Loading animation load #3
  • Teaserbild: Škoda Auto ist zum 31. Mal offizieller Hauptsponsor der IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft: Mit der bereitgestellten Flotte kann die Turnierorganisation während des Events auf insgesamt 45 Škoda Fahrzeuge wie das vollelektrische Enyaq Coupé RS (Škoda Enyaq Coupé RS 250 kW (340 PS): Stromverbrauch (kombiniert): 14,8 – 20,1 kWh/100 km; CO2-Emissionen (kombiniert): 0 g/km; CO2-Klasse: A), den Kodiaq der jüngsten Generation und den ebenfalls neuen Superb Combi zurückgreifen. Alle Wagen erhalten ein spezielles WM-Design.

    Škoda Auto ist zum 31. Mal offizieller Hauptsponsor der IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft: Mit der bereitgestellten Flotte kann die Turnierorganisation während des Events auf insgesamt 45 Škoda Fahrzeuge wie das vollelektrische Enyaq Coupé RS (Škoda Enyaq Coupé RS 250 kW (340 PS): Stromverbrauch (kombiniert): 14,8 – 20,1 kWh/100 km; CO2-Emissionen (kombiniert): 0 g/km; CO2-Klasse: A), den Kodiaq der jüngsten Generation und den ebenfalls neuen Superb Combi zurückgreifen. Alle Wagen erhalten ein spezielles WM-Design.

    7. Mai 2024
    #20970df
Škoda Auto ist zum 31. Mal offizieller Hauptsponsor der IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft
7. Mai 2024

› Škoda Auto stellt 45 Fahrzeuge bereit, darunter den neuen Kodiaq und Superb sowie den aufgewerteten vollelektrischen Enyaq
› Der tschechische Autohersteller unterstützt das Turnier seit 1993 ununterbrochen als offizieller Hauptsponsor
› Die IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft 2024 findet vom 10. bis 26. Mai in der Tschechischen Republik statt

Mladá Boleslav – Škoda Auto unterstützt die IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft in diesem Jahr zum 31. Mal als offizieller Hauptsponsor. Der Automobilhersteller tritt zudem als offizieller Mobilitätspartner auf und stellt während des Turniers, das vom 10. bis zum 26. Mai in der Tschechischen Republik stattfindet, eine Flotte von 45 Fahrzeugen zur Verfügung. Sie umfasst auch die neuen Generationen des Kodiaq und des Superb Combi sowie Exemplare des vollelektrischen Enyaq Coupé RS (Škoda Enyaq Coupé RS 250 kW (340 PS): Stromverbrauch (kombiniert): 14,8 – 20,1 kWh/100 km; CO2-Emissionen (kombiniert): 0 g/km; CO2-Klasse: A). Diese Modelle zeigt Škoda im Umfeld der beiden Spielstätten in Prag und Ostrava gemeinsam mit dem Enyaq Coupé Respectline. Vor Ort lädt Škoda Auto zudem Zuschauer ein, ihr Hockeytalent im Rahmen verschiedener Aktivitäten unter Beweis zu stellen. Darüber hinaus ermöglicht der Hersteller allen Fans, auf digitalem Wege tief in das Spielgeschehen einzutauchen.

Martin Jahn, Škoda Auto Vorstand für Vertrieb und Marketing, sagt: „Die Partnerschaft zwischen der IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft und Škoda Auto reicht bis 1993 zurück, auch deshalb genießt das diesjährige Event eine ganz besondere Bedeutung für uns. Nach neun Jahren kehrt das Turnier in die Heimat von Škoda Auto zurück. 2015, als die Veranstaltung zuletzt hier gastierte, markierte sie mit 741.000 Fans einen Rekord. Darüber hinaus fielen auch die Fernsehzuschauerquoten höher aus als jemals zuvor, mehr als eine Milliarde Menschen schalteten weltweit ein. Vor dem Hintergrund dieser Bedeutung und der Begeisterung für den Nationalsport der Tschechischen Republik freuen wir uns darauf, den Fans eine unvergessliche Erfahrung zu bieten, sowohl live als auch digital.“

Rekordbrechende Partnerschaft seit 1993
Škoda Auto unterstützte die IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft bereits 1992 zum ersten Mal, damals noch als Mobilitätspartner. Bereits im darauffolgenden Jahr stieg der Automobilhersteller zum offiziellen Hauptsponsor des Turniers auf – und blieb es seitdem ununterbrochen. Die tschechische Marke unterstützt die IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft damit bereits zum 31. Mal in Folge und hält somit den Guinness Weltrekord für das längste Hauptsponsoring einer Weltmeisterschaft in der Geschichte des Sports. Das diesjährige Turnier findet vom 10. bis 26. Mai in Prag und Ostrava statt. Während der Spiele präsentiert Škoda Auto sein Logo im Mittelkreis der Eisflächen sowie seine Fahrzeuge in den Arenen und an verschiedenen Standorten rund um die Stadien. Zusätzlich fertigt der Autohersteller erneut eine von Škoda Design entworfene Glastrophäe für den wertvollsten Spieler des Turniers, der unmittelbar nach dem Finale am 26. Mai ausgezeichnet wird.

Schneller Sport, dynamische Flotte
Mit der bereitgestellten Flotte kann die Turnierorganisation während des Events auf insgesamt 45 Škoda Fahrzeuge wie das vollelektrische Enyaq Coupé RS, den Kodiaq der jüngsten Generation und den ebenfalls neuen Superb Combi zurückgreifen. Alle Wagen erhalten ein spezielles WM-Design. Einzelne Exemplare dieser Modelle stellt Škoda zudem an verschiedenen Standorten rund um die WM-Spielstätten in Prag und Ostrava aus. Auch das Enyaq Coupé Respectline gehört zum Aufgebot. Mit seinem außergewöhnlichen Außen- und Innendesign zelebriert es die Škoda Auto Grundwerte Diversität, Gleichheit, Fairness und Inklusion.

Mit Škoda Auto die Weltmeisterschaft erleben
Škoda Auto lädt Eishockey-Fans über seine ‚Game On‘-Kampagne dazu ein, ihre Begeisterung für die Weltmeisterschaft dieses Sports miteinander zu teilen. Hierfür hat der Autohersteller zum Beispiel an beiden Spielorten Fan-Zonen eingerichtet, in denen Besucher ihre Eishockey-Fähigkeiten unter Beweis stellen und die Spiele gemeinsam mit anderen Fans genießen können. Verschiedene Škoda Wettbewerbe bieten zudem die Chance, Škoda Trikots und andere Preise zu gewinnen.

Škoda Auto ist exklusiver Partner der offiziellen IIHF App, die umfangreiche Hintergrundinformationen und aufschlussreiche Statistiken zum Turnier und den einzelnen Partien liefert. Der Live-Ticker mit Tor-Benachrichtigungsfunktion hält die Fans auch unterwegs immer auf dem Laufenden.


 
Škoda Auto
› steuert mit der Next Level – Škoda Strategy 2030 erfolgreich durch das neue Jahrzehnt.
› strebt an, bis 2030 mit attraktiven Angeboten in den Einstiegssegmenten und weiteren E-Modellen zu den fünf absatzstärksten Marken Europas zu zählen.
› erschließt gezielt Potentiale auf wichtigen Wachstumsmärkten wie Indien, Nordafrika, Vietnam oder in der ASEAN-Region.
› bietet seinen Kunden aktuell elf Pkw-Modellreihen an: Fabia, Scala, Octavia und Superb sowie Kamiq, Karoq, Kodiaq, Enyaq, Enyaq Coupé, Slavia und Kushaq.
› lieferte 2023 weltweit über 866.000 Fahrzeuge an Kunden aus.
› gehört seit 30 Jahren zum Volkswagen Konzern, einem der global erfolgreichsten Automobilhersteller.
› ist Teil der Markengruppe CORE. Dieser organisatorische Zusammenschluss der Volumenmarken des Volkswagen Konzerns verfolgt das Ziel, gemeinsam zu wachsen und die Gesamteffizienz der fünf Volumenmarken deutlich zu steigern.
› fertigt und entwickelt als Teil des Volkswagen Konzerns selbständig Komponenten wie MEB-Batteriesysteme, Motoren und Getriebe für andere Konzernmarken.
› unterhält drei Standorte in Tschechien; hat Fertigungskapazitäten unter anderem in China, der Slowakei und Indien vornehmlich über Konzernpartnerschaften sowie in der Ukraine mit einem lokalen Partner.
› beschäftigt circa 40.000 Mitarbeiter weltweit und ist auf rund 100 Märkten vertreten.

Die Škoda Auto Deutschland GmbH
› trat im September 1991 in den deutschen Markt ein.
› repräsentiert in Verbindung mit rund 1.100 Vertriebs- und Service-Partnern die Marke Škoda in Deutschland.
› ist Teil der Erfolgsgeschichte der tschechischen Traditionsmarke: 2023 wurden in Deutschland über 168.500 neue Škoda Fahrzeuge als Pkw zugelassen, das entspricht einem Marktanteil von 5,9 Prozent. Damit war Škoda nicht nur im fünfzehnten Jahr in Folge Importmarke Nummer eins in Deutschland, sondern hat seine Position unter den renommierten Volumenmarken weiter gefestigt.