Loading animation load #3
  • Teaserbild: Video: nächste Generation des ŠKODA FABIA in Rally2-Version. Das Video vermittelt erste Eindrücke von den Testfahrten mit der komplett neuen Rally2-Variante des ŠKODA FABIA. Das Entwicklungsfahrzeug wird in den kommenden Monaten weitere Tests auf Schotter und Asphalt absolvieren.

    Video: nächste Generation des ŠKODA FABIA in Rally2-Version. Das Video vermittelt erste Eindrücke von den Testfahrten mit der komplett neuen Rally2-Variante des ŠKODA FABIA. Das Entwicklungsfahrzeug wird in den kommenden Monaten weitere Tests auf Schotter und Asphalt absolvieren.

    20. August 2021
    #19025c8
    Teaserbild: Nächste Generation des ŠKODA FABIA in Rally2-Version: Ebenso wie die Serienversion des ŠKODA FABIA steht auch das in seiner Kategorie erfolgreichste Rallye-Fahrzeug der letzten sechs Jahre vor einem Generationswechsel.

    Nächste Generation des ŠKODA FABIA in Rally2-Version: Ebenso wie die Serienversion des ŠKODA FABIA steht auch das in seiner Kategorie erfolgreichste Rallye-Fahrzeug der letzten sechs Jahre vor einem Generationswechsel.

    20. August 2021
    #19024f5
  •  

Entwicklung der Rally2-Version des neuen ŠKODA FABIA nimmt Fahrt auf

20. August 2021
› Kommende Generation des Rallye-Autos basiert auf der Serienversion des neuen ŠKODA FABIA
› Umfangreiches Testprogramm auf Asphalt- und Schotterstrecken ist bereits angelaufen
› Im Jahr des 120. Jubiläums von ŠKODA Motorsport beginnt für das Rallye-Fahrzeug das nächste Kapitel einer internationalen Erfolgsgeschichte

Mladá Boleslav – Bei ŠKODA Motorsport läuft die Entwicklung eines Rallye-Fahrzeugs auf Basis der neuen FABIA-Generation auf Hochtouren. Ein erster Prototyp in sogenannter Rally2-Version hat bereits Testfahrten auf Asphalt- und Schotterstrecken in der Tschechischen Republik, Frankreich und Spanien absolviert.

Der neu entwickelte ŠKODA FABIA steht vor seinem internationalen Marktstart. Mit dem Wechsel der Modellgeneration erhält auch die Rallye-Version einen Nachfolger. Die Erprobung des zukünftigen ŠKODA FABIA in der Rally2-Variante hat bei ŠKODA Motorsport bereits begonnen: Ein erster Prototyp absolvierte Testfahrten auf Schotter- und Asphaltstrecken in Tschechien, Frankreich und Spanien.

„Wir haben mit der Entwicklungs- und Testphase des neuen ŠKODA FABIA für die Rally2-Kategorie begonnen. Dabei können unsere Techniker auf das umfangreiche Wissen und die Erfahrungen mit dem aktuellen ŠKODA FABIA Rally2 evo aufbauen, der noch immer weltweit sehr erfolgreich ist“, kommentiert Michal Hrabánek, Leiter ŠKODA Motorsport.

Seit April 2015 ist die Rallye-Version des ŠKODA FABIA das erfolgreichste Fahrzeug in seiner Kategorie. Anfangs noch als sogenannte R5-Variante, die später in Rally2 umbenannt wurde, hat das tschechische Rallye-Auto bis heute neun Titel in Supportkategorien der FIA Rallye-Weltmeisterschaft gewonnen. Außerdem fuhr es zahlreiche regionale und nationale Meisterschaften ein und holte fast 1.400 Gesamt- und Klassensiege sowie weltweit nahezu 3.300 Podiumsplätze. Insgesamt hat ŠKODA Motorsport von der Rallye-Version des ŠKODA FABIA in den Varianten R5, Rally2 und Rally2 evo mehr als 400 Exemplare verkauft.

Gemäß dem Rally2-Reglement der FIA wird auch die nächste Generation der Rally2-Version des ŠKODA FABIA von einem 1,6-Liter-Turbobenziner angetrieben. Der Kraftschluss erfolgt über ein sequenzielles Fünfganggetriebe, Allradantrieb und mechanische Differenziale sorgen für Traktion.
 
ŠKODA AUTO
› steuert mit der NEXT LEVEL – ŠKODA STRATEGY 2030 erfolgreich durch das neue Jahrzehnt.
› strebt an, bis 2030 mit attraktiven Angeboten in den Einstiegssegmenten und weiteren E-Modellen zu den fünf absatzstärksten Marken Europas zu zählen.
› entwickelt sich zur führenden europäischen Marke in Indien, Russland und Nordafrika.
› bietet seinen Kunden aktuell zehn Pkw-Modellreihen an: FABIA, RAPID, SCALA, OCTAVIA und SUPERB sowie KAMIQ, KAROQ, KODIAQ, ENYAQ iV und KUSHAQ.
› lieferte 2020 weltweit über eine Million Fahrzeuge an Kunden aus.
› gehört seit 30 Jahren zum Volkswagen Konzern, einem der global erfolgreichsten Automobilhersteller.
› fertigt und entwickelt selbständig im Konzernverbund neben Fahrzeugen auch Komponenten wie Motoren und Getriebe.
› unterhält drei Standorte in Tschechien; fertigt in China, Russland, der Slowakei und Indien vornehmlich über Konzernpartnerschaften sowie in der Ukraine mit einem lokalen Partner.
› beschäftigt mehr als 43.000 Mitarbeiter weltweit und ist in über 100 Märkten vertreten.

Die ŠKODA AUTO Deutschland GmbH
› trat im September 1991 in den deutschen Markt ein.
› repräsentiert in Verbindung mit rund 1.100 Vertriebs- und Service-Partnern die Marke ŠKODA in Deutschland.
› ist Teil der Erfolgsgeschichte der tschechischen Traditionsmarke: 2020 wurden in Deutschland über 181.000 neue ŠKODA Fahrzeuge als Pkw zugelassen, das entspricht einem Marktanteil von 6,2 Prozent. Damit war ŠKODA nicht nur im zwölften Jahr in Folge Importmarke Nummer eins in Deutschland, sondern hat seine Position unter den renommierten Volumenmarken weiter gefestigt.