Loading animation load #3

3917 Ergebnisse

Škoda Auto beruft Chan Park zum Leiter Interieur-Design

11. Juni 2024
  • Škoda Auto beruft Chan Park zum Leiter Interieur-Design

  • › Chan Park bringt einen reichen Erfahrungsschatz aus seinen Tätigkeiten bei großen Automobilmarken mit
    › Parks minimalistische Designphilosophie, die sowohl Ästhetik als auch Funktionalität betont, wird das Interieur der kommenden Modelle und Konzeptstudien von Škoda prägen
    › Vorgänger Peter Olah übernimmt eine neue Aufgabe im Škoda Designteam

    Mladá Boleslav – Chan Park hat zum 3. Juni 2024 die Leitung des Bereichs Interieur-Design bei Škoda Auto übernommen. Der Absolvent des Royal College of Art kommt mit einem reichen, bei mehreren großen Automobilmarken gesammelten Erfahrungsschatz zu dem tschechischen Automobilhersteller. Künftig wird das Interieur der Serien- und Konzeptfahrzeuge von Škoda seine Handschrift tragen. Neben einem minimalistischen Designansatz wird sich Park darauf konzentrieren, die Synergie zwischen Fahrer und Fahrzeug zu verbessern. Sein Vorgänger Peter Olah übernimmt eine neue Aufgabe im Škoda Designteam und wird für den Bereich Art Direction – One Design Identity verantwortlich sein.
Zwei Siege beim Triple A Award: Škoda Händler überzeugen als beste Verkäufer

7. Juni 2024
  • Zwei Siege beim Triple A Award: Škoda Händler überzeugen als beste Verkäufer

  • › Ergebnis des Mystery Shoppings unterstreicht sehr gute Leistung der Škoda Partner
    › Škoda Verkäufer belegen in der Wertung ,Testkauf‘ Rang eins bei den Volumenmarken, bei den ,Finanzierungsdienstleistungen‘ gelingt der Gesamtsieg unter allen Wettbewerbern
    › Automobilwoche kürt mit dem Triple A Award Deutschlands beste Handelspartner
    › In acht Jahren erzielte Škoda sechsmal eine Top-3-Platzierung – 2019 und 2022 belegte die Marke ebenfalls einen ersten Rang

    Weiterstadt – Škoda hat beim Triple A Award 2024, der Leistungen der Handelspartner einer Marke bewertet, zwei Kategorien gewonnen: In der Wertung ,Testkauf‘ schneidet Škoda als beste Volumenmarke ab, in puncto ,Finanzierungsdienstleistungen‘ lässt die Marke zudem als Gesamtsieger auch alle Premiumhersteller hinter sich. Das Branchenmagazin Automobilwoche hat hierzu mit verdeckten Testkäufen, sogenannten Mystery Shoppings, deutsche Handelspartner der größten Marken auf dem deutschen Markt überprüft.
Der neue Škoda Superb: mehr Platz, mehr Komfort, mehr Effizienz und mehr Sicherheit

6. Juni 2024
  • Der neue Škoda Superb: mehr Platz, mehr Komfort, mehr Effizienz und mehr Sicherheit

  • › Verfeinertes Benziner- und Dieselflaggschiff: unverwechselbarer Auftritt, verbesserte Aerodynamik
    › Mehr Platz und Komfort: geräumiges, cleanes Interieurdesign mit nachhaltigen Materialien, intuitiven Škoda Smart Dials und Infotainment mit dem KI-basierten Chatbot ChatGPT
    › Größeres Antriebsangebot: Premiere für Mild-Hybrid- (Superb 1,5 TSI mHEV DSG 110 kW (150 PS): Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,1 – 5,6 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 117 – 142 g/km, CO2-Klasse: D – E; Superb Combi 1,5 TSI mHEV DSG 110 kW (150 PS): Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,1 – 6,2 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 117 – 142 g/km, CO2-Klasse: D – E) und Plug-in-Hybridmodelle (Superb iV 1,5 TSI PHEV DSG 150 kW (204 PS)1; Superb Combi iV 1,5 TSI PHEV DSG 150 kW (204 PS): Kraftstoffverbrauch (gewichtet kombiniert): 0,2 – 0,6 l/100 km; Stromverbrauch (gewichtet kombiniert): 14,3 – 19,3 kWh/100 km; Kraftstoffverbrauch (bei entladener Batterie) 4,6 – 6,3 l/100 km; CO2-Emissionen (gewichtet kombiniert): 5 – 14 g/km; CO2-Klasse (gewichtet kombiniert): B – B; CO2-Klasse (bei entladener Batterie): C – E) der neuen Generation; letzterer erzielt bis zu 120 Kilometer rein elektrische Reichweite im Superb Combi, Limousinenvariante folgt zu einem späteren Zeitpunkt
    › Noch sicherer: innovative Assistenzsysteme, neue Generation Matrix-LED-Hauptscheinwerfer und Dynamic Chassis Control (DCC Plus)

    Mladá Boleslav – Das Flaggschiff der Škoda Diesel- und Benziner-Modellpalette startet in die nächste Generation: Der neue Superb bietet noch üppigere Abmessungen und präsentiert sich mit einem eleganten Auftritt sowie einer großen Vielfalt an fortschrittlichen Technologien. Mit einer Auswahl aus sechs modernen Antriebsoptionen und optimierter Aerodynamik ist der Superb effizienter denn je. Die Leistungsspanne reicht von 110 kW (150 PS) (Superb 2,0 TDI DSG 110 kW (150 PS): Kraftstoffverbrauch kombiniert 4,5 – 5,7 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 118 – 149 g/km, CO2-Klasse: D – E; Superb Combi 2,0 TDI DSG 110 kW (150 PS): Kraftstoffverbrauch kombiniert 4,5 – 5,7 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 118 – 149 g/km, CO2-Klasse: D – E) bis 195 kW (265 PS) (Superb 2,0 TSI DSG 4x4 195 kW (265 PS): Kraftstoffverbrauch kombiniert 7,1 – 8,5 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 162 – 193 g/km, CO2-Klasse: F – G; Superb Combi 2,0 TSI DSG 4x4 195 kW (265 PS): Kraftstoffverbrauch kombiniert 7,1 – 8,5 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 162 – 193 g/km, CO2-Klasse: F – G) und umfasst auch eine Plug-in-Hybridvariante mit bis zu 120 Kilometer rein elektrischer Reichweite sowie einen 1,5 TSI mit Mild-Hybridtechnologie. Beide kommen erstmals im Superb zum Einsatz. Künftig wird auch die Limousine mit beiden Hybridtechnologien verfügbar sein – ebenso wie jetzt schon der Kombi. Das aufgeräumte und geräumige Interieur setzt noch mehr auf nachhaltige Materialien und punktet mit intuitivem Bedienkonzept, das Škoda Smart Dials und ChatGPT umfasst.
Škoda Enyaq wiederholt Vorjahreserfolg und gewinnt bei der Elektro Trophy 2024

5. Juni 2024
  • Škoda Enyaq wiederholt Vorjahreserfolg und gewinnt bei der Elektro Trophy 2024

  • › Leser der Auto Zeitung wählen die besten Elektroautos auf dem Markt
    › Škoda Enyaq belegt Platz eins der Importwertung in der Kategorie ,Die besten Elektro-SUV bis 50.000 Euro‘ und bestätigt damit seine Vorjahresplatzierung
    › Seit dem Start seiner Elektromobilitäts-Offensive 2020 hat Škoda über 200.000 Enyaq produziert

    Weiterstadt – Der Škoda Enyaq siegt bei der Elektro Trophy als bestes Importfahrzeug in der Kategorie ,Die besten Elektro-SUV bis 50.000 Euro‘. Er bestätigt damit seinen Vorjahreserfolg bei dieser Leserwahl der Auto Zeitung.
Europäischer Monat der Vielfalt: Škoda Auto fördert gegenseitigen Respekt zwischen Geschlechtern und Generationen

3. Juni 2024
  • Europäischer Monat der Vielfalt: Škoda Auto fördert gegenseitigen Respekt zwischen Geschlechtern und Generationen

  • › Škoda Auto beteiligt sich zum vierten Mal hintereinander am Europäischen Monat für Vielfalt
    › Unter dem Motto ‚Škoda Auto – ein Ort für alle‘ unterstreicht der Autohersteller die Bedeutung von Diversität, Inklusion und gegenseitigem Respekt in der Gesellschaft, am Arbeitsplatz und bei der internationalen Zusammenarbeit
    › Vielfalt, Inklusion, Fairness und Gleichheit sind zentrale Eckpfeiler der Škoda Unternehmenskultur und fest in der Diversitätsstrategie 2030 verankert
    › Positive Erfolge der Strategie wie zum Beispiel der erhöhte Frauenanteil in Management-Positionen veröffentlicht Škoda Auto in seinem Diversity Report 2023

    Mladá Boleslav – Škoda Auto hat sich im vierten Jahr in Folge am Europäischen Monat der Vielfalt beteiligt. Die jährlich im Mai von der Europäischen Kommission organisierte Initiative unterstreicht die Bedeutung von Vielfalt und Inklusion sowohl am Arbeitsplatz als auch generell in der Gesellschaft, insbesondere in Zeiten sich verändernder Arbeitsumgebungen und der Notwendigkeit des Schutzes der Arbeitnehmerrechte. Unter dem Motto ‚Škoda Auto – ein Ort für alle‘ hat der tschechische Autohersteller mehrere Initiativen gestartet, die den Respekt zwischen Generationen und Geschlechtern sowie die internationale Zusammenarbeit fördern sollen. In seinem neuesten Diversity Report 2023 berichtet Škoda Auto von den wichtigsten Meilensteinen des vergangenen Jahres. So hat sich zum Beispiel der Frauenanteil in Management-Positionen auf 18,3 Prozent erhöht (gegenüber 14,6 Prozent im Jahr 2021). Zudem werden nun 31 Prozent der Führungspositionen von internationalen Beschäftigten ausgefüllt.