Loading animation load #3
  • Teaserbild: Die Gütegemeinschaft AutoBerufe (GGA) hat das neue Qualifizierungskonzept von Škoda Auto Deutschland für ‚Geprüfte Škoda Automobilverkäufer‘ (GAV) zertifiziert.

    Die Gütegemeinschaft AutoBerufe (GGA) hat das neue Qualifizierungskonzept von Škoda Auto Deutschland für ‚Geprüfte Škoda Automobilverkäufer‘ (GAV) zertifiziert.

    13. Januar 2023
    #2002388
    Teaserbild: Das neue Konzept der Verkäufer-Qualifizierung von Škoda Auto Deutschland bietet durch eine individuelle Anpassung an die Vorbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine gezieltere, effektivere und damit besonders hochwertige Qualifizierung.

    Das neue Konzept der Verkäufer-Qualifizierung von Škoda Auto Deutschland bietet durch eine individuelle Anpassung an die Vorbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine gezieltere, effektivere und damit besonders hochwertige Qualifizierung.

    13. Januar 2023
    #2002402
    Teaserbild: Den Abschluss der Verkäufer-Qualifizierung von Škoda Auto Deutschland, die jetzt das GGA-Gütesiegel erhielt, bildet das Škoda Examen. Im besten Fall kann es bereits nach sechs Trainingstagen erworben werden.

    Den Abschluss der Verkäufer-Qualifizierung von Škoda Auto Deutschland, die jetzt das GGA-Gütesiegel erhielt, bildet das Škoda Examen. Im besten Fall kann es bereits nach sechs Trainingstagen erworben werden.

    13. Januar 2023
    #200256f
  •  

Neues Konzept der Verkäufer-Qualifizierung von Škoda Auto Deutschland mit GGA-Gütesiegel ausgezeichnet

13. Januar 2023
› Das Zertifikat der Gütegemeinschaft AutoBerufe (GGA) bestätigt hohen Qualitätsstandard des neuen individuellen Qualifizierungskonzepts von Škoda Auto Deutschland
› Die Qualifizierung von Verkäufern ist inhaltlich und zeitlich an den individuellen Bedarf angepasst – mit Vorteilen für Mitarbeiter, Betriebe und Kunden
› Die Attraktivität der Škoda Autohäuser als Arbeitgeber ist ein besonders wichtiges Ziel der Abteilung Training Vertrieb

Weiterstadt – Die Gütegemeinschaft AutoBerufe (GGA) hat das neue Qualifizierungskonzept von Škoda Auto Deutschland für ‚Geprüfte Škoda Automobilverkäufer‘ (GAV) zertifiziert. Das bedeutet: Škoda schult seine Verkaufsmannschaft nachweislich nach einem Verfahren, das den hohen Anforderungen der in der Gütegemeinschaft zusammengeschlossenen wichtigsten Automobilmarken auf dem deutschen Markt entspricht. Damit nicht genug: Das Konzept der Marke bietet durch eine individuelle Anpassung an die Vorbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine gezieltere, effektivere und damit besonders hochwertige Qualifizierung. Im Abschlussbericht sprach die GGA dafür ein besonderes Lob aus.

Nicht alle Mitarbeiter, die als Verkäufer in den Autohäusern der Marke Škoda starten, haben dieselbe Vorbildung und Erfahrung für diese anspruchsvolle Aufgabe. Einige kommen von einer anderen Marke zu Škoda, andere steigen neu in den Beruf ein.

„Wir wünschen uns für diese Aufgabe die besten und engagiertesten Mitarbeiter auf dem Markt, um die Erfolgsgeschichte von Škoda in den Betrieben weiter voranzubringen. Deshalb hat das Team ‚Training Vertrieb‘ die Bausteine unseres kompetenzbasierten Qualifizierungsprogramms so ausgerichtet, dass es durch Effizienz und individuelle Ausrichtung sowohl für Mitarbeiter als auch für Autohäuser besonders attraktiv ist“, so Uwe Ungeheuer, Leiter Marketing bei Škoda Auto Deutschland.

Die Škoda Autohäuser schätzen dieses Angebot. Mitarbeiter werden dadurch zusätzlich motiviert und die Qualifizierung orientiert sich an den persönlichen Anforderungen. Gleichzeitig reduziert sich der Zeitbedarf auf ein Minimum.

Am Anfang des Verfahrens steht eine kompetenzbasierte Potenzialeinschätzung, bei der auch ein individuelles Profil des Mitarbeiters erstellt wird. Auf dieser Basis definieren Personaldiagnostiker für den Mitarbeiter einen persönlichen, kompetenzorientierten Entwicklungsplan.

Optimale Förderung bei minimaler Qualifizierungsdauer
„Unsere Marke stellt traditionell den Nutzen von Modellen und Technologien für Menschen in den Vordergrund. Dieselbe klare Ausrichtung verfolgen wir auch bei unserem Qualifizierungskonzept“, so Nadine Hensel, Koordinatorin Training Vertrieb. 21 Qualifizierungsbausteine stehen zur individuellen Entwicklung der zukünftigen ,Geprüften Škoda Automobilverkäufer‘ zur Verfügung. „Damit minimieren wir die Qualifizierungsdauer und stellen gleichzeitig die optimale Förderung individueller Kompetenzen sicher“, so Hensel weiter.

Alle Mitarbeiter der deutschen Škoda Autohäuser erreichen im vorgegebenen Zeitfenster ein vergleichbares Qualifizierungsniveau und stehen gleichzeitig so schnell wie möglich für den erfolgreichen Einsatz im Autohaus bereit – ein Vorteil, den die Betriebe zu schätzen wissen. Die Mitarbeiter profitieren dadurch, dass sie nur Zeit für Kompetenzen investieren müssen, die Ihnen zum Abschluss wirklich fehlen. Zusätzlich bietet das Konzept maximale Flexibilität.

Škoda Examen mit nur sechs Trainingstagen erreichbar
Der Weg zum Abschluss ist klar und berechenbar: Spätestens sechs Monate nach dem Start im Verkaufsteam in einem der rund 580 Škoda Autohäuser in Deutschland meldet der Arbeitgeber seine Verkäufer zur Potenzialeinschätzung an. Nach dem Assessment haben die Beschäftigten 18 bis 24 Monate Zeit, die für sie individuell zusammengestellten Qualifizierungsbausteine flexibel zu absolvieren. Den Abschluss bildet das Škoda Examen, das im besten Fall bereits nach sechs Trainingstagen erworben werden kann.

„Mit diesem cleveren und zukunftsorientierten Konzept stärken wir einerseits unsere übergeordneten strategischen Ziele, wie höchste Kundenzufriedenheit und Rendite für unsere Partner, aber vor allem auch die Zufriedenheit der Mitarbeiter unserer Handelsorganisation, die schnell und auf den Punkt, basierend auf Ihren Kompetenzen entwickelt werden“, unterstreicht Uwe Ungeheuer. Und weiter: „Wir wünschen uns die besten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und dafür investieren wir gerne in deren Qualifizierung. Škoda Autohäuser sollen zu den attraktivsten Arbeitgebern der Branche gehören. Wir freuen uns, dass das Zertifizierungsergebnis diesen Anspruch unterstreicht.“

Die Gütegemeinschaft AutoBerufe (GGA), gegründet von den Branchenverbänden VDA, VDIK und ZDK, verfolgt das Ziel, die Trainingskonzepte verschiedener Automobilhersteller, Importeure und Zulieferer in ein einheitliches, verbindliches Weiterbildungskonzept umzuwandeln. Škoda Auto Deutschland erkennt beispielsweise auch GGA-zertifizierte Ausbildungen von Verkäufern an, die von anderen Marken in ein Škoda Autohaus wechseln.
 
Škoda Auto
› steuert mit der Next Level – Škoda Strategy 2030 erfolgreich durch das neue Jahrzehnt.
› strebt an, bis 2030 mit attraktiven Angeboten in den Einstiegssegmenten und weiteren E-Modellen zu den fünf absatzstärksten Marken Europas zu zählen.
› entwickelt sich zur führenden europäischen Marke in wichtigen Wachstumsmärkten wie Indien oder Nordafrika.
› bietet seinen Kunden aktuell zwölf Pkw-Modellreihen an: Fabia, Rapid, Scala, Octavia und Superb sowie Kamiq, Karoq, Kodiaq, Enyaq iV, Enyaq Coupé iV, Slavia und Kushaq.
› lieferte 2022 weltweit über 731.000 Fahrzeuge an Kunden aus.
› gehört seit 30 Jahren zum Volkswagen Konzern, einem der global erfolgreichsten Automobilhersteller.
› fertigt und entwickelt selbständig im Konzernverbund neben Fahrzeugen auch Komponenten wie Motoren und Getriebe.
› unterhält drei Standorte in Tschechien; hat Fertigungskapazitäten unter anderem in China, Russland, der Slowakei und Indien vornehmlich über Konzernpartnerschaften sowie in der Ukraine mit einem lokalen Partner.
› beschäftigt 45.000 Mitarbeiter weltweit und ist in über 100 Märkten vertreten.

Die Škoda Auto Deutschland GmbH
› trat im September 1991 in den deutschen Markt ein.
› repräsentiert in Verbindung mit rund 1.100 Vertriebs- und Service-Partnern die Marke Škoda in Deutschland.
› ist Teil der Erfolgsgeschichte der tschechischen Traditionsmarke: 2022 wurden in Deutschland über 144.000 neue Škoda Fahrzeuge als Pkw zugelassen, das entspricht einem Marktanteil von 5,4 Prozent. Damit war Škoda nicht nur im vierzehnten Jahr in Folge Importmarke Nummer eins in Deutschland, sondern hat seine Position unter den renommierten Volumenmarken weiter gefestigt.