Loading animation load #3
  • Teaserbild: Der Škoda Kamiq belegt bei der Leserwahl ,Familienautos des Jahres‘ den ersten Platz in der Importwertung ,Technologie‘ bis 25.000 Euro.

    Der Škoda Kamiq belegt bei der Leserwahl ,Familienautos des Jahres‘ den ersten Platz in der Importwertung ,Technologie‘ bis 25.000 Euro.

    31. August 2023
    #20488db
    Teaserbild: Am 1. August hat Škoda die aufgewertete Version des Kamiq in einer digitalen Weltpremiere präsentiert. Diese verleiht dem Modell mehr SUV-Ausstrahlung, einen robusteren Auftritt und neu geformte Scheinwerfer.

    Am 1. August hat Škoda die aufgewertete Version des Kamiq in einer digitalen Weltpremiere präsentiert. Diese verleiht dem Modell mehr SUV-Ausstrahlung, einen robusteren Auftritt und neu geformte Scheinwerfer.

    31. August 2023
    #204898b
  •  
Škoda Kamiq gewinnt Titel bei den ,Familienautos des Jahres‘
31. August 2023

› Škoda Kamiq siegt in der Importkategorie ,Technologie‘ im Segment bis 25.000 Euro
› Anhaltende Erfolgsserie: Seit 2011 hat die Marke 44 Titel bei der Leserwahl erzielt
› Mit großem Platzangebot, attraktivem Preis-Leistungs-Verhältnis und praktischen Simply-Clever-Details machen Škoda Modelle eine Topfigur als Familienautos

Weiterstadt – Der Škoda Kamiq belegt bei ,Familienautos des Jahres‘ den ersten Platz in der Importwertung ,Technologie‘ bis 25.000 Euro. Damit knüpft das Crossover-Modell an eine langjährige Erfolgsgeschichte bei der Leserwahl von ,Auto Straßenverkehr‘ an: Seit 2011 haben Modelle von Škoda insgesamt 44 Titel errungen.

Welches sind die besten Autos für Familien? Zum zwölften Mal hatte die Fachzeitschrift ,Auto Straßenverkehr‘ ihre Leserinnen und Leser dazu aufgerufen, über diese Frage zu entscheiden – 12.223 sind dem Aufruf gefolgt. Aus insgesamt 114 Kombis, Vans, SUV und Crossover konnten die Teilnehmer dabei wählen. Voraussetzung: Jede Baureihe muss ein familienfreundliches Kofferraumvolumen von mindestens 400 Litern bieten. Die Fahrzeuge teilten sich in die Preiskategorien bis 25.000 Euro, bis 35.000 Euro und bis 45.000 Euro auf. In jedem Preissegment gab es Auszeichnungen für ,Design‘, ,Technologie‘ und ,Preis/Leistung‘ – zudem konnten die Leser jeweils für Import- und Gesamtsieger abstimmen.

Der Škoda Kamiq trat in der Kategorie bis 25.000 Euro an. Mit 23,4 Prozent aller Stimmen wählten ihn die Teilnehmer zum Importsieger der Kategorie ,Technologie‘. Das Crossover-Modell von Škoda kombiniert die Vorzüge eines SUV wie bessere Rundumsicht, erhöhte Sitzposition, komfortabler Ein- und Ausstieg sowie größere Bodenfreiheit mit der Agilität und Wendigkeit eines Kompaktfahrzeugs. Mit 400 Liter Gepäckraumvolumen erfüllt der Kamiq exakt die Voraussetzungen für ein geräumiges Familienfahrzeug. Bei umgeklappten Rücksitzen wächst das Fassungsvermögen auf 1.395 Liter an – perfekt für einen ausgiebigen Großeinkauf.

Am 1. August hat Škoda die aufgewertete Version des Kamiq in einer digitalen Weltpremiere präsentiert. Diese verleiht dem Modell mehr SUV-Ausstrahlung, einen robusteren Auftritt und neu geformte Scheinwerfer – optional mit TOP LED-Matrixtechnologie.

44 Titel in zwölf Jahren: ŠKODA stellt zahlreiche ,Familienautos des Jahres‘
Mit jeder Menge Platz für Passagiere und Gepäck machen Škoda Fahrzeuge eine exzellente Figur als Familienautos. Ob Großeinkauf, Wochenendausflug oder längerer Familienurlaub: Dank umklappbarer Sitze und damit erweiterbarem Fassungsvermögen sind die Modelle zahlreichen Einsatzzwecken gewachsen. Zudem punktet die Modellpalette mit den markentypischen Simply Clever-Details: Praktische Taschenhaken halten Einkaufstaschen an Ort und Stelle, Netzsysteme sorgen für Ordnung im Kofferraum und zahlreiche Ablagefächer bieten Stauraum für Snacks, Schlüssel, Kinderspielzeug und vieles mehr. Ein weiteres wichtiges Argument für Familien: die aktive und passive Sicherheit. Seit 2008 haben alle Škoda Modelle die Höchstwertung im Euro NCAP-Test, dem Referenztest für Crashsicherheit, erhalten.


 
Škoda Auto
› steuert mit der Next Level – Škoda Strategy 2030 erfolgreich durch das neue Jahrzehnt.
› strebt an, bis 2030 mit attraktiven Angeboten in den Einstiegssegmenten und weiteren E-Modellen zu den fünf absatzstärksten Marken Europas zu zählen.
› entwickelt sich zur führenden europäischen Marke in wichtigen Wachstumsmärkten wie Indien oder Nordafrika.
› bietet seinen Kunden aktuell zwölf Pkw-Modellreihen an: Fabia, Rapid, Scala, Octavia und Superb sowie Kamiq, Karoq, Kodiaq, Enyaq, Enyaq Coupé, Slavia und Kushaq.
› lieferte 2022 weltweit über 731.000 Fahrzeuge an Kunden aus.
› gehört seit 30 Jahren zum Volkswagen Konzern, einem der global erfolgreichsten Automobilhersteller.
› fertigt und entwickelt selbständig im Konzernverbund neben Fahrzeugen auch Komponenten wie MEB-Batteriesysteme, Motoren und Getriebe.
› unterhält drei Standorte in Tschechien; hat Fertigungskapazitäten unter anderem in China, der Slowakei und Indien vornehmlich über Konzernpartnerschaften sowie in der Ukraine mit einem lokalen Partner.
› beschäftigt 40.000 Mitarbeiter weltweit und ist in über 100 Märkten vertreten.

Die Škoda Auto Deutschland GmbH
› trat im September 1991 in den deutschen Markt ein.
› repräsentiert in Verbindung mit rund 1.100 Vertriebs- und Service-Partnern die Marke Škoda in Deutschland.
› ist Teil der Erfolgsgeschichte der tschechischen Traditionsmarke: 2022 wurden in Deutschland über 144.000 neue Škoda Fahrzeuge als Pkw zugelassen, das entspricht einem Marktanteil von 5,4 Prozent. Damit war Škoda nicht nur im vierzehnten Jahr in Folge Importmarke Nummer eins in Deutschland, sondern hat seine Position unter den renommierten Volumenmarken weiter gefestigt.