Loading animation load #3
  • Video
    Teaserbild: Video: Škoda Auto veröffentlicht Ausblick auf aufgewerteten Octavia. Das Video zeigt Grundzüge des aufgefrischten Designs und ausgewählte Highlights des überarbeiteten Škoda Octavia, darunter den überarbeiteten Škoda Kühlergrill und die Škoda Wortmarke am Heck im Stil der neuen Markenidentität.

    Video: Škoda Auto veröffentlicht Ausblick auf aufgewerteten Octavia. Das Video zeigt Grundzüge des aufgefrischten Designs und ausgewählte Highlights des überarbeiteten Škoda Octavia, darunter den überarbeiteten Škoda Kühlergrill und die Škoda Wortmarke am Heck im Stil der neuen Markenidentität.

    31. Januar 2024

Škoda Auto veröffentlicht Ausblick auf aufgewerteten Octavia

31. Januar 2024

› Video zeigt Grundzüge des aufgefrischten Designs und ausgewählte Highlights des überarbeiteten Škoda Octavia
› Modifizierter Kühlergrill und Škoda Wortmarke im Stil der neuen Markenidentität am Heck

Mladá Boleslav – Škoda Auto zeigt in einem kurzen Exterieur-Teaser erste Details des modernisierten Škoda Octavia. Der aufgewertete Bestseller feiert in Kürze offiziell Premiere und wird sowohl als Limousine als auch als Kombivariante erscheinen.

Das überarbeitete Design umfasst eine neue Front mit einem größeren Škoda Kühlergrill. Am Heck spiegelt die Škoda Wortmarke die neue Markenidentität wider. In Kürze wird der tschechische Autohersteller die modernisierten Varianten des Bestsellers – Limousine und Kombi – enthüllen.
 
Škoda Auto
› steuert mit der Next Level – Škoda Strategy 2030 erfolgreich durch das neue Jahrzehnt.
› strebt an, bis 2030 mit attraktiven Angeboten in den Einstiegssegmenten und weiteren E-Modellen zu den fünf absatzstärksten Marken Europas zu zählen.
› erschließt gezielt Potentiale auf wichtigen Wachstumsmärkten wie Indien, Nordafrika, Vietnam oder in der ASEAN-Region.
› bietet seinen Kunden aktuell elf Pkw-Modellreihen an: Fabia, Scala, Octavia und Superb sowie Kamiq, Karoq, Kodiaq, Enyaq, Enyaq Coupé, Slavia und Kushaq.
› lieferte 2023 weltweit über 866.000 Fahrzeuge an Kunden aus.
› gehört seit 30 Jahren zum Volkswagen Konzern, einem der global erfolgreichsten Automobilhersteller.
› fertigt und entwickelt als Teil des Volkswagen Konzerns selbständig Komponenten wie MEB-Batteriesysteme, Motoren und Getriebe für andere Konzernmarken.
› unterhält drei Standorte in Tschechien; hat Fertigungskapazitäten unter anderem in China, der Slowakei und Indien vornehmlich über Konzernpartnerschaften sowie in der Ukraine mit einem lokalen Partner.
› beschäftigt mehr als 40.000 Mitarbeiter weltweit und ist auf rund 100 Märkten vertreten.

Die Škoda Auto Deutschland GmbH
› trat im September 1991 in den deutschen Markt ein.
› repräsentiert in Verbindung mit rund 1.100 Vertriebs- und Service-Partnern die Marke Škoda in Deutschland.
› ist Teil der Erfolgsgeschichte der tschechischen Traditionsmarke: 2023 wurden in Deutschland über 168.500 neue Škoda Fahrzeuge als Pkw zugelassen, das entspricht einem Marktanteil von 5,9 Prozent. Damit war Škoda nicht nur im fünfzehnten Jahr in Folge Importmarke Nummer eins in Deutschland, sondern hat seine Position unter den renommierten Volumenmarken weiter gefestigt.