Loading animation load #3
  • Teaserbild: Škoda Akademie feiert zehnten Geburtstag: Während der Feierlichkeiten zum Jubiläum konnten die Teilnehmer – inklusive Škoda Auto Vorständin für People & Culture Maren Gräf und Škoda Auto Vorstand für Produktion und Logistik Michael Oeljeklaus – an interaktiven, innovativen Workshops teilnehmen, die die Entwicklung von Bildungsthemen thematisierten wie zum Beispiel Künstliche Intelligenz, 3D-Druck, Automatisierung, Elektromobilität sowie diverse Projekte zu sozialen Kompetenzen.

    Škoda Akademie feiert zehnten Geburtstag: Während der Feierlichkeiten zum Jubiläum konnten die Teilnehmer – inklusive Škoda Auto Vorständin für People & Culture Maren Gräf und Škoda Auto Vorstand für Produktion und Logistik Michael Oeljeklaus – an interaktiven, innovativen Workshops teilnehmen, die die Entwicklung von Bildungsthemen thematisierten wie zum Beispiel Künstliche Intelligenz, 3D-Druck, Automatisierung, Elektromobilität sowie diverse Projekte zu sozialen Kompetenzen.

    27. April 2023
    #20208b2
    Teaserbild: Anlässlich des Jubiläums wurde ein Memorandum für die Förderung und Unterstützung der Škoda Akademie unterzeichnet. Das Unternehmen investiert intensiv in die Aus- und Weiterbildung seiner Mitarbeiter, um den Wandel hin zu Elektromobilität und Digitalisierung erfolgreich zu meistern. Von links nach rechts: Škoda Auto Vorständin für People & Culture Maren Gräf und Leiterin der Škoda Akademie Maren Kabowski.

    Anlässlich des Jubiläums wurde ein Memorandum für die Förderung und Unterstützung der Škoda Akademie unterzeichnet. Das Unternehmen investiert intensiv in die Aus- und Weiterbildung seiner Mitarbeiter, um den Wandel hin zu Elektromobilität und Digitalisierung erfolgreich zu meistern. Von links nach rechts: Škoda Auto Vorständin für People & Culture Maren Gräf und Leiterin der Škoda Akademie Maren Kabowski.

    27. April 2023
    #20209d7
    Teaserbild: Seit 2013 läuft die allgemeine und berufliche Bildung der Mitarbeiter und Lehrlinge unter dem Dach der Škoda Akademie, die als Teil der Strategie der Volkswagen Group Academy gegründet wurde.

    Seit 2013 läuft die allgemeine und berufliche Bildung der Mitarbeiter und Lehrlinge unter dem Dach der Škoda Akademie, die als Teil der Strategie der Volkswagen Group Academy gegründet wurde.

    27. April 2023
    #202101d
    Teaserbild: Anlässlich der Jubiläumsveranstaltung präsentierten die Auszubildenden der Škoda Berufsschule in Mladá Boleslav ein Video, das eine Vorschau auf das nächste Azubi Car preisgab.

    Anlässlich der Jubiläumsveranstaltung präsentierten die Auszubildenden der Škoda Berufsschule in Mladá Boleslav ein Video, das eine Vorschau auf das nächste Azubi Car preisgab.

    27. April 2023
  •  
Škoda Akademie feiert zehnten Geburtstag
27. April 2023

› Škoda Akademie hat eine herausragende Bildungslandschaft geschaffen und fördert lebenslanges Lernen
› Feierlichkeiten stellen den laufenden Transformationsprozess in den Mittelpunkt
› Auszubildende gewährten zur Feier des Tages einen Ausblick auf das neunte Azubi Car
› Neues Memorandum bekräftigt Unterstützung und Investition in Bildung sowie die Absicht, Themen rund um die Transformation der Automobilindustrie gezielt zu fördern
› Neues Lern-Ökosystem ,Degreed‘ geht an den Start

Mladá Boleslav – Die Škoda Akademie feiert ihren zehnten Geburtstag. Ein facettenreiches Programm anlässlich des Jubiläums präsentierte die wichtigsten Meilensteine, gab einen Ausblick auf die Zukunftsthemen der Škoda Akademie und betonte die wichtige strategische Bedeutung dieser Institution für den tschechischen Automobilhersteller. Die Befähigung von Mitarbeitern und Auszubildenden ist in dieser Epoche der Transformation essenziell für den Erfolg von Škoda Auto. Die berufliche Ausbildung hat bei Škoda Auto eine lange Tradition, die bis 1927 zurückgeht.

Maren Gräf, Škoda Auto Vorständin für People & Culture, sagt: „Wir transformieren Škoda Auto in Richtung Elektromobilität und Digitalisierung. Um diesen Wandel erfolgreich zu meistern, schaffen wir die Voraussetzungen, um unsere Mitarbeiter für die zukünftigen Anforderungen unserer Industrie vorzubereiten. In diesem Kontext haben lebenslanges Lernen und das Empowerment unserer Mitarbeiter oberste Priorität. Wir blicken nun schon auf eine fast 100-jährige Trainings- und Bildungstradition bei Škoda Auto zurück, angefangen mit den ersten Lehrlingen im Jahr 1927. Heute spielt die Škoda Akademie mit ihrem innovativen und strategischen Lernansatz eine Schlüsselrolle dabei, unsere Mitarbeiter in neuen Fähigkeiten auszubilden. Damit leistet sie einen wichtigen Beitrag, um Škoda Auto zukunftssicher aufzustellen und unsere Wettbewerbsfähigkeit in dieser sich radikal verändernden Welt zu verbessern.“

Maren Kabowski, Leiter der Škoda Akademie, fügt hinzu: „Die Vielzahl unserer Kurse an der Škoda Akademie deckt nicht allein technisches Wissen ab, sondern umfasst auch die Ausbildung professioneller und sozialer Kompetenzen. Dieses Jubiläum gibt uns die Möglichkeit, auf die großartigen Erfolge der vergangenen Dekade zurückzublicken und all unseren Partnern für die gute Zusammenarbeit zu danken. Gleichzeitig skizzieren wir an diesem zehnten Geburtstag unsere Vision einer Bildung der Zukunft und treiben den Wandel weiter voran. Die Škoda Akademie wird einen entscheidenden Teil zur erfolgreichen Zukunft unseres Unternehmens und der einzelnen Regionen beitragen.“

Eine starke Bildungsgemeinschaft etablieren
Seit 2013 läuft die allgemeine und berufliche Bildung der Mitarbeiter und Lehrlinge unter dem Dach der Škoda Akademie, die als Teil der Strategie der Volkswagen Group Academy gegründet wurde. In diesem Rahmen definiert sich die Rolle der Škoda Akademie durch die folgenden Hauptthemen: Produkt, Digitalisierung, Mentalitätskultur, Produktion und Arbeitsmethoden. Die Škoda Akademie hat ein außergewöhnliches Bildungsnetzwerk geschaffen – sowohl innerhalb als auch außerhalb der Volkswagen Gruppe. Von diesem profitiert sie sehr, um schnell und zielgerichtet auf Veränderungen reagieren zu können.

Mitarbeiterförderung bei Škoda Auto
Als ein sich schnell wandelndes Unternehmen, das sich auf Digitalisierung und Zukunftstechnologien fokussiert, hat Škoda Auto das Lernen als integralen Bestandteil seiner Unternehmensstrategie verankert. Das Unternehmen sieht die richtigen Fähigkeiten und die Förderung seiner Mitarbeiter als wichtige Schlüssel für eine erfolgreiche Transformation. Die Škoda Akademie umfasst daher Kurse, die nicht allein wegen ihrer Inhalte relevant sind, sondern die Mitarbeiter auch motivieren, unabhängig zu lernen und sich selbst immer weiterzuentwickeln.

Mit ,Degreed‘ bietet die Škoda Akademie nun ein digitales Lern-Ökosystem mit Umschulungs- und Weiterbildungsmaßnahmen, Entwicklungspfaden und Denkanstößen zur eigenen Einstellung an. Dieses Ökosystem befindet sich selbst immerzu im Wandel, um sich optimal auf die schnelllebigen Veränderungen in der Automobilindustrie und der sozialen Wirklichkeit einzustellen. Es kreiert innovative Arbeitsräume und verändert das Paradigma des Lernens.

Bildung hat bei Škoda Auto eine lange Tradition
Seit langem investiert der tschechische Automobilhersteller in die Aus- und Weiterbildung seiner Mitarbeiter. 1927 öffnete die Škoda Berufsschule erstmals ihre Türen für die ersten 58 Auszubildenden. Seitdem haben mehr als 25.000 Menschen ihre Ausbildung dort abgeschlossen. Heute gehört die Berufsschule zur Škoda Akademie und zählt aktuell fast 820 angehende Automobilfachleute in 19 Fachrichtungen, die sich dort auf ihre künftigen Berufe vorbereiten. Fast 100 davon sind Frauen. Zudem hat das Unternehmen bereits mehr als 23.000 Beschäftigte weitergebildet, um sie auf die Anforderungen der Elektromobilität vorzubereiten und ihre Arbeitsplätze an den Standorten zu sichern.

Zehn Jahre zukunftsweisende Themen
Während der Feierlichkeiten zum Jubiläum konnten die Teilnehmer an interaktiven, innovativen Workshops teilnehmen, die die Entwicklung von Bildungsthemen thematisierten wie zum Beispiel Künstliche Intelligenz, 3D-Druck, Automatisierung, Elektromobilität sowie diverse Projekte zu sozialen Kompetenzen.

Anlässlich der Jubiläumsveranstaltung präsentierten die Auszubildenden der Škoda Berufsschule in Mladá Boleslav ein Video, das einen Ausblick auf das nächste Azubi Car gab. Das Azubi Car gilt als Flaggschiffprojekt der Škoda Akademie. Dabei bauen Berufsschüler ein aktuelles Modell aus dem Škoda Portfolio in das individuelle Traumauto ihres Ausbildungsjahrgangs um. Sie tragen dabei die komplette Verantwortung für die Realisierung des Konzepts – von der ersten Skizze bis zum fertiggestellten Fahrzeugunikat. Dabei erhalten sie tatkräftige Unterstützung aus verschiedenen Abteilungen bei Škoda Auto, zum Beispiel vom Škoda Design und der Technischen Entwicklung.

Selbstverpflichtung zur Mitarbeiterförderung
Anlässlich des Jubiläums haben Škoda Auto Vorstandsvorsitzender Klaus Zellmer, Škoda Auto Vorständin für People & Culture Maren Gräf und Vorsitzender der Gewerkschaft KOVO Jaroslav Povšík ein Memorandum für die Förderung und Unterstützung der Škoda Akademie unterzeichnet. Das Unternehmen investiert intensiv in die Aus- und Weiterbildung seiner Mitarbeiter, um den Wandel hin zu Elektromobilität und Digitalisierung erfolgreich zu meistern.


 
Škoda Auto
› steuert mit der Next Level – Škoda Strategy 2030 erfolgreich durch das neue Jahrzehnt.
› strebt an, bis 2030 mit attraktiven Angeboten in den Einstiegssegmenten und weiteren E-Modellen zu den fünf absatzstärksten Marken Europas zu zählen.
› entwickelt sich zur führenden europäischen Marke in wichtigen Wachstumsmärkten wie Indien oder Nordafrika.
› bietet seinen Kunden aktuell zwölf Pkw-Modellreihen an: Fabia, Rapid, Scala, Octavia und Superb sowie Kamiq, Karoq, Kodiaq, Enyaq iV, Enyaq Coupé iV, Slavia und Kushaq.
› lieferte 2022 weltweit über 731.000 Fahrzeuge an Kunden aus.
› gehört seit 30 Jahren zum Volkswagen Konzern, einem der global erfolgreichsten Automobilhersteller.
› fertigt und entwickelt selbständig im Konzernverbund neben Fahrzeugen auch Komponenten wie Motoren und Getriebe.
› unterhält drei Standorte in Tschechien; hat Fertigungskapazitäten unter anderem in China, Russland, der Slowakei und Indien vornehmlich über Konzernpartnerschaften sowie in der Ukraine mit einem lokalen Partner.
› beschäftigt 45.000 Mitarbeiter weltweit und ist in über 100 Märkten vertreten.

Die Škoda Auto Deutschland GmbH
› trat im September 1991 in den deutschen Markt ein.
› repräsentiert in Verbindung mit rund 1.100 Vertriebs- und Service-Partnern die Marke Škoda in Deutschland.
› ist Teil der Erfolgsgeschichte der tschechischen Traditionsmarke: 2022 wurden in Deutschland über 144.000 neue Škoda Fahrzeuge als Pkw zugelassen, das entspricht einem Marktanteil von 5,4 Prozent. Damit war Škoda nicht nur im vierzehnten Jahr in Folge Importmarke Nummer eins in Deutschland, sondern hat seine Position unter den renommierten Volumenmarken weiter gefestigt.