Loading animation load #3

3087 Ergebnisse

ŠKODA OCTAVIA und ŠKODA SUPERB gewinnen Wahl zum ,Allradauto des Jahres‘

5. Juni 2020
  • ŠKODA OCTAVIA und ŠKODA SUPERB gewinnen Wahl zum ,Allradauto des Jahres‘
  • › ,Auto Bild Allrad‘-Leser wählen gleich zwei Modelle auf Platz eins ihrer Kategorie
    › OCTAVIA ist Import- und Gesamtsieger in der Klasse der ,Allrad-Pkw bis 40.000 Euro‘
    › SUPERB gewinnt die Importwertung in der Kategorie ,Allrad-Pkw über 40.000 Euro‘
    › ŠKODA bietet bald vier Modellreihen mit Allradantrieb an, neuer OCTAVIA 4x4 steht in den Startlöchern

    Die Leser von ,Auto Bild Allrad‘ haben gleich zwei ŠKODA Modelle zu den ,Allradautos des Jahres‘ gewählt.  Der OCTAVIA 4×4 sichert sich sowohl den Import- als auch den Gesamtsieg in der Klasse ,Allrad-Pkw bis 40.000 Euro‘. Das ŠKODA Topmodell SUPERB 4×4 setzt sich bei den Importfahrzeugen in der Kategorie ,Allrad-Pkw über 40.000 Euro‘ durch. Der OCTAVIA gewinnt die Leserwahl von Europas meistverkaufter Allradzeitschrift in seiner Klasse bereits zum vierten Mal, der SUPERB siegt sogar bereits zum elften Mal.


Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 ersetzt der neue WLTP (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure) den bisherigen Fahrzyklus (NEFZ). Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.skoda-auto.de/wltp.
Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

SUPERB iV 1,4 TSI DSG 115 kW (156 PS)/85 kW (116 PS)
kombiniert 1,5 l/100km, kombiniert 14,5 - 14,0 kWh/100km, CO2-Emissionen kombiniert 35 - 33 g/km, CO2-Effizienzklasse A+

SUPERB SCOUT 2,0 TDI DSG 4x4 140 kW (190 PS)
innerorts 5,8 - 5,7 l/100km, außerorts 4,4 - 4,3 l/100km, kombiniert 4,9 - 4,8 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 129 - 127 g/km, CO2-Effizienzklasse A

ADAC berechnet: ŠKODA OCTAVIA 1,5 TSI ACT ist der verbrauchsgünstigste Mittelklasse-Benziner

4. Juni 2020
  • ADAC berechnet: ŠKODA OCTAVIA 1,5 TSI ACT ist der verbrauchsgünstigste Mittelklasse-Benziner
  • › Kein anderes Fahrzeug dieser Klasse erzielt im ADAC-Vergleich einen geringeren kombinierten Verbrauch als der OCTAVIA 1,5 TSI ACT
    › Auch bei den Gesamtkosten – inklusive Wertverlust und aller Unterhaltskosten – liegt der Bestseller der Marke im ADAC-Ranking klar vorn    

    Weiterstadt – Der ŠKODA OCTAVIA 1,5 TSI ACT 110 kW (150 PS)* ist laut aktuellen Berechnungen des ADAC der sparsamte Benziner seines Segments. Kein anderes Fahrzeug in der ADAC-Kategorie ‚Mittelklasse‘ unterbietet seinen kombinierten Verbrauch von 5,6 Liter Super auf 100 Kilometer nach WLTP-Norm. Auch bei den Gesamtkosten pro Kilometer, in die sämtliche Unterhaltskosten sowie der Wertverlust einfließen, liegt der OCTAVIA-Benziner klar vorn.


Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 ersetzt der neue WLTP (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure) den bisherigen Fahrzyklus (NEFZ). Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.skoda-auto.de/wltp.
Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

OCTAVIA 1,5 TSI ACT 110 kW (150 PS)
innerorts 6,4 - 6,2 l/100km, außerorts 4,0 - 3,9 l/100km, kombiniert 4,9 - 4,7 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 111 - 109 g/km, CO2-Effizienzklasse A

OCTAVIA COMBI 1,5 TSI ACT 110 kW (150 PS)
innerorts 6,4 - 6,3 l/100km, außerorts 4,1 - 4,0 l/100km, kombiniert 4,9 - 4,8 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 113 - 111 g/km, CO2-Effizienzklasse A

OCTAVIA 2,0 TDI 85 kW (115 PS)
innerorts 4,2 l/100km, außerorts 3,1 l/100km, kombiniert 3,5 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 93 - 91 g/km, CO2-Effizienzklasse A+

OCTAVIA COMBI 2,0 TDI 85 kW (115 PS)
innerorts 4,4 - 4,3 l/100km, außerorts 3,3 l/100km, kombiniert 3,7 - 3,6 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 98 - 96 g/km, CO2-Effizienzklasse A+

OCTAVIA 2,0 TDI DSG 110 kW (150 PS)
innerorts 4,4 l/100km, außerorts 3,3 - 3,2 l/100km, kombiniert 3,7 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 97 - 96 g/km, CO2-Effizienzklasse A+

OCTAVIA COMBI 2,0 TDI DSG 110 kW (150 PS)
innerorts 4,4 l/100km, außerorts 3,4 - 3,3 l/100km, kombiniert 3,7 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 98 - 97 g/km, CO2-Effizienzklasse A+

ŠKODA überträgt technische Innovationen aus dem Motorsport seit jeher auf seine Serienfahrzeuge

3. Juni 2020
  • ŠKODA überträgt technische Innovationen aus dem Motorsport seit jeher auf seine Serienfahrzeuge
  • › Der Motorsport dient traditionell auch der Entwicklung neuer Technologien für Serienfahrzeuge
    › Allradantrieb, Turbolader, Direkteinspritzung und ‚Downsizing‘ beweisen ihre Zuverlässigkeit in den Rennfahrzeugen von ŠKODA ebenso wie in den Serienmodellen

    Mladá Boleslav – Der Motorsport und insbesondere der Rallye-Sport spielen eine zentrale Rolle bei der Entwicklung technischer Innovationen, die anschließend Eingang in die Serienmodelle finden. Auch bei ŠKODA sorgen der Allradantrieb oder kraftvolle, effiziente Turbomotoren nicht nur für Schnelligkeit auf den Wertungsprüfungen der Rallye-Wettbewerbe, sondern verrichten auch in Serienfahrzeugen des Herstellers ihren Dienst.

Weltfahrradtag 2020 und ŠKODA: traditionell auch auf zwei Rädern gut unterwegs

3. Juni 2020
  • Weltfahrradtag 2020 und ŠKODA: traditionell auch auf zwei Rädern gut unterwegs
  • › ŠKODA erinnert anlässlich des Weltfahrradtags an seine historischen Wurzeln
    › Aktuelle Fahrradkollektion umfasst in Deutschland insgesamt 16 Modelle vom Kinderfahrrad bis zum E-Bike
    › ŠKODA ist seit 16 Jahren offizieller Hauptsponsor- und Fahrzeugpartner der Tour de France
        
    Mladá Boleslav – Die erweiterte Produktpalette von ŠKODA umfasst neben Pkws auch zahlreiche Fahrräder. Mit ihnen begann im Gründungsjahr 1895 die Erfolgsgeschichte des Unternehmens. Grund genug, um sich am Weltfahrradtag an seine historischen Wurzeln zu erinnern. Bis heute ist der tschechische Autohersteller, der dieses Jahr sein 125-jähriges Bestehen feiert, dem Fahrrad eng verbunden – nicht nur durch das langjährige Sponsoring der Tour de France. Die aktuelle ŠKODA Fahrradkollektion umfasst in Deutschland 16 Modelle und reicht vom Kinderfahrrad über klassische City-Räder, hochwertige Mountainbikes und Rennräder bis hin zu E-Bikes. Simply Clever ist zudem das praktische Klapprad, das in jedem ŠKODA Modell Platz findet.

Garantiert rückengesund: Ergo-Komfortsitze im neuen ŠKODA OCTAVIA verfügen über AGR-Gütesiegel

2. Juni 2020
  • Garantiert rückengesund: Ergo-Komfortsitze im neuen ŠKODA OCTAVIA verfügen über AGR-Gütesiegel
  • › Entlastende Stützfunktionen und vielfältige Einstellmöglichkeiten kennzeichnen die besonders rückenfreundlichen Vordersitze des ŠKODA OCTAVIA
    › Massage- und Belüftungsfunktionen der Ergo-Komfortsitze erhöhen Wohlbefinden von Fahrer und Beifahrer zusätzlich
    › Ergo-Komfortsitze für den neuen OCTAVIA auf Wunsch erhältlich
    › Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. zeichnet besonders rückenfreundliche Autositze und andere Alltagsgegenstände mit dem Gütesiegel ‚Geprüft & empfohlen‘ aus

    Mladá Boleslav – Die Ergonomie-Sitze des neuen ŠKODA OCTAVIA sind von der deutschen Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. mit dem AGR-Gütesiegel ‚Geprüft & empfohlen‘ ausgezeichnet worden. Sie werden damit von spezialisierten Ärzten und Therapeuten empfohlen. Das AGR-Gütesiegel steht für strenge Prüfkriterien, die von unabhängigen medizinisch-therapeutischen Experten unterschiedlicher Fachrichtungen gemeinsam entwickelt wurden.