Loading animation load #3
  • Teaserbild: ŠKODA AUTO hat in China einen weiteren Meilenstein erreicht: Im Werk Ningbo lief heute der dreimillionste ŠKODA vom Band, seit in China im Jahr 2007 die Fertigung begann.

    ŠKODA AUTO hat in China einen weiteren Meilenstein erreicht: Im Werk Ningbo lief heute der dreimillionste ŠKODA vom Band, seit in China im Jahr 2007 die Fertigung begann.

    21. Juli 2020
    #1803033
    Teaserbild: Video zum Produktionsjubiläum: Statement von Dr. Michael Oeljeklaus, ŠKODA AUTO Vorstand für Produktion und Logistik.

    Video zum Produktionsjubiläum: Statement von Dr. Michael Oeljeklaus, ŠKODA AUTO Vorstand für Produktion und Logistik.

    21. Juli 2020
    #1803339
    Teaserbild: Infografik: Produktionsjubiläum: ŠKODA AUTO produziert dreimillionstes Fahrzeug in China. Aktuell produziert der tschechische Automobilhersteller mit seinem Joint-Venture-Partner in vier chinesischen Werken neun verschiedene ŠKODA Modelle in unterschiedlichen Fahrzeugsegmenten. Seit 2010 ist China stärkster Einzelmarkt für ŠKODA und inzwischen das einzige Land, in dem der Hersteller fünf SUV-Modellreihen anbietet.

    Infografik: Produktionsjubiläum: ŠKODA AUTO produziert dreimillionstes Fahrzeug in China. Aktuell produziert der tschechische Automobilhersteller mit seinem Joint-Venture-Partner in vier chinesischen Werken neun verschiedene ŠKODA Modelle in unterschiedlichen Fahrzeugsegmenten. Seit 2010 ist China stärkster Einzelmarkt für ŠKODA und inzwischen das einzige Land, in dem der Hersteller fünf SUV-Modellreihen anbietet.

    21. Juli 2020
    #18031b6
    Teaserbild: Das Modell, das den Produktionsrekord markiert, ist ein SUV: Der dreimillionste in China gebaute ŠKODA ist ein KAROQ.

    Das Modell, das den Produktionsrekord markiert, ist ein SUV: Der dreimillionste in China gebaute ŠKODA ist ein KAROQ.

    21. Juli 2020
    #1803294
  •  

Produktionsjubiläum: ŠKODA AUTO produziert dreimillionstes Fahrzeug in China

21. Juli 2020
› Jubiläumsfahrzeug ist das populäre Kompakt-SUV ŠKODA KAROQ
› ŠKODA produziert in China in vier Werken mit Joint-Venture-Partner SAIC Volkswagen
› Attraktive Produktpalette besteht aus neun Modellen, darunter fünf SUV
› Seit zehn Jahren ist China der weltweit größte Einzelmarkt von ŠKODA

Mladá Boleslav – ŠKODA AUTO hat in China einen weiteren Meilenstein erreicht: Im Werk Ningbo lief heute der dreimillionste ŠKODA vom Band, seit in China im Jahr 2007 die Fertigung begann. Aktuell produziert der tschechische Automobilhersteller mit seinem Joint-Venture-Partner in vier chinesischen Werken neun verschiedene ŠKODA Modelle in unterschiedlichen Fahrzeugsegmenten. Seit 2010 ist China stärkster Einzelmarkt für ŠKODA und inzwischen das einzige Land, in dem der Hersteller fünf SUV-Modellreihen anbietet. Auch das Modell, das den Produktionsrekord markiert, gehört zu diesem Fahrzeugsegment: Der dreimillionste in China gebaute ŠKODA ist ein KAROQ.

Dr. Michael Oeljeklaus, ŠKODA AUTO Vorstand für Produktion und Logistik, sagt: „Ich erinnere mich noch sehr genau, wie stolz wir alle waren, als der erste in China gebaute ŠKODA vom Band rollte. Das vor Ort mitzuerleben, war für mich ein ganz besonderer Moment. Heute darf ich zu einem weiteren großartigen Erfolg gratulieren: Drei Millionen in China produzierte ŠKODA sind drei Millionen Gründe zum Feiern. Ich bedanke mich im Namen des gesamten Vorstands von ŠKODA AUTO bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von SAIC Volkswagen. Sie haben durch ihren Teamgeist und ihren Einsatz diesen Meilenstein von drei Millionen Autos möglich gemacht. Genauso danke ich unserem chinesischen Joint-Venture-Partner – gemeinsam bauen wir Fahrzeuge in Topqualität, die bei den Kunden in China hervorragend ankommen.“

Dr. Ralf Hanschen, Präsident von ŠKODA China, sagt: „Die Produktion und die Auslieferung von drei Millionen Fahrzeugen ist ein besonderer Meilenstein für ŠKODA in China. Wir sind stolz, dass dieser Meilenstein das Ergebnis einer attraktiven Modellpalette, der engen Zusammenarbeit mit unserem Joint-Venture-Partner SAIC Volkswagen, hochprofessioneller Dienstleistungen der ŠKODA Händler und der großen Anstrengungen aller unserer Kollegen widerspiegelt. Besonders dankbar sind wir für das entgegengebrachte Vertrauen unserer Kunden. ŠKODA ist fest entschlossen, ihnen in Zukunft noch weitere intelligente Mobilitätslösungen anzubieten.“

Bereits in den 30er-Jahren des 20. Jahrhunderts war ŠKODA auf dem chinesischen Pkw-Markt aktiv: 1936 unterhielt die tschechische Marke hier fünf Handelsvertretungen. Die aktuelle Erfolgsgeschichte begann im Jahr 2007, als ŠKODA mit der lokalen Produktion des ŠKODA OCTAVIA in Shanghai im Rahmen des Joint Ventures SAIC Volkswagen auf den chinesischen Markt zurückkehrte.

Die Produktion von ŠKODA in China nahm schnell Fahrt auf: Während im ersten Jahr 2007 nur 39.000 Exemplare vom Band rollten, fertigte ŠKODA zwischen 2008 und 2010 bereits 385.000 Einheiten seiner Modelle. In den dann folgenden drei Jahren von 2011 bis 2013 stieg diese Zahl auf 705.000 Fahrzeuge, zwischen 2014 und 2016 entstanden in China 873.000 neue ŠKODA. Mit 953.000 produzierten Fahrzeugen von 2017 bis 2019 konnte sich der Hersteller noch einmal steigern.

Heute produziert ŠKODA in vier Werken des Joint Ventures SAIC Volkswagen neun Modelle für den chinesischen Markt. In Ningbo entsteht neben dem OCTAVIA, der auch in China das Herz der Marke ist, auch der KAROQ. Das SUV-Modell KODIAQ und seine Coupé-Version KODIAQ GT werden im Werk Changsha produziert. Die Modelle RAPID und RAPID SPACEBACK rollen im Werk Yizheng vom Band und die Modelle SUPERB, KAMIQ und KAMIQ GT werden in Nanjing gefertigt. China ist der einzige Markt, auf dem ŠKODA fünf SUV-Modelle anbietet – darunter die exklusiv für China designten Versionen KODIAQ GT und KAMIQ GT, die als Coupé-Varianten das junge, aktive und passionierte Marken-Image in besonderer Weise zum Ausdruck bringen. Bereits seit zehn Jahren ist China der weltweit größte Einzelmarkt des tschechischen Automobilherstellers, jeder vierte ŠKODA wird derzeit in China ausgeliefert.

Im April 2019 nahm das ŠKODA AUTO DigiLab China in Peking den Betrieb auf. In dem Innovationszentrum vernetzt ŠKODA ortsansässige Start-up-Unternehmen, um gemeinsam mit ihnen Projekte voranzutreiben. Der Fokus des Netzwerks von inzwischen vier internationalen Standorten des ŠKODA AUTO DigiLab liegt auf den Bereichen Mobilität der Zukunft und Digitalisierung sowie der Entwicklung und Implementierung neuer Geschäftsfelder. Die neuen Mobilitätslösungen und Dienstleistungen werden neben der Entwicklung für den chinesischen Markt auch auf europäische oder internationale Bedürfnisse zugeschnitten.

Meilensteine von ŠKODA auf dem chinesischen Markt
2007: In Shanghai wird der erste in China gefertigte ŠKODA, ein OCTAVIA, fertiggestellt.
2010:  China steigt zum stärksten Einzelmarkt von ŠKODA auf.
2015:  ŠKODA erreicht die Marke von 1,5 Millionen in China gebauten Fahrzeugen.
2018:  Im November gibt das sportliche SUV-Coupé KODIAQ GT als Speerspitze der ŠKODA SUV-Kampagne auf dem chinesischen Markt seine Premiere.
2019:  ŠKODA feiert das 22-millionste Fahrzeug seit Unternehmensgründung – das Jubiläumsfahrzeug, ein KODIAQ GT, rollt im chinesischen SAIC Volkswagen Werk Changsha vom Band.
2019:  Das zweite SUV-Coupé ŠKODA KAMIQ GT feiert im November seine Premiere.
2020:  In Ningbo rollt der dreimillionste in China gebaute ŠKODA vom Band. Es handelt sich um ein Exemplar des populären Kompakt-SUV KAROQ.

 
ŠKODA AUTO
› feiert dieses Jahr das 125. Jubiläum seiner Gründung in den Pioniertagen des Automobils 1895 und ist damit eines der weltweit traditionsreichsten Automobilunternehmen.
› bietet seinen Kunden aktuell neun Pkw-Modellreihen an: CITIGO, FABIA, RAPID, SCALA, OCTAVIA, KAROQ, KODIAQ sowie KAMIQ und SUPERB.
› lieferte 2019 weltweit 1,24 Millionen Fahrzeuge an Kunden aus.
› gehört seit 1991 zum Volkswagen Konzern, einem der global erfolgreichsten Automobilhersteller. ŠKODA AUTO fertigt und entwickelt selbständig im Konzernverbund neben Fahrzeugen auch Komponenten wie Motoren und Getriebe.
› unterhält drei Standorte in Tschechien; fertigt in China, Russland, der Slowakei, Algerien und Indien vornehmlich über Konzernpartnerschaften sowie in der Ukraine und Kasachstan mit lokalen Partnern.
› beschäftigt mehr als 42.000 Mitarbeiter weltweit und ist in über 100 Märkten aktiv.
› treibt im Rahmen der ŠKODA Strategie 2025 die Transformation vom Automobilhersteller zur „Simply Clever Company für beste Mobilitätslösungen“ voran.

Die ŠKODA AUTO Deutschland GmbH
› trat im September 1991 in den deutschen Markt ein.
› repräsentiert in Verbindung mit rund 1.300 Vertriebs- und Service-Partnern die Marke ŠKODA in Deutschland.
› ist Teil der Erfolgsgeschichte der tschechischen Traditionsmarke: 2019 wurden in Deutschland über 208.000 neue ŠKODA Fahrzeuge als Pkw zugelassen, das entspricht einem Marktanteil von 5,8 Prozent. Damit war ŠKODA nicht nur im elften Jahr in Folge Importmarke Nummer eins in Deutschland, sondern hat seine Position unter den renommierten Volumenmarken weiter gefestigt.