Loading animation load #3

PDF

ŠKODA AUTO Deutschland startet 2019 in der Deutschen Rallye-Meisterschaft

ŠKODA AUTO Deutschland startet 2019 in der Deutschen Rallye-Meisterschaft
Nach einem erfolgreichen Jahr in der FIA Rallye-Europameisterschaft präsentiert sich ŠKODA AUTO Deutschland in diesem Jahr wieder auf dem heimischen Markt. Mit insgesamt sieben Titeln ist ŠKODA Rekordmeister in der höchsten deutschen Rallye-Liga.

Auch Fabian Kreim hat gute Erinnerungen an die Deutsche Rallye-Meisterschaft (DRM): 2016 und 2017 dominierte er das nationale Championat zusammen mit Beifahrer Frank Christian. In der Saison 2019 vertraut Fabian Kreim auf einen neuen Mann an seiner Seite: Tobias Braun. Der 24-Jährige bringt die Erfahrung als Copilot aus 88 Rallyes in zehn Ländern mit. In der DRM ist er seit 2015 aktiv, 2018 erlebte er mit dem Titelgewinn in der Division 2 des ADAC Rallye Masters und dem Triumph im DMSB-Rallye-Cup sein bisher erfolgreichstes Jahr.

Zusätzlich zu den sieben Läufen der diesjährigen DRM stellt sich das ŠKODA AUTO Deutschland Duo Kreim/Braun beim deutschen Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft (22. bis 25. August) dem Duell mit der internationalen Konkurrenz. Ebenfalls auf dem Plan steht zudem der Auftritt bei der Lausitz-Rallye am ersten November-Wochenende.

ŠKODA zählt zu den erfolgreichsten Größen des Rallye-Sports

Internationale Motorsporterfolge prägen die ŠKODA Geschichte bereits seit 1901. Auf Motorradrennen folgten siegreiche Automobileinsätze – längst ist ŠKODA vor allem aus dem weltweiten Rallye-Sport nicht mehr wegzudenken.

2018 erkämpfte sich das ŠKODA Werksteam erneut den Titel sowie den zweiten Platz in der WRC 2- Kategorie der FIA Rallye-Weltmeisterschaft. Auch in den Rallye-Meisterschaften der Regionen Asien-Pazifik, Afrika und Südamerika dominierten FABIA R5-Teams.

ŠKODA AUTO Deutschland freute sich im vergangenen Jahr über den erfolgreichen Aufstieg des seit 2015 geförderten Nachwuchsduos Fabian Kreim/Frank Christian in die FIA Rallye-Europameisterschaft (ERC). Nach zwei deutschen Meistertiteln in Folge, 2016 und 2017, bewiesen Kreim/Christian mit Platz drei im U28-Championat auf Anhieb EM-Reife. Saison-Highlight für den 26-jährigen Fahrer aus dem Odenwald und seinen angestammten Copiloten war der U28-Premierensieg bei der Rally di Roma Capitale. Über die gesamte Saison lieferten sich die jungen Deutschen im ŠKODA FABIA R5 einen spannenden Kampf mit internationalen Markenkollegen: Nikolay Gryazin/Yaroslav Fedorov (RUS/RUS) gewannen die Wertung für Fahrer unter 28 Jahren vor Chris Ingram/Dave Whittock (GB/GB). Eine brillante Bilanz: Mit 82 Bestzeiten auf 85 Wertungsprüfungen war der Hightech-Allradler aus Tschechien 2018 das überragende Auto in der U28-Wertung.