beifahrer Mikael Korhonen gute Chancen auf den Sieg in der WRC3-Kategorie
    › Oliver Solberg und Beifahrer Aaron Johnston verbesserten sich bei ihrem Debüt mit dem ŠKODA FABIA Rally2 evo auf Zwischenrang drei in der WRC3-Kategorie
    › Eine einzige Prüfung bringt am Sonntag in Schweden, beim zweiten Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft 2020, die Entscheidung

    Torsby – Bei nur noch einer zu absolvierenden Wertungsprüfung ist der Kampf um den Sieg in der WRC3-Kategorie bei der Rallye Schweden (13. bis 16. Februar 2020) an Spannung kaum zu überbieten. Emil Lindholm und Beifahrer Mikael Korhonen führten mit ihrem privat eingesetzten ŠKODA FABIA Rally2 evo zwar bis zur siebten Wertungsprüfung. Ins Finale am Sonntag gehen sie aber mit 3,4 Sekunden Rückstand auf den Führenden. Bei ihrem Debüt mit dem in Kooperation des eigenen Teams mit ŠKODA Motorsport eingesetzten ŠKODA FABIA Rally2 evo konnten sich Oliver Solberg (SWE) und Beifahrer Aaron Johnston (IRL) am Samstag auf Zwischenrang drei in der WRC3-Kategorie verbessern.

Rallye Schweden: ŠKODA Privatier Emil Lindholm führt in der WRC3-Kategorie – Oliver Solberg mit starkem Debüt im ŠKODA FABIA Rally2 evo

15. Februar 2020
  • Rallye Schweden: ŠKODA Privatier Emil Lindholm führt in der WRC3-Kategorie – Oliver Solberg mit starkem Debüt im ŠKODA FABIA Rally2 evo
  • › ŠKODA Privatier Emil Lindholm und Beifahrer Mikael Korhonen liegen nach dem ersten Wettbewerbstag der Rallye Schweden an der Spitze der WRC3-Kategorie und sind Schnellste in der Konkurrenz der Rally2-Fahrzeuge
    › Der 18-jährige Oliver Solberg und Beifahrer Aaron Johnston bieten eine gute Vorstellung bei ihrer Wettbewerbspremiere mit dem ŠKODA FABIA Rally2 evo
    › Beim zweiten Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft 2020 stellen die schwierigen Straßenverhältnisse mit einem Wechsel aus Eis, Schnee und Schotter eine große Herausforderung für die Teams dar Torsby – Die diesjährige Rallye Schweden (13. bis 16. Februar 2020) bietet die schwierigsten Streckenverhältnisse seit Jahrzehnten. Aufgrund des ungewöhnlich warmen Wetters und dem damit verbundenen Schneemangel in der schwedischen Region Värmland und im Grenzgebiet zu Norwegen musste die Strecke der Rallye schon vor dem Start verkürzt werden. Die verbliebenen Wertungsprüfungen bieten einen tückischen Mix aus Schotterpassagen, Eis und einer dünnen Schneeschicht. Nach der Freitagsschleife führen die finnischen ŠKODA Privatiers Emil Lindholm/Mikael Korhonen in der WRC3-Kategorie und sind außerdem die Schnellsten im Feld der Rally2-Fahrzeuge. Oliver Solberg (SWE) und Beifahrer Aaron Johnston (IRL), die in Schweden zum ersten Mal in Kooperation mit ŠKODA Motorsport einen ŠKODA FABIA Rally2 evo fahren, bieten ebenfalls eine gute Vorstellung.

ŠKODA AUTO mit Produktionsrekord im Werk Kvasiny

14. Februar 2020
  • ŠKODA AUTO mit Produktionsrekord im Werk Kvasiny
  • › Im Jahr 2019 verließen mehr als 320.000 Fahrzeuge das Werk
    › Produktionsbeginn: SUPERB iV rollt seit September 2019 als erstes ŠKODA Modell mit Plug-in-Hybridantrieb in Kvasiny vom Band
    › ,dProduction‘: Digitalisierungsprojekt leitet Mitarbeiter seit April papierlos und multimedial durch Fertigungsschritte, Dokumentation und Qualitätskontrolle
    › ŠKODA engagiert sich nachhaltig in der Region rund um den Werksstandort

    Kvasiny – Mit mehr als 320.000 produzierten Fahrzeugen hat ŠKODA AUTO im Jahr 2019 einen neuen Produktionsrekord an seinem ostböhmischen Standort Kvasiny aufgestellt. Der Auftakt der SUPERB iV*-Serienproduktion im September 2019 markierte zudem einen Meilenstein in der Werksgeschichte. Bis heute wurden bereits mehr als 2.000 Einheiten des ersten ŠKODA Modells mit Plug-in-Hybridantrieb gefertigt. Als einer der größten Arbeitgeber in der Region engagiert sich ŠKODA AUTO zudem im Rahmen zahlreicher gesellschaftlicher Projekte.


Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 ersetzt der neue WLTP (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure) den bisherigen Fahrzyklus (NEFZ). Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.skoda-auto.de/wltp.
Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

SUPERB iV 1,4 TSI DSG 115 kW (156 PS)/85 kW (116 PS)
kombiniert 1,5 l/100km, kombiniert 14,5 - 14,0 kWh/100km, CO2-Emissionen kombiniert 35 - 33 g/km, CO2-Effizienzklasse A+

ŠKODA erhält ,SMARTBEST 2019‘-Award für neue digitale Assistentin Laura

14. Februar 2020
  • ŠKODA erhält ,SMARTBEST 2019‘-Award für neue digitale Assistentin Laura
  • › Jury aus 31 Ländern lobt besonders die ŠKODA interne Entwicklung von Laura
    › Dritter Platz für den ŠKODA KAMIQ bei der Wahl zum ,Best Buy Car of Europe in 2020‘

    Mladá Boleslav – Große Ehre für die neue ŠKODA ,Mitarbeiterin‘ Laura: Vertreter von ŠKODA AUTO haben in Mainz den ,SMARTBEST 2019‘-Award für die neue digitale Assistentin entgegengenommen. Automobiljournalisten aus 31 europäischen Ländern wählten die erweiterte Sprachsteuerung von ŠKODA auf den ersten von insgesamt zehn Plätzen. Für die Jury ist Laura die Innovation des Jahres im Bereich der Interaktion zwischen Autofahrer und künstlicher Intelligenz. Zudem belegte der ŠKODA KAMIQ bei den jährlich verliehenen Awards der Vereinigung European AUTOBEST Rang drei in der Hauptkategorie ,Best Buy Car of Europe in 2020‘.


Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 ersetzt der neue WLTP (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure) den bisherigen Fahrzyklus (NEFZ). Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.skoda-auto.de/wltp.
Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

SUPERB iV 1,4 TSI DSG 115 kW (156 PS)/85 kW (116 PS)
kombiniert 1,5 l/100km, kombiniert 14,5 - 14,0 kWh/100km, CO2-Emissionen kombiniert 35 - 33 g/km, CO2-Effizienzklasse A+