Loading animation load #3
  • Teaserbild: ŠKODA AUTO ermöglicht per Car Access die Lieferung von Online-Bestellungen direkt ins Auto. In einem Pilotprojekt erweitert ŠKODA AUTO sein Angebot an cleveren Services in der Tschechischen Republik: Mit dem neuen Service Car Access werden Fahrzeugstandort und Kennzeichen zur Lieferadresse.

    ŠKODA AUTO ermöglicht per Car Access die Lieferung von Online-Bestellungen direkt ins Auto. In einem Pilotprojekt erweitert ŠKODA AUTO sein Angebot an cleveren Services in der Tschechischen Republik: Mit dem neuen Service Car Access werden Fahrzeugstandort und Kennzeichen zur Lieferadresse.

    27. August 2021
    #19067d5
    Teaserbild: ŠKODA AUTO ermöglicht per Car Access die Lieferung von Online-Bestellungen direkt ins Auto. Da die Übergabe der Bestellung nicht persönlich erfolgt, können sich Kunden und Zusteller nicht verpassen. Das spart Zeit und sorgt für mehr Komfort gegenüber einer herkömmlichen Lieferung nach Hause.

    ŠKODA AUTO ermöglicht per Car Access die Lieferung von Online-Bestellungen direkt ins Auto. Da die Übergabe der Bestellung nicht persönlich erfolgt, können sich Kunden und Zusteller nicht verpassen. Das spart Zeit und sorgt für mehr Komfort gegenüber einer herkömmlichen Lieferung nach Hause.

    27. August 2021
    #1906944
    Teaserbild: ŠKODA AUTO ermöglicht per Car Access die Lieferung von Online-Bestellungen direkt ins Auto. Die Kuriere nutzen zum Orten und Entriegeln des Fahrzeugs eine Smartphone-App. Dabei lässt sich das Auto auf diesem Weg nur einmal und innerhalb eines vom Kunden freigegebenen Zeitfensters öffnen.

    ŠKODA AUTO ermöglicht per Car Access die Lieferung von Online-Bestellungen direkt ins Auto. Die Kuriere nutzen zum Orten und Entriegeln des Fahrzeugs eine Smartphone-App. Dabei lässt sich das Auto auf diesem Weg nur einmal und innerhalb eines vom Kunden freigegebenen Zeitfensters öffnen.

    27. August 2021
    #19068d2
  •  

ŠKODA AUTO ermöglicht per Car Access die Lieferung von Online-Bestellungen direkt ins Auto

27. August 2021

› Car Access als neue Funktion der MyŠKODA App
› Innovativer Service spart Zeit und bietet ŠKODA Kunden Flexibilität, Sicherheit und weitere Möglichkeiten der Fahrzeugnutzung
› Pilotphase auf dem tschechischen Markt läuft aktuell in der Hauptstadt Prag mit ausgewählten Partnern; weitere Kooperationen werden folgen

Mladá Boleslav – ŠKODA AUTO erweitert sein Angebot an cleveren Services in der Tschechischen Republik: Car Access ermöglicht die Lieferung von Online-Bestellungen direkt ins Fahrzeug. Da die Übergabe der Bestellung nicht persönlich erfolgt, können sich Kunden und Zusteller nicht verpassen. Das spart Zeit und sorgt für mehr Komfort gegenüber einer herkömmlichen Lieferung nach Hause.

Martin Jahn, ŠKODA AUTO Vorstand für Vertrieb und Marketing, erläutert die Vorzüge des neuen Service: „Dank Car Access erweist ein Fahrzeug von ŠKODA seinem Besitzer auch dann wertvolle Dienste, wenn es geparkt ist und unter normalen Umständen keinen zusätzlichen Nutzwert bietet. Mit diesem Service erweitern wir unser Angebot im Bereich der Mobilitätsdienstleistungen. Den Kunden sparen wir auf diese Weise Zeit, ermöglichen ihnen Komfort und erleichtern ihnen in vielerlei Hinsicht das tägliche Leben. So können sie sich Pakete liefern lassen, während sie arbeiten, dadurch entfällt die Wartezeit auf den Kurier. Über die erforderlichen Fahrzeugdaten verfügt ausschließlich der Kurier des ausgewählten Lieferdienstes. Weiterhin erfolgt die Auslieferung kontaktlos – in diesen Tagen ein unbestrittener Vorteil.“

Fahrzeugstandort und Kennzeichen werden zur Lieferadresse: Bereits jetzt haben ŠKODA Kunden die Möglichkeit, sich Internetbestellungen in den Kofferraum ihres Fahrzeugs liefern zu lassen. Dazu müssen sie dem Zusteller des jeweiligen Lieferdienstes lediglich erlauben, den Standort des Autos via Car Access zu lokalisieren, den Kofferraum zu entriegeln und dort das Paket zu hinterlegen.

Der erfolgreiche Abschluss der Pilotphase in Prag ist Ende des Jahres geplant. Anschließend wird die Funktionalität optimiert, um sicherzustellen, dass sich der Dienst vollumfänglich nutzen lässt. Dann folgt die Präsentation des Service in weiteren Städten in der Tschechischen Republik sowie auf internationalen Märkten. Aktuell laufen die Vorbereitungen auf den Rollout in Zusammenarbeit mit aktuellen und künftigen Partnern. Car Access bieten ŠKODA Modelle ab Baujahr 2019, vorausgesetzt, sie verfügen über das Care Connect Remote Access Paket. Außerdem muss die Funktion Lock/Unlock Remote aktiviert sein. Für die Modellreihen ENYAQ iV, KAMIQ und SCALA wird der Dienst zu einem späteren Zeitpunkt angeboten.

Als Partner beteiligen sich an dem Projekt zunächst der Marktführer im Bereich e-Commerce in Mitteleuropa, Alza.cz, das Technologie- und Logistikunternehmen Zásilkovna, Mitglied der Packeta Group, sowie das Logistik-Startup DoDo. Kooperationen mit weiteren Partnern werden folgen.

Um den Service zu nutzen, müssen die Kunden bei ŠKODA Connect1 registriert sein und in der MyŠKODA App die Funktion Lock/Unlock Remote aktivieren. Der Ablauf des Bestellvorgangs unterscheidet sich je nach gewähltem Partner: Bei Alza.cz ist es nötig, zunächst das ŠKODA Connect-Konto mit dem Alza.cz-Kundenkonto zu verknüpfen. Anschließend bestellt der Kunde seine Waren und wählt als Art der Zustellung ,Lieferung ins Auto‘. Bei Zásilkovna bestellt der Kunde die Waren zunächst nach Hause. Im nächsten Schritt erhält er eine E-Mail des Logistikpartners und kann die Sendung dort zu seinem Fahrzeug umleiten. Zásilkovna liefert auf diesem Weg auch Bestellungen aus dem ŠKODA E-Shop. Bei DoDo muss der Kunde während jedes Bestellvorgangs erneut auswählen, ob die Bestellung ins Fahrzeug erfolgen soll.

Zum Orten und Entriegeln nutzen die Kuriere eine Smartphone-App. Dabei lässt sich das Auto auf diesem Weg nur einmal und innerhalb eines vom Kunden freigegebenen Zeitfensters öffnen. Erst nachdem das Fahrzeug wieder abgeschlossen ist, entfernt sich der Kurier. Der aktuelle Status sämtlicher Bestellungen lässt sich in der MyŠKODA App einsehen.

1 Unter ŠKODA Connect sind Funktionen von Infotainment Online und Care Connect erhältlich. Die Dienste sind teilweise kostenpflichtig und ihre Verfügbarkeit ist abhängig vom Land und vom Mobilfunkempfang. Registrierung bei der ŠKODA AUTO a.s. erforderlich, außer für eCall. Nutzung von Infotainment Online nur mit ŠKODA Navigationssystem. Care Connect (Remote Access) wird mit der MyŠKODA App gesteuert, wofür ein Smartphone (iOS oder Android) mit Internetzugang benötigt wird. Nähere Informationen zu ŠKODA Connect erhalten Sie bei Ihrem ŠKODA Partner und unter www.skoda-auto.de/connect.


 
ŠKODA AUTO
› steuert mit der NEXT LEVEL – ŠKODA STRATEGY 2030 erfolgreich durch das neue Jahrzehnt.
› strebt an, bis 2030 mit attraktiven Angeboten in den Einstiegssegmenten und weiteren E-Modellen zu den fünf absatzstärksten Marken Europas zu zählen.
› entwickelt sich zur führenden europäischen Marke in Indien, Russland und Nordafrika.
› bietet seinen Kunden aktuell zehn Pkw-Modellreihen an: FABIA, RAPID, SCALA, OCTAVIA und SUPERB sowie KAMIQ, KAROQ, KODIAQ, ENYAQ iV und KUSHAQ.
› lieferte 2020 weltweit über eine Million Fahrzeuge an Kunden aus.
› gehört seit 30 Jahren zum Volkswagen Konzern, einem der global erfolgreichsten Automobilhersteller.
› fertigt und entwickelt selbständig im Konzernverbund neben Fahrzeugen auch Komponenten wie Motoren und Getriebe.
› unterhält drei Standorte in Tschechien; fertigt in China, Russland, der Slowakei und Indien vornehmlich über Konzernpartnerschaften sowie in der Ukraine mit einem lokalen Partner.
› beschäftigt mehr als 43.000 Mitarbeiter weltweit und ist in über 100 Märkten vertreten.

Die ŠKODA AUTO Deutschland GmbH
› trat im September 1991 in den deutschen Markt ein.
› repräsentiert in Verbindung mit rund 1.100 Vertriebs- und Service-Partnern die Marke ŠKODA in Deutschland.
› ist Teil der Erfolgsgeschichte der tschechischen Traditionsmarke: 2020 wurden in Deutschland über 181.000 neue ŠKODA Fahrzeuge als Pkw zugelassen, das entspricht einem Marktanteil von 6,2 Prozent. Damit war ŠKODA nicht nur im zwölften Jahr in Folge Importmarke Nummer eins in Deutschland, sondern hat seine Position unter den renommierten Volumenmarken weiter gefestigt.