Loading animation load #3

3132 Ergebnisse

ŠKODA macht mit dem ENYAQ iV auch beim Design den nächsten Entwicklungsschritt

12. August 2020
  • ŠKODA macht mit dem ENYAQ iV auch beim Design den nächsten Entwicklungsschritt
  • › Design des ersten ŠKODA Modells auf Basis des Modularen Elektrifizierungsbaukastens (MEB) präsentiert sich progressiv, ausdrucksstark und dynamisch
    › ŠKODA entwickelt seine emotionale Designsprache mit dem ENYAQ iV konsequent weiter und definiert für sich die Formensprache elektrischer SUV neu
    › Karl Neuhold, Leiter Exterieur Design bei ŠKODA, erläutert im Video-Interview die Design-Highlights des neuen SUV-Modells
    › Weltpremiere des ŠKODA ENYAQ iV findet am 1. September in Prag statt

    Mladá Boleslav – Am 1. September 2020 stellt ŠKODA in Prag sein erstes rein batterieelektrisches SUV vor. Das Modell markiert für den tschechischen Automobilhersteller den Aufbruch in eine neue Ära, daher macht die Marke mit dem ENYAQ iV auch beim Design den nächsten Entwicklungsschritt. Emotionale Linien und ausgewogene, dynamische Proportionen verbinden sich beim ersten ŠKODA auf Basis des Modularen Elektrifizierungsbaukastens (MEB) aus dem Volkswagen Konzern mit typisch großzügigen Platzverhältnissen und nachhaltigem Fahrspaß. Karl Neuhold, Leiter Exterieur Design bei ŠKODA, erläutert in einem Video-Interview die Besonderheiten des ENYAQ iV-Designs.

ŠKODA AUTO trifft Maßnahmen gegen mögliche COVID-19-Infektionen

11. August 2020
  • ŠKODA AUTO trifft Maßnahmen gegen mögliche COVID-19-Infektionen
  • › Ziel der Präventionsmaßnahmen ist ein effektiver Schutz der Mitarbeiter vor Ansteckung mit COVID-19 nach Rückkehr aus den Werksferien
    › ŠKODA AUTO bietet in Zusammenarbeit mit medizinischen Partnern PCR-Tests für seine Beschäftigten an
    › Umfangreiche Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen zur Minimierung der Ansteckungsgefahr im gesamten Unternehmen seit Wiederanlauf der Produktion am 27. April

    Mladá Boleslav – Um die Mitarbeiter an seinen drei tschechischen Produktionsstandorten nach der Rückkehr aus den Werksferien bestmöglich vor einer Ansteckung mit dem COVID-19-Virus zu schützen, hat ŠKODA AUTO gemeinsam mit der Gewerkschaft KOVO Präventionsmaßnahmen getroffen. Die Maßnahmen gelten an allen drei tschechischen Produktionsstandorten des Unternehmens und sollen eine Infektionskette verhindern, falls ein Mitarbeiter an Corona erkrankt. Die Gesundheit seiner Mitarbeiter hat für den tschechischen Automobilhersteller höchste Priorität.

Rekordwert: ŠKODA erzielt seinen bisher höchsten Marktanteil in Deutschland

5. August 2020
  • Rekordwert: ŠKODA erzielt seinen bisher höchsten Marktanteil in Deutschland
  • › 22.084 Neuzulassungen im Juli entsprechen einem Marktanteil von 7,0 Prozent
    › Erfolgreicher Re-Start im Handel nach dem Corona-Lockdown
    › Erfolgstreiber sind neben dem neuen OCTAVIA die Modelle KAMIQ, KAROQ und KODIAQ – Interesse an elektrifizierten iV-Modellen wächst signifikant
    › Geschäftsführer Frank Jürgens: „Auftragseingänge stimmen uns sehr zuversichtlich für den weiteren Verlauf des Jahres“

    Weiterstadt – ŠKODA verbucht im Juli 2020 einen Marktanteil von 7,0 Prozent in Deutschland und erzielt damit einen neuen Rekordwert in der Unternehmensgeschichte. Zu diesem Erfolg tragen vor allem das große Interesse an der vierten OCTAVIA-Generation und die hohe Nachfrage nach den Modellen KAMIQ, KAROQ und KODIAQ bei. Auch die Neuzulassungen der elektrifizierten iV-Modelle CITIGOe iV* und SUPERB iV* steigen zunehmend.


Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 ersetzt der neue WLTP (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure) den bisherigen Fahrzyklus (NEFZ). Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.skoda-auto.de/wltp.
Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

CITIGOe iV 61 kW (83 PS)
kombiniert 12,9 - 12,8 kWh/100km, CO2-Emissionen kombiniert 0 g/km

SUPERB iV 1,4 TSI DSG 115 kW (156 PS)
kombiniert 1,5 - 1,4 l/100km, kombiniert 14,5 - 13,6 kWh/100km, CO2-Emissionen kombiniert 35 - 32 g/km, CO2-Effizienzklasse A+

OCTAVIA iV 1,4 TSI DSG 150 kW (204 PS)
Die offiziellen Verbrauchs- und Emissionswerte liegen derzeit nicht vor, da das Typgenehmigungsverfahren noch nicht abgeschlossen ist. Das Fahrzeug wird noch nicht zum Verkauf angeboten.

OCTAVIA COMBI 1,5 TGI G-TEC 96 kW (130 PS)
Die offiziellen Verbrauchs- und Emissionswerte liegen derzeit nicht vor, da das Typgenehmigungsverfahren noch nicht abgeschlossen ist. Das Fahrzeug wird noch nicht zum Verkauf angeboten.

OCTAVIA RS 2,0 TSI 180 kW (245 PS)
Die offiziellen Verbrauchs- und Emissionswerte liegen derzeit nicht vor, da das Typgenehmigungsverfahren noch nicht abgeschlossen ist. Das Fahrzeug wird noch nicht zum Verkauf angeboten.

OCTAVIA RS 2,0 TSI DSG 180 kW (245 PS)
Die offiziellen Verbrauchs- und Emissionswerte liegen derzeit nicht vor, da das Typgenehmigungsverfahren noch nicht abgeschlossen ist. Das Fahrzeug wird noch nicht zum Verkauf angeboten.

125 Jahre ŠKODA: Zeitreise mit zwölf automobilen Meilensteinen der Unternehmensgeschichte

4. August 2020
  • 125 Jahre ŠKODA: Zeitreise mit zwölf automobilen Meilensteinen der Unternehmensgeschichte
  • › Ausfahrt mit zwölf automobilen ŠKODA Zeitzeugen rund um den Stammsitz Mladá Boleslav
    › Autokorso umfasst unter anderem die Voiturette A, den 1000 MB sowie getarnten ENYAQ iV
    › Elektrisches SUV vereint alle Ideen, Innovationen und Werte der Marke
    › Video zum einzigartigen ŠKODA Autokorso steht in der Kurz- und Langfassung bereit

    Mladá Boleslav – Mit zwölf automobilen Meilensteinen unternimmt ŠKODA AUTO eine außergewöhnliche Zeitreise durch 125 Jahre Unternehmensgeschichte. Die gemeinsame Ausfahrt einiger der bedeutendsten Modelle des tschechischen Automobilherstellers rund um den Stammsitz in Mladá Boleslav ist ein Höhepunkt zum 125. Gründungsjubiläum des Unternehmens. Die ausgewählten Fahrzeuge reichen von der L&K Voiturette A als erstem Automobil der Marke aus dem Jahr 1905 bis zum getarnten ŠKODA ENYAQ iV. Das neue elektrische SUV wird noch in diesem Jahr offiziell vorgestellt und steht für den Aufbruch in eine neue Ära bei ŠKODA. Es bündelt die Ideen, Innovationen und Einflüsse aus 125 Jahren Unternehmensgeschichte in einem Fahrzeug.

Neuer Vorstandsvorsitzender bei ŠKODA AUTO berufen

3. August 2020
  • Neuer Vorstandsvorsitzender bei ŠKODA AUTO berufen
  • › Thomas Schäfer übernimmt den Vorstandsvorsitz der ŠKODA AUTO a.s.

    Mladá Boleslav – Thomas Schäfer übernimmt ab sofort den Vorstandsvorsitz bei ŠKODA AUTO. Er folgt in dieser Position auf Bernhard Maier, der nach knapp fünf Jahren an der Spitze das Amt an seinen Nachfolger übergibt.