Loading animation load #3

3934 Ergebnisse

Getarnter Škoda Elroq hat die Finaletappe der Tour de France begleitet; Tadej Pogačar holt den Sieg

22. Juli 2024
  • Getarnter Škoda Elroq hat die Finaletappe der Tour de France begleitet; Tadej Pogačar holt den Sieg

  • › Tadej Pogačar gewinnt die 111. Ausgabe des weltberühmten Radrennens und erhält die von Škoda Design kreierte Kristalltrophäe
    › Škoda Auto Vorstandsvorsitzender Klaus Zellmer übergab den grünen Kristallpokal an den Sieger der Punktewertung Biniam Girmay
    › Maskierter Škoda Elroq feierte auf der finalen Etappe sein Publikumsdebüt: Weltpremiere des batterieelektrischen Kompakt-SUV der Marke folgt im Herbst
    › Škoda Auto ist seit 21 Jahren offizieller Hauptsponsor der Tour de France und hat die Partnerschaft bis mindestens 2028 verlängert

    Mladá Boleslav/Nizza – Ein getarnter Škoda Elroq hat die Radsportelite beim finalen Zeitfahren der 111. Tour de France begleitet. Das neueste batterieelektrische Modell der Marke feiert im Herbst seine Weltpremiere. Tour-Gesamtsieger Tadej Pogačar wurde mit der von Škoda Design kreierten Kristallglastrophäe ausgezeichnet. Die grüne Trophäe für den Gewinner der Punktewertung hat Škoda Auto Vorstandsvorsitzender Klaus Zellmer an Biniam Girmay übergeben. Der Autohersteller unterstützt die Tour de France bereits seit 21 Jahren. Im Rahmen dieser bis 2028 verlängerten Partnerschaft stellt Škoda unter anderem eine offizielle Fahrzeugflotte bereit. Aktuell tritt Škoda Auto bei 20 Radsport-Highlights als Sponsor auf. Seit 2022 zum Beispiel auch bei der Tour de France Femmes avec Zwift.
Rallye Lettland: Oliver Solberg gewinnt im Škoda Fabia RS Rally2 die WRC2-Kategorie und übernimmt die Gesamtführung

22. Juli 2024
  • Rallye Lettland: Oliver Solberg gewinnt im Škoda Fabia RS Rally2 die WRC2-Kategorie und übernimmt die Gesamtführung

  • › Auf den ultraschnellen Schotterstrecken des neuen WM-Laufs holen Oliver Solberg und Beifahrer Elliott Edmondson ihren zweiten WRC2-Erfolg der Saison
    › In dem von Toksport WRT eingesetzten Škoda Fabia RS Rally2 markiert das schwedisch-britische Duo auf zwölf der 20 Wertungsprüfungen die WRC2-Bestzeit
    › Fünf Škoda Besatzungen beenden die Rallye Lettland unter den ersten Zehn der WRC2-Kategorie

    Liepāja (LVA) – Oliver Solberg/Elliott Edmondson dominierten in ihrem Škoda Fabia RS Rally2 von Toksport WRT die WRC2-Kategorie der Rallye Lettland, dem achten Lauf der diesjährigen FIA Rallye-Weltmeisterschaft. Der 22-jährige Schwede und sein britischer Beifahrer führten die WRC2-Wertung ab der ersten Wertungsprüfung bis ins Ziel an. Durch den Sieg in Lettland eroberte Oliver Solberg die WRC2-Tabellenführung.
Rallye Lettland: Škoda Fabia RS Rally2-Pilot Oliver Solberg hat den WRC2-Sieg fest im Visier

17. Juli 2024
  • Rallye Lettland: Škoda Fabia RS Rally2-Pilot Oliver Solberg hat den WRC2-Sieg fest im Visier

  • › Zu Beginn der entscheidenden Saisonphase will Oliver Solberg vom Team Toksport WRT in Lettland die Führung in der WRC2-Gesamtwertung übernehmen
    › Gus Greensmith möchte am Steuer eines weiteren von Toksport WRT eingesetzten Škoda Fabia RS Rally2 Erfahrungen auf den Schotterstrecken des neuen WM-Laufs sammeln
    › WRC Masters Cup-Tabellenführer Armin Kremer nimmt im Škoda Fabia RS Rally2 des Teams Baumschlager Rallye & Racing den vierten Klassensieg in Folge in Angriff

    Mladá Boleslav – Die Serie an Hochgeschwindigkeits-Schotter-Rallyes geht weiter: Drei Wochen nach der Rallye Polen feiert am kommenden Wochenende die Rallye Lettland ihre Premiere in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC). Vom 18. bis zum 21. Juli 2024 führt die Zeitenjagd in dem baltischen Land ebenfalls über schnelle Prüfungen auf losem Untergrund. Der schwedische Škoda Fabia RS Rally2-Fahrer Oliver Solberg will als aktuell Drittplatzierter der WRC2-Gesamtwerung die Lücke zum Führenden mit einem Klassensieg schließen und möglichst selbst die Spitze übernehmen.
Günstiges Einstiegsmodell: Octavia Essence startet bei 26.990 Euro

15. Juli 2024
  • Günstiges Einstiegsmodell: Octavia Essence startet bei 26.990 Euro

  • › Essence rundet das Octavia-Angebot als Einstiegslinie ab
    › Škoda bietet die Ausstattungslinie Essence für Limousine und Kombi an
    › LED-Hauptscheinwerfer, Klimaanlage, Lederlenkrad mit Multifunktionstasten, beheizbare Vordersitze und vieles mehr serienmäßig an Bord
    › Octavia Essence ab 26.990 Euro erhältlich (Octavia 1,5 TSI ACT 85 kW (115 PS): Kraftstoffverbrauch (kombiniert): 4,8 – 6,5 l/100 km; CO2-Emissionen (kombiniert): 109 – 148 g/km; CO2-Klasse: C – E), Octavia Combi Essence beginnt bei 27.690 Euro (Octavia Combi 1,5 TSI ACT 85 kW (115 PS): Kraftstoffverbrauch (kombiniert): 4,8 – 6,5 l/100 km; CO2-Emissionen (kombiniert): 109 – 148 g/km; CO2-Klasse: C – E)

    Weiterstadt – Škoda erweitert das Angebot der Octavia-Familie um die Einstiegslinie Essence. Damit gibt es das beliebte Kompaktmodell bereits ab 26.990 Euro als Octavia-Limousine und ab 27.690 Euro als geräumigen Octavia Combi. Die Essence-Version punktet mit einer umfangreichen Serienausstattung, die etwa Scheinwerfer in LED-Technologie, Zweizonen-Klimaanlage Climatronic und beheizbare Vordersitze umfasst.
Neue Ausstellung im Škoda Museum: 60 Jahre Škoda 1000 MB

12. Juli 2024
  • Neue Ausstellung im Škoda Museum: 60 Jahre Škoda 1000 MB

  • › Das Škoda Museum erzählt die spannende Geschichte von der Entstehung und der erfolgreichen Karriere des Škoda 1000 MB und seiner weniger bekannten Derivate
    › Produziert ab 1964 im damals neu errichteten Teil des Produktionsstandorts Mladá Boleslav, überzeugte der Škoda 1000 MB mit moderner Technik, hohem Komfort und attraktivem Design
    › Thematische Infotafeln, eine Fotoecke, Video-Screens und kleinformatige Ausstellungsstücke ergänzen die Präsentation von insgesamt 14 Fahrzeugen, darunter besondere Prototypen und zwei Formel-3-Rennwagen auf ,MB‘-Basis
    › Die Ausstellung läuft bis zum 5. Januar 2025

    Mladá Boleslav – Vor 60 Jahren startete Škoda die Produktion des 1000 MB, eines modernen Familienautos mit Heckmotor und Ganzstahlkarosserie. Škoda Auto feiert dieses Jubiläum jetzt mit einer Sonderausstellung im Škoda Museum. Bis einschließlich 5. Januar 2025 zeigt sie die komplette Geschichte dieses legendären Fahrzeugs – von den ersten Überlegungen zum grundlegenden Konzept über die Prototypen-Entwicklung und die Vorbereitungen der Serienproduktion bis hin zum Marktstart und der Herstellung von ebenfalls mit Heckmotor angetriebenen Nachfolgemodellen.