Loading animation load #3

3382 Ergebnisse

ŠKODA AUTO wird zum Nichtraucherunternehmen

30. Juli 2021
  • ŠKODA AUTO wird zum Nichtraucherunternehmen

  • › ŠKODA AUTO schafft rauchfreies Arbeitsumfeld für seine Mitarbeiter
    › Entsprechende Maßnahmen wurden gemeinsam mit Sozialpartner KOVO entwickelt

    Mladá Boleslav – Werke und Betriebsstätten bei ŠKODA AUTO werden künftig rauchfrei. Der tschechische Automobilhersteller unterstützt seine Mitarbeiter bei Bedarf bei der Raucherentwöhnung und unterstreicht auch damit seine Rolle als verantwortungsvoller Arbeitgeber und gesundheitsbewusstes Unternehmen.

Starkes erstes Halbjahr: ŠKODA AUTO steigert Operatives Ergebnis und Umsatz deutlich

30. Juli 2021
  • Starkes erstes Halbjahr: ŠKODA AUTO steigert  Operatives Ergebnis und Umsatz deutlich

  • › Erfolgreiches erstes Halbjahr trotz anhaltender Herausforderungen durch Corona-Pandemie und Chipmangel
    › Starkes Wachstum: Operatives Ergebnis steigt um 327,2 Prozent auf 974 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum
    › Umsatz der ŠKODA AUTO Group1 von Januar bis Juni steigt gegenüber Vorjahr um 35,2 Prozent auf 10,199 Milliarden Euro
    › Umsatzrendite mit 9,6 Prozent auf sehr hohem Niveau
    › Weltweite Auslieferungen an Kunden im ersten Halbjahr nehmen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 20,8 Prozent auf 515.300 Fahrzeuge zu

    Mladá Boleslav – Vor dem Hintergrund anhaltender Herausforderungen durch die weltweite COVID-19-Pandemie und die Halbleiter-Knappheit konnte ŠKODA AUTO seine Fahrzeugauslieferungen in den ersten sechs Monaten des Jahres um gut ein Fünftel gegenüber dem Vorjahr steigern. Besonders starke Zuwächse verzeichnet der Automobilhersteller bei Fahrzeugauslieferungen in Russland (+54,3 %), Indien (+31,2 %), Osteuropa (+35,0 %) und Westeuropa (+30,9 %). Im ersten Halbjahr 2021 steigert das Unternehmen seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 35,2 Prozent auf 10,199 Milliarden Euro, das Operative Ergebnis legt im selben Zeitraum mit 327,2 Prozent deutlich auf 974 Millionen Euro zu und übertrifft damit auch den Wert des Vor-Pandemie-Jahres 2019. Die Umsatzrendite erreichte im ersten Halbjahr mit 9,6 Prozent ein sehr hohes Niveau.

ŠKODA F3, Typ 992 (1964): Formel-Rennwagen der Europaklasse

29. Juli 2021
  • ŠKODA F3, Typ 992 (1964): Formel-Rennwagen der Europaklasse

  • › Monoposto ŠKODA F3 gehörte in den 1960er-Jahren zu den Top-Rennwagen der gleichnamigen Formel-Rennkategorie
    › Technik aus dem ŠKODA 1000 MB, 1,0-Liter-Heckmotor mit einer Leistung von 90 PS, Gewicht von 420 Kilogramm und 210 km/h Spitzengeschwindigkeit
    › Gewinn der tschechoslowakischen Meisterschaft 1966 durch Jaroslav Bobek, 1968 triumphierte Miroslav Fousek in der damaligen F3-Meisterschaft der sozialistischen Länder

    Mladá Boleslav – Als sich das Reglement der traditionellen Monoposto-Kategorie Formel 3 im Jahr 1964 änderte, konnte ŠKODA dank des 1000 MB schnell reagieren. Dieses Modell befand sich zu diesem Zeitpunkt schon in Vorbereitung. Während der Saison 1965 gingen drei komplett neue Einsitzer mit den erfahrenen Piloten Václav Bobek, Jaroslav Bobek und Miroslav Fousek an den Start. Die neu aufgestellte Formelklasse bot der Marke und ihren Fahrern die einzigartige Gelegenheit, sich auch mit der Konkurrenz aus Westeuropa zu messen.

ŠKODA FABIA: die beste Aerodynamik seiner Klasse

29. Juli 2021
  • ŠKODA FABIA: die beste Aerodynamik seiner Klasse

  • › Vierte Generation des ŠKODA Erfolgsmodells mit klassenbestem Luftwiderstandsbeiwert von cw 0,28
    › Zahlreiche Detailmaßnahmen unterstützen Reduzierung von Verbrauch und Emissionen
    › Aerodynamikentwicklung erfolgte zum größten Teil mit CFD-Simulationen

    Mladá Boleslav – Die vierte Generation des ŠKODA FABIA ist aerodynamisch so ausgefeilt wie nie zuvor und wie kein anderes Modell seiner Fahrzeugklasse. Der neue FABIA erreicht mit seiner emotional und dynamisch gezeichneten Form einen Luftwiderstandsbeiwert von lediglich cw 0,28 und unterbietet damit den Wert seines Vorgängers (cw 0,32) deutlich. Die hervorragende aerodynamische Effizienz wird durch eine Vielzahl von Detailmaßnahmen erreicht wie zum Beispiel eine clevere Kühlerjalousie mit aktiven Lamellen und trägt zur Reduzierung von Kraftstoffverbrauch und Emissionen bei. Bei der Entwicklung der Aerodynamik des FABIA setzte ŠKODA mehr als 3.000 sogenannte CFD-Simulationen ein, deren Ergebnisse bei Erprobungsfahrten überprüft und verfeinert wurden.

ŠKODA AUTO gewinnt ,Special Award – exzellenter Hochlauf einer neuen Lackiererei‘

28. Juli 2021
  • ŠKODA AUTO gewinnt ,Special Award – exzellenter Hochlauf einer neuen Lackiererei‘

  • › ŠKODA AUTO erhält renommierte Auszeichnung für im August 2019 eröffnete Lackiererei
    › Preisträger haben Maßstäbe bei Lean Production und Digitalisierung in der Automobilindustrie gesetzt
    › Übergabe der Automotive Lean Production Awards durch Branchenmagazin AUTOMOBIL PRODUKTION und Unternehmensberatung Agamus Consult am 3. November in Mladá Boleslav

    Mladá Boleslav – ŠKODA AUTO hat im Rahmen der diesjährigen Automotive Lean Production Awards den Sonderpreis ,Special Award – exzellenter Hochlauf einer neuen Lackiererei‘ für seine im August 2019 eröffnete Lackiererei erhalten. ŠKODA AUTO Vorstand für Produktion und Logistik Michael Oeljeklaus wird den Award am 3. November 2021 anlässlich der Preisverleihung im ŠKODA Museum in Mladá Boleslav entgegennehmen. Mit den Automotive Lean Production Awards würdigen die Fachzeitschrift AUTOMOBIL PRODUKTION und die Unternehmensberatung Agamus Consult Unternehmen in der Automobilindustrie, die Maßstäbe in den Bereichen Lean Production und Digitalisierung gesetzt haben.