Loading animation load #3

3104 Ergebnisse

Bestellstart für den ŠKODA CITIGOe iV BEST OF

30. April 2020
  • Bestellstart für den ŠKODA CITIGO<sup>e</sup> iV BEST OF
  • › CITIGOe iV BEST OF umfasst nahezu alle verfügbaren Ausstattungs-Highlights
    › Individualisierung: Kunde wählt bevorzugte Lackierung, Felgen und Sitzpolster
    › Lokal emissionsfrei unterwegs: CITIGOe iV verfügt über 61 kW starken Elektromotor
    › Batterie mit 36,8 kWh ermöglicht praxisnahe Reichweite von bis zu 252 Kilometer
    › CITIGOe iV BEST OF startet bei 24.990 Euro, abzüglich des ŠKODA Umweltbonus sowie der zu beantragenden staatlichen Förderung reduziert sich Preis auf 18.420 Euro

    Weiterstadt – ŠKODA präsentiert den ab sofort bestellbaren CITIGOe iV* BEST OF. Das rein elektrisch angetriebene Modell löst die bisherigen Ausstattungsstufen Ambition und Style ab und hat nahezu alles an Bord, was die Ausstattungsliste des Kleinstwagens hergibt. Zu den umfangreichen Features zählen etwa 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, beheizbare Vordersitze, Parksensoren hinten und die Geschwindigkeitsregelanlage. Der CITIGOe iV BEST OF ist inklusive Batterie ab 24.990 Euro erhältlich. Abzüglich des ŠKODA Umweltbonus sowie der zu beantragenden staatlichen Förderung reduziert sich der Preis auf 18.420 Euro. Lackierung, Felgen und Sitzpolster können Kunden nach Belieben auswählen. Der batterieelektrische Kleinstwagen eignet sich mit seinen kompakten Abmessungen ideal für die City, fährt lokal emissionsfrei und erzielt eine Reichweite von praxistauglichen 252 Kilometern1.


Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 ersetzt der neue WLTP (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure) den bisherigen Fahrzyklus (NEFZ). Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.skoda-auto.de/wltp.
Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

CITIGOe iV 61 kW (83 PS)
kombiniert 12,9 - 12,8 kWh/100km, CO2-Emissionen kombiniert 0 g/km

Intensive Nutzung der Hilfsangebote von ŠKODA AUTO zur Unterstützung des Kampfes gegen Corona

30. April 2020
  • Intensive Nutzung der Hilfsangebote von ŠKODA AUTO zur Unterstützung des Kampfes gegen Corona
  • › Über ‚HoppyGo‘ gestellte ŠKODA Flotte von mehr als 200 Fahrzeugen hat seit Mitte März mehr als 220.000 Kilometer für mehr als 50.000 Menschen zurückgelegt
    › 150 BeRider-Scooter des ŠKODA AUTO DigiLabs für Gesundheitspersonal zu mehr als 1.600 Fahrten durch Prag genutzt
    › Mehr als 240.000 Atemmasken und Schutzmasken für Mund und Nase ausgeliefert Mladá Boleslav – ŠKODA AUTO leistet bereits seit Wochen umfassend und unbürokratisch Unterstützung im Kampf gegen die weitere Ausbreitung das Corona-Virus. Zeit für eine erste Zwischenbilanz: Wie werden die Hilfsangebote angenommen und wie viele Kilometer haben die Fahrzeuge mit dem #SKODAAUTOpomaha-Aufdruck oder die Roller der BeRider-Flotte dabei schon zurückgelegt? Was ist der aktuelle Stand des Vergabeverfahrens der 100 gespendeten ŠKODA OCTAVIA und wie viele Atemschutzmasken sind auf den 3D-Druckern von ŠKODA bereits entstanden? Hier finden Sie die Antworten.

ŠKODA OCTAVIA: Fakten und Zahlen zum Bestseller des tschechischen Automobilherstellers

30. April 2020
  • ŠKODA OCTAVIA: Fakten und Zahlen zum Bestseller des tschechischen Automobilherstellers
  • › ,Herz der Marke‘: Seit mehr als 60 Jahren ist der OCTAVIA tragende Säule der Modellpalette von ŠKODA
    › Bestseller: insgesamt mehr als sieben Millionen Exemplare produziert – 2019 Auslieferung von 364.000 Einheiten in 46 Länder
    › Vierte moderne Generation seit 1996 setzt Erfolgsgeschichte des Bestsellers fort

    Mladá Boleslav – Am Anfang stand die Acht: Der OCTAVIA (lateinisch für ,die Achte‘) war bei seiner Präsentation im Jahr 1959 das achte ŠKODA Modell mit hochmoderner Einzelradaufhängung rundum und gleichzeitig auch das achte Modell des tschechischen Herstellers nach dem Zweiten Weltkrieg. Für ŠKODA wurde der OCTAVIA im Laufe der Zeit aber immer mehr zur Nummer eins. Als unangefochtener Bestseller der Marke ist er Herz und tragende Säule ihres Modellportfolios und hat damit großen Anteil daran, dass das Unternehmen rund fünf Prozent des tschechischen Bruttoinlandsprodukts erwirtschaftet. ŠKODA bietet den OCTAVIA in 46 Ländern an und produziert ihn in fünf Werken weltweit. Nun schlägt die vierte Generation das nächste Kapitel der einzigartigen Erfolgsgeschichte auf. Grund genug, um neben der Acht noch weitere Zahlen rund um den OCTAVIA vorzustellen.

Seltene Modelle aus 125 Jahren ŠKODA AUTO: der ŠKODA FELICIA Fun – Freizeitmobil für Sport und Spaß

28. April 2020
  • Seltene Modelle aus 125 Jahren ŠKODA AUTO: der ŠKODA FELICIA Fun – Freizeitmobil für Sport und Spaß
  • › Serie: Rückblick auf besondere Modelle der Unternehmensgeschichte
    › Der ŠKODA FELICIA Fun verlieh dem bis dahin drögen Pick-up-Segment neuen Schwung und wartete mit einer wirklich pfiffigen Innenraumlösung auf – eine frühe Simply Clever-Idee! Mladá Boleslav – Als Pick-ups noch zu einer seltenen Spezies auf europäischen Straßen gehörten, leistete ŠKODA Mitte der 90er-Jahre Pionierarbeit und erweiterte die FELICIA-Familie um eine praktische Pritschenwagen-Variante. Mit Erfolg: Nahezu jeder zehnte der insgesamt 1,4 Millionen produzierten FELICIA lief als PICKUP vom Band. Im März 1995 debütierte eine weitere Version, die sich als unkonventionelles Freizeitmobil mehr dem Spaß an der Freude verpflichtet hatte: Der ŠKODA FELICIA Fun trat mit knallig gelber Lackierung und einem genialen ,Simply Clever‘-Trick an, der dem Zweisitzer im Handumdrehen zu zwei weiteren Plätzen verhalf. Die 4.016 Exemplare, die bis August 2000 entstanden, erfreuen sich bis heute großer Nachfrage unter Youngtimer-Freunden.

ŠKODA AUTO hat die Produktion in den tschechischen Werken wieder aufgenommen

27. April 2020
  • ŠKODA AUTO hat die Produktion in den tschechischen Werken wieder aufgenommen
  • › Wiederanlauf der Automobil- und Komponentenfertigung 39 Tage nach dem Shutdown am 18. März
    › Umfangreiche Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen schützen die Gesundheit der Beschäftigten

    Mladá Boleslav – Heute morgen um 6.00 Uhr ist an den drei tschechischen Produktionsstandorten von ŠKODA AUTO die Produktion wieder angelaufen. In Absprache mit der Gewerkschaft KOVO wurde in den Werken Mladá Boleslav, Kvasiny und Vrchlabí die Fertigung von Fahrzeugen und Komponenten wieder aufgenommen. Umfangreiche Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen schützen die Gesundheit der Beschäftigten.