Loading animation load #3
  • Teaserbild: Ein Teaser-Video zeigt unter anderem die neu gestaltete Front des aufgefrischten ŠKODA KODIAQ. Die jetzt flacheren Scheinwerfer formen mit einem darunter platzierten, separaten LED-Modul eine neue Vier-Augen-Leuchtengrafik.

    Ein Teaser-Video zeigt unter anderem die neu gestaltete Front des aufgefrischten ŠKODA KODIAQ. Die jetzt flacheren Scheinwerfer formen mit einem darunter platzierten, separaten LED-Modul eine neue Vier-Augen-Leuchtengrafik.

    6. April 2021
    #18667ce

Video zeigt erste Details des überarbeiteten ŠKODA KODIAQ

6. April 2021

› Teaser gibt Ausblick auf neu gestaltete Front und schlankere LED-Scheinwerfer
› Die digitale Weltpremiere des aufgefrischten ŠKODA KODIAQ findet am 13. April statt

Mladá Boleslav – ŠKODA AUTO zeigt eine Woche vor der digitalen Weltpremiere in einem Teaser-Video erste Details des aufgefrischten ŠKODA KODIAQ. Das auf Wunsch siebensitzige SUV erhält unter anderem eine neu gestaltete und nochmals prägnantere Front mit einem aufrechter stehenden und jetzt hexagonalen ŠKODA Grill. Die Frontscheinwerfer sind schlanker als bisher und bilden zusammen mit einem darunter platzierten, separaten LED-Modul ein neues Vier-Augen-Thema. Die ebenfalls schmaler gezeichneten Heckleuchten mit kristallinen Strukturen formen das ŠKODA typische C-Design. Die offizielle Premiere des überarbeiteten ŠKODA KODIAQ findet am 13. April in digitaler Form statt. Mit dem KODIAQ hatte ŠKODA 2016 seine erfolgreiche SUV-Offensive gestartet, seitdem liefen mehr als 600.000 Einheiten des SUV vom Band. Inzwischen wird das Modell weltweit in rund 60 Märkten angeboten.


 
ŠKODA AUTO
› fokussiert sich mit dem Zukunftsprogramm ,NEXT LEVEL ŠKODA‘ auf drei Prioritäten: Erweiterung des Modellportfolios in Richtung Einstiegssegmente, Erschließung neuer Märkte für weiteres Wachstum im Volumensegment sowie konkrete Fortschritte bei Nachhaltigkeit und Diversität.
› bietet seinen Kunden aktuell zehn Pkw-Modellreihen an: CITIGOe iV, FABIA, RAPID, SCALA, OCTAVIA und SUPERB sowie KAMIQ, KAROQ, KODIAQ und ENYAQ iV.
› lieferte 2020 weltweit über eine Million Fahrzeuge an Kunden aus.
› gehört seit 30 Jahren zum Volkswagen Konzern, einem der global erfolgreichsten Automobilhersteller. ŠKODA AUTO fertigt und entwickelt selbständig im Konzernverbund neben Fahrzeugen auch Komponenten wie Motoren und Getriebe.
› unterhält drei Standorte in Tschechien; fertigt in China, Russland, der Slowakei und Indien vornehmlich über Konzernpartnerschaften sowie in der Ukraine mit einem lokalen Partner.
› beschäftigt rund 42.000 Mitarbeiter weltweit und ist in über 100 Märkten aktiv.

Die ŠKODA AUTO Deutschland GmbH
› trat im September 1991 in den deutschen Markt ein.
› repräsentiert in Verbindung mit rund 1.100 Vertriebs- und Service-Partnern die Marke ŠKODA in Deutschland.
› ist Teil der Erfolgsgeschichte der tschechischen Traditionsmarke: 2020 wurden in Deutschland über 181.000 neue ŠKODA Fahrzeuge als Pkw zugelassen, das entspricht einem Marktanteil von 6,2 Prozent. Damit war ŠKODA nicht nur im zwölften Jahr in Folge Importmarke Nummer eins in Deutschland, sondern hat seine Position unter den renommierten Volumenmarken weiter gefestigt.