Loading animation load #3

3416 Ergebnisse

Erfolgsgeschichte mit rundem Jubiläum: Vor 30 Jahren startete ŠKODA AUTO Deutschland

16. September 2021
  • Erfolgsgeschichte mit rundem Jubiläum: Vor 30 Jahren startete ŠKODA AUTO Deutschland
  • › Von bescheidenen Anfängen zum Importeur Nummer eins in Deutschland – ŠKODA ist hierzulande seit 2009 ununterbrochen stärkste Importmarke
    › Start mit modernem Kompaktmodell FAVORIT – heute bietet ŠKODA in Deutschland acht Modellreihen an, darunter die elektrifizierte iV-Familie und vier SUV-Modelle
    › Im Jubiläumsjahr verzeichnet der Importeur aktuell einen Marktanteil von 5,9 Prozent
    › Meilensteine: 1999 erstmals mehr als 50.0000 Neuzulassungen in Deutschland, seit 2005 immer deutlich über 100.000 – Rekordjahr 2019 mit über 200.000 Neuzulassungen
    › ŠKODA AUTO Deutschland beschäftigt am Stammsitz Weiterstadt fast 400 Mitarbeiter

    Weiterstadt – In diesen Tagen feiert die ŠKODA AUTO Deutschland GmbH ihr 30-jähriges Bestehen. Der deutsche Importeur des bereits 1895 als Fahrradmanufaktur gegründeten Fahrzeugherstellers schrieb in diesen drei Jahrzehnten eine beispiellose Erfolgsgeschichte. Gestartet mit nur einer Modellreihe und gerade mal 25.000 Neuzulassungen im ersten vollen Geschäftsjahr, stieg ŠKODA AUTO Deutschland zum stärksten Importeur in Deutschland auf. Heute bietet ŠKODA in Deutschland acht Modellreihen in allen Volumensegmenten an und steigerte seinen Marktanteil auf aktuell 5,9 Prozent.

Neue Sonderausstellung im ŠKODA Museum: 120 Jahre ŠKODA Motorsport

14. September 2021
  • Neue Sonderausstellung im ŠKODA Museum: 120 Jahre ŠKODA Motorsport
  • › Zahlreiche Rennfahrzeug-Exponate: von der ‚Motocyclette‘ L&K BZ (1903) bis hin zum Rallye-Auto ŠKODA FABIA R5 (2019)
    › Projektionen, Fotografien, Infowände und eine ‚Wall of Fame‘ mit Original-Trophäen ergänzen die Exponate
    › Im Rallye-Simulator können sich Besucher in die Rolle der heutigen Rennfahrer versetzen

    Mladá Boleslav – In Ergänzung zur Dauerausstellung ist im ŠKODA Museum in Mladá Boleslav ab sofort die Sonderausstellung ‚120 Jahre ŠKODA Motorsport‘ zu sehen, die den Besuchern die wichtigsten Motorsporterfolge von ŠKODA AUTO näherbringt. Mittels zahlreicher Exponate, interessanter Infowände und interaktiver Elemente haben Fans der Marke Gelegenheit, in die Atmosphäre von Rennen und Rallyes einzutauchen. Die Sonderausstellung läuft bis zum 20. März 2022.

ŠKODA mobilisiert Jubiläumsedition des Radsportklassikers Eschborn-Frankfurt

14. September 2021
  • ŠKODA mobilisiert Jubiläumsedition des Radsportklassikers Eschborn-Frankfurt

  • › Am 19. September findet die 60. Ausgabe des Eliterennens Eschborn-Frankfurt statt
    › ŠKODA AUTO Deutschland mobilisiert die Veranstaltung als Partner und stellt Organisations- und Begleitfahrzeuge bereit
    › Hobbysportler starten bei der ŠKODA Velotour: Wahl zwischen der 40-Kilometer-Variante ŠKODA Velotour Skyline und der ŠKODA Velotour Classic über 100 Kilometer
    › Runder Geburtstag: ŠKODA Velotour findet zum 20. Mal statt – diesmal treten rund 100 Hobbyfahrer als Teil des ŠKODA Veloteams an

    Weiterstadt – Am kommenden Sonntag, den 19. September, zieht es Eliteradsportler und Hobby-Rennradfahrer nach Frankfurt. In der hessischen Metropole feiert der Radsportklassiker Eschborn-Frankfurt sein 60-jähriges Jubiläum. Neben dem Profirennen findet auch die ŠKODA Velotour statt, die ebenfalls ein rundes Jubiläum erlebt: Zum 20. Mal treten Hobby-Athleten bei dem Jedermann-Rennen in die Pedale. In diesem Jahr starten rund 100 Sportler für das ŠKODA Veloteam. Der deutsche Importeur unterstützt die Veranstaltung als Partner und stellt zudem Begleit- und Organisationsfahrzeuge zur Verfügung.

Papst Franziskus reist bei seinem Slowakei-Besuch im ŠKODA ENYAQ iV

13. September 2021
  • Papst Franziskus reist bei seinem Slowakei-Besuch im ŠKODA ENYAQ iV

  • › ŠKODA AUTO stellt für den Slowakei-Besuch des Pontifex zwei ŠKODA ENYAQ iV und zwei ŠKODA KAROQ zur Verfügung
    › Eigens eingerichtete Website für persönliche Grußbotschaften an Papst Franziskus
    › Oberhaupt der katholischen Kirche reist bereits zum zweiten Mal in Fahrzeugen des tschechischen Automobilherstellers

    Mladá Boleslav – ŠKODA AUTO stellt Papst Franziskus für die Dauer seines Slowakei-Besuchs vom 12. bis 15. September zwei ŠKODA ENYAQ iV zur Verfügung. Die beiden rein batterieelektrischen SUV wurden entsprechend den Wünschen des Vatikans angepasst. Darüber hinaus begleiten zwei ŠKODA KAROQ die Reise des Pontifex. Über eine eigens eingerichtete Website lassen sich Grußworte an den Papst richten, die virtuell auf seinem Fahrzeug zu lesen sein werden.

Akropolis Rallye Griechenland: Doppelsieg für ŠKODA FABIA Rally2 evo Teams in der WRC2

12. September 2021
  • Akropolis Rallye Griechenland: Doppelsieg für ŠKODA FABIA Rally2 evo Teams in der WRC2

  • › Der Norweger Andreas Mikkelsen und sein Beifahrer Elliott Edmondson aus England gewinnen bei schwierigen Bedingungen die Kategorie beim neunten Lauf zur Rallye-WM
    › Ihre Toksport WRT-Teamkollegen Marco Bulacia/Marcelo Der Ohannesian (BOL/ARG) werden Zweite in der WRC2 und festigen den zweiten Platz in der Gesamtwertung
    › In der Kategorie WRC3 fahren die ŠKODA FABIA Rally2 evo Crews Kajetan Kajetanowicz/ Maciej Szczepaniak (POL/POL) und Chris Ingram/Ross Whittock (GBR/GBR) aufs Podium
    › Sieben ŠKODA FABIA Rally2 evo unter den Top Ten in WRC3 bei der ,Rallye der Götter‘

    Mladá Boleslav – Perfekte Premiere! Andreas Mikkelsen und Beifahrer Elliott Edmondson ergatterten bei ihrer allerersten gemeinsamen Rallye einen Siegerpokal. Das norwegisch-britische Duo im ŠKODA FABIA Rally2 evo gewann die Kategorie WRC2 bei der EKO Akropolis Rallye Griechenland (9. bis 12. September 2021), dem neunten Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft 2021. Ihre Toksport WRT Teamkollegen Marco Bulacia/Marcelo Der Ohannesian (BOL/ARG) sorgten sogar für einen Doppelsieg für ŠKODA in der WRC2. Die ŠKODA Privatteams Kajetan Kajetanowicz/Maciej Szczepaniak (POL/POL) und Chris Ingram/Ross Whittock (GBR/GBR) rundeten das erfolgreiche Wochenende für die tschechische Marke mit den Plätzen zwei und drei in der Kategorie WRC3 ab.