Loading animation load #3
  • Teaserbild: Škoda Auto Deutschland unterstützt das Bürgerfest des Bundespräsidenten mit einer Aktion für den guten Zweck. Mit der Veranstaltung ehrt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren. Foto: Christian Angl.

    Škoda Auto Deutschland unterstützt das Bürgerfest des Bundespräsidenten mit einer Aktion für den guten Zweck. Mit der Veranstaltung ehrt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren. Foto: Christian Angl.

    © Christian Angl6. September 2023
    #2049313
    Teaserbild: Am 8. und 9. September steht der Park von Schloss Bellevue, dem Amtssitz von Bundespräsident Frank Walter-Steinmeier, im Zeichen der zahlreichen Menschen, die sich in Deutschland ehrenamtlich engagieren Foto: Bundesregierung/Henning Schacht.

    Am 8. und 9. September steht der Park von Schloss Bellevue, dem Amtssitz von Bundespräsident Frank Walter-Steinmeier, im Zeichen der zahlreichen Menschen, die sich in Deutschland ehrenamtlich engagieren Foto: Bundesregierung/Henning Schacht.

    © Bundesregierung/Henning Schacht6. September 2023
    #204944e
  •  
Škoda beim Bürgerfest des Bundespräsidenten: Radeln für den guten Zweck
6. September 2023

› Veranstaltung im Schlosspark Bellevue würdigt Engagement von Ehrenamtlern
› Škoda Auto Deutschland beteiligt sich mit einer Charity-Aktion am Bürgerfest
› Sämtliche Einnahmen spendet Škoda an die Tour der Hoffnung
› Interessenten können für den ,Tag des offenen Schlosses‘ am Samstag kostenlose Tickets buchen

Weiterstadt – Škoda Auto Deutschland unterstützt das Bürgerfest des Bundespräsidenten mit einer Aktion für den guten Zweck. Mit der Veranstaltung ehrt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren. Am 9. September, dem ,Tag des offenen Schlosses‘, können Besucher am Škoda Stand im Park von Schloss Bellevue Geld sammeln, indem sie in die Pedale fest montierter Fahrräder treten. Pro gefahrenen Kilometer spendet Škoda zehn Euro an die karitative Radveranstaltung Tour der Hoffnung. Dieses Geld fließt in den Kampf gegen Krebs bei Kindern.

Am 8. und 9. September steht der Park von Schloss Bellevue, dem Amtssitz von Bundespräsident Frank Walter-Steinmeier, im Zeichen der zahlreichen Menschen, die sich in Deutschland ehrenamtlich engagieren. Am Samstag, dem ,Tag des offenen Schlosses‘, werden über 10.000 Bürgerinnen und Bürger zu einem bunten Rahmenprogramm erwartet – Interessenten können sich online anmelden.

Am Škoda Markenaufritt: für den guten Zweck in die Pedale treten
Škoda engagiert sich als Partner des Bürgerfestes und lädt Besucher dazu ein, am Stand der Marke selbst für den guten Zweck aktiv zu werden. Hierfür hat der Importeur zwei Mountainbikes auf Rollentrainer montiert und mit einer Fahrradsimulation ausgestattet. Wer auf dem Sattel der Bikes in die Pedale tritt, erradelt mit jedem absolvierten Kilometer Spendengelder für die Tour der Hoffnung. Diese karitative Radsport-Rundfahrt sammelt seit 40 Jahren Geld für den Kampf gegen Krebs bei Kindern und die dafür nötige Forschung. Škoda Auto Deutschland unterstützt die Veranstaltung seit zehn Jahren als Partner.

Abgerundet wird der Auftritt durch einen Trial-Parcours mit Hindernissen, den Škoda in Zusammenarbeit mit dem Bund Deutscher Radfahrer e. V. (BDR) anbietet. Hier können Kinder und Erwachsene ihre Fahrradkünste testen.

Das Zweirad gehört zur DNA von Škoda. 1895 starteten die Unternehmengründer Václav Laurin und Václav Klement eine Fahrradmanufaktur im böhmischen Mladá Boleslav, bevor sie zehn Jahre später mit der Voiturette A das erste Automobil produzierten. Heute ist Radsport ein Eckpfeiler der Škoda Sponsoringstrategie.


 
Škoda Auto
› steuert mit der Next Level – Škoda Strategy 2030 erfolgreich durch das neue Jahrzehnt.
› strebt an, bis 2030 mit attraktiven Angeboten in den Einstiegssegmenten und weiteren E-Modellen zu den fünf absatzstärksten Marken Europas zu zählen.
› entwickelt sich zur führenden europäischen Marke in wichtigen Wachstumsmärkten wie Indien oder Nordafrika.
› bietet seinen Kunden aktuell elf Pkw-Modellreihen an: Fabia, Scala, Octavia und Superb sowie Kamiq, Karoq, Kodiaq, Enyaq, Enyaq Coupé, Slavia und Kushaq.
› lieferte 2022 weltweit über 731.000 Fahrzeuge an Kunden aus.
› gehört seit 30 Jahren zum Volkswagen Konzern, einem der global erfolgreichsten Automobilhersteller.
› fertigt und entwickelt selbständig im Konzernverbund neben Fahrzeugen auch Komponenten wie MEB-Batteriesysteme, Motoren und Getriebe.
› unterhält drei Standorte in Tschechien; hat Fertigungskapazitäten unter anderem in China, der Slowakei und Indien vornehmlich über Konzernpartnerschaften sowie in der Ukraine mit einem lokalen Partner.
› beschäftigt 40.000 Mitarbeiter weltweit und ist in über 100 Märkten vertreten.

Die Škoda Auto Deutschland GmbH
› trat im September 1991 in den deutschen Markt ein.
› repräsentiert in Verbindung mit rund 1.100 Vertriebs- und Service-Partnern die Marke Škoda in Deutschland.
› ist Teil der Erfolgsgeschichte der tschechischen Traditionsmarke: 2022 wurden in Deutschland über 144.000 neue Škoda Fahrzeuge als Pkw zugelassen, das entspricht einem Marktanteil von 5,4 Prozent. Damit war Škoda nicht nur im vierzehnten Jahr in Folge Importmarke Nummer eins in Deutschland, sondern hat seine Position unter den renommierten Volumenmarken weiter gefestigt.