Loading animation load #3
  • Teaserbild: ŠKODA AUTO präsentiert das neue batterieelektrische SUV ENYAQ RS iV.

    ŠKODA AUTO präsentiert das neue batterieelektrische SUV ENYAQ RS iV.

    5. Dezember 2022
    #19985a0
    Teaserbild: Mit dem ENYAQ RS iV erweitert ŠKODA AUTO seine sportliche RS-Familie um ein zweites rein batterieelektrisches Modell neben dem ENYAQ COUPÉ RS iV.

    Mit dem ENYAQ RS iV erweitert ŠKODA AUTO seine sportliche RS-Familie um ein zweites rein batterieelektrisches Modell neben dem ENYAQ COUPÉ RS iV.

    5. Dezember 2022
    #199844f
    Teaserbild: In puncto Antrieb stattet ŠKODA den ENYAQ RS iV mit 220 kW Systemleistung und Allradantrieb aus.

    In puncto Antrieb stattet ŠKODA den ENYAQ RS iV mit 220 kW Systemleistung und Allradantrieb aus.

    5. Dezember 2022
    #19983f4
    Teaserbild: Das Exterieur des ENYAQ RS iV prägen zahlreiche RS-spezifische Details. Der Rahmen des ŠKODA Grills sowie der ŠKODA Schriftzug und die Modellbezeichnung am Heck sind ebenso in hochglänzendem Schwarz gehalten wie die Fensterrahmen, Außenspiegelkappen, Dachreling und Heckdiffusor.

    Das Exterieur des ENYAQ RS iV prägen zahlreiche RS-spezifische Details. Der Rahmen des ŠKODA Grills sowie der ŠKODA Schriftzug und die Modellbezeichnung am Heck sind ebenso in hochglänzendem Schwarz gehalten wie die Fensterrahmen, Außenspiegelkappen, Dachreling und Heckdiffusor.

    5. Dezember 2022
    #19989ea
    Teaserbild: Den optischen Eindruck im Interieur des ENYAQ RS iV bestimmt RS-typisches Schwarz. Zur umfangreichen Serienausstattung gehören Sportsitze mit integrierten Kopfstützen und RS-Logos sowie ein Multifunktions-Sportlederlenkrad mit drei Speichen und RS-Plakette.

    Den optischen Eindruck im Interieur des ENYAQ RS iV bestimmt RS-typisches Schwarz. Zur umfangreichen Serienausstattung gehören Sportsitze mit integrierten Kopfstützen und RS-Logos sowie ein Multifunktions-Sportlederlenkrad mit drei Speichen und RS-Plakette.

    5. Dezember 2022
    #1998675
  •  

Der ŠKODA ENYAQ RS iV: dynamisch, effizient und nachhaltig

5. Dezember 2022

› Topversion des rein elektrischen SUV mit zwei Motoren, 220 kW1 Systemleistung und Allradantrieb
› Hervorragende Aerodynamik sorgt für mehr als 500 Kilometer2 Reichweite im WLTP-Zyklus
› Viele RS-Details bei Exterieur und Interieur sowie neue Angebotsstruktur mit zwei Optionspaketen

Mladá Boleslav – ŠKODA AUTO präsentiert den ENYAQ RS iV: Mit der neuen Topversion des batterieelektrischen SUV erweitert ŠKODA AUTO seine sportliche RS-Familie um ein zweites rein batterieelektrisches Modell neben dem ENYAQ COUPÉ RS iV. Damit gibt der tschechische Automobilhersteller seiner Elektro-Offensive weiter Schub. Allein bis 2026 werden drei weitere, vollkommen neue E-Modelle folgen. Ziel ist es, die gesamte elektrische Produktpalette vom Kleinwagen bis zum 7-Sitzer anzubieten und den BEV-Anteil an den Auslieferungen in Europa bis 2030 auf über 70 Prozent zu steigern. Ebenso wie die Coupé-Variante verfügt auch der ENYAQ RS iV über zwei Elektromotoren mit einer Systemleistung von insgesamt 220 kW1 und Allradantrieb, die Reichweite beläuft sich auf mehr als 500 Kilometer2 im WLTP-Zyklus. Eine maximale Ladeleistung von 135 kW ermöglicht an geeigneten Ladesäulen ein noch schnelleres Aufladen. Neben den beiden Design Selections RS Lounge und RS Suite und einer umfassenden Serien- und Sicherheitsausstattung bietet ŠKODA für den ENYAQ RS iV die beiden neuen Optionspakete Advanced und Maxx für eine noch übersichtlichere Angebotsstruktur. Dabei setzt der tschechische Automobilhersteller auch im ENYAQ RS iV umfassend auf recycelte und recycelbare Materialien und liefert ihn bilanziell CO2-neutral an die Kunden aus.

Mehr Informationen sowie Bildmaterial zum ŠKODA ENYAQ RS iV stehen als Pressemappe sowie auf der Modellseite bereit. Darüber hinaus ist der Pressemappentext in dieser Meldung unter ,Weitere Inhalte‘ als Download abrufbar.

1 Elektrische Maximalleistung 220 kW: Gemäß UN-GTR.21 ermittelte Maximalleistung, die für maximal 30 Sekunden abgerufen werden kann. Die in der individuellen Fahrsituation zur Verfügung stehende Leistung ist abhängig von variablen Faktoren wie Außentemperatur, Temperatur, Lade- und Konditionierungszustand oder physikalische Alterung der Hochvoltbatterie. Die Verfügbarkeit der Maximalleistung erfordert insbesondere eine Temperatur der Hochvoltbatterie zwischen 23 und 50 °C und einen Batterieladezustand > 88 %. Abweichungen insbesondere von vorgenannten Parametern können zu einer Reduzierung bis hin zur Nichtverfügbarkeit der Maximalleistung führen. Die Batterietemperatur ist in gewissem Umfang über die Funktion Standklimatisierung mittelbar beeinflussbar und der Ladezustand unter anderem im Fahrzeug einstellbar. Die aktuell zur Verfügung stehende Leistung wird in der Fahrleistungsanzeige des Fahrzeugs angezeigt. Um die nutzbare Kapazität der Hochvoltbatterie bestmöglich zu erhalten, empfiehlt es sich, für die tägliche Nutzung ein Ladeziel von 80 % für die Batterie einzustellen (vor z. B. Langstreckenfahrten auf 100 % umstellbar).

2 alle Angaben vorläufig


 
ŠKODA AUTO
› steuert mit der NEXT LEVEL – ŠKODA STRATEGY 2030 erfolgreich durch das neue Jahrzehnt.
› strebt an, bis 2030 mit attraktiven Angeboten in den Einstiegssegmenten und weiteren E-Modellen zu den fünf absatzstärksten Marken Europas zu zählen.
› entwickelt sich zur führenden europäischen Marke in wichtigen Wachstumsmärkten wie Indien oder Nordafrika.
› bietet seinen Kunden aktuell zwölf Pkw-Modellreihen an: FABIA, RAPID, SCALA, OCTAVIA und SUPERB sowie KAMIQ, KAROQ, KODIAQ, ENYAQ iV, ENYAQ COUPÉ iV, SLAVIA und KUSHAQ.
› lieferte 2021 weltweit über 870.000 Fahrzeuge an Kunden aus.
› gehört seit 30 Jahren zum Volkswagen Konzern, einem der global erfolgreichsten Automobilhersteller.
› fertigt und entwickelt selbständig im Konzernverbund neben Fahrzeugen auch Komponenten wie Motoren und Getriebe.
› unterhält drei Standorte in Tschechien; hat Fertigungskapazitäten unter anderem in China, Russland, der Slowakei und Indien vornehmlich über Konzernpartnerschaften sowie in der Ukraine mit einem lokalen Partner.
› beschäftigt mehr als 45.000 Mitarbeiter weltweit und ist in über 100 Märkten vertreten.

Die ŠKODA AUTO Deutschland GmbH
› trat im September 1991 in den deutschen Markt ein.
› repräsentiert in Verbindung mit rund 1.100 Vertriebs- und Service-Partnern die Marke ŠKODA in Deutschland.
› ist Teil der Erfolgsgeschichte der tschechischen Traditionsmarke: 2021 wurden in Deutschland über 149.000 neue ŠKODA Fahrzeuge als Pkw zugelassen, das entspricht einem Marktanteil von 5,7 Prozent. Damit war ŠKODA nicht nur im dreizehnten Jahr in Folge Importmarke Nummer eins in Deutschland, sondern hat seine Position unter den renommierten Volumenmarken weiter gefestigt.