Loading animation load #3
  • Teaserbild: Zu den Highlights der Ausstellung zählen fünf originale Rennfahrzeuge: die Einzylinder-Motocyclette Laurin & Klement BZ aus dem Jahr 1903 (links im Bild) sowie der erste Rennwagen des Unternehmens L&K FC (1909), der ŠKODA SPORT von 1949, der ŠKODA OCTAVIA WRC von 2003 und der ŠKODA FABIA R5 von 2019 (rechts im Bild).

    Zu den Highlights der Ausstellung zählen fünf originale Rennfahrzeuge: die Einzylinder-Motocyclette Laurin & Klement BZ aus dem Jahr 1903 (links im Bild) sowie der erste Rennwagen des Unternehmens L&K FC (1909), der ŠKODA SPORT von 1949, der ŠKODA OCTAVIA WRC von 2003 und der ŠKODA FABIA R5 von 2019 (rechts im Bild).

    14. September 2021
    #191558a
    Teaserbild: Der L&K FC von 1909 steht in der Ausstellung ‚120 Jahre ŠKODA Motorsport‘ stellvertretend für die erste Rennwagengeneration des Unternehmens.

    Der L&K FC von 1909 steht in der Ausstellung ‚120 Jahre ŠKODA Motorsport‘ stellvertretend für die erste Rennwagengeneration des Unternehmens.

    14. September 2021
    #191568b
    Teaserbild: Der ŠKODA SPORT mit niedriger, offener Aluminiumkarosserie nahm 1950 am legendären 24-Stunden-Rennen von Le Mans teil.

    Der ŠKODA SPORT mit niedriger, offener Aluminiumkarosserie nahm 1950 am legendären 24-Stunden-Rennen von Le Mans teil.

    14. September 2021
    #1915798
    Teaserbild: In einer separaten Halle neben dem öffentlich zugänglichen Museum sind weitere Motorsportfahrzeuge von ŠKODA AUTO zu sehen.

    In einer separaten Halle neben dem öffentlich zugänglichen Museum sind weitere Motorsportfahrzeuge von ŠKODA AUTO zu sehen.

    14. September 2021
    #19158a9
  •  

Neue Sonderausstellung im ŠKODA Museum: 120 Jahre ŠKODA Motorsport

14. September 2021
› Zahlreiche Rennfahrzeug-Exponate: von der ‚Motocyclette‘ L&K BZ (1903) bis hin zum Rallye-Auto ŠKODA FABIA R5 (2019)
› Projektionen, Fotografien, Infowände und eine ‚Wall of Fame‘ mit Original-Trophäen ergänzen die Exponate
› Im Rallye-Simulator können sich Besucher in die Rolle der heutigen Rennfahrer versetzen

Mladá Boleslav – In Ergänzung zur Dauerausstellung ist im ŠKODA Museum in Mladá Boleslav ab sofort die Sonderausstellung ‚120 Jahre ŠKODA Motorsport‘ zu sehen, die den Besuchern die wichtigsten Motorsporterfolge von ŠKODA AUTO näherbringt. Mittels zahlreicher Exponate, interessanter Infowände und interaktiver Elemente haben Fans der Marke Gelegenheit, in die Atmosphäre von Rennen und Rallyes einzutauchen. Die Sonderausstellung läuft bis zum 20. März 2022.

Andrea Frydlová, Leiterin des ŠKODA Museums in Mladá Boleslav, sagt: „Mit der neuen Sonderausstellung ‚120 Jahre ŠKODA Motorsport‘ erinnert ŠKODA AUTO an die lange Serie seiner Motorsporterfolge. Der Startschuss fiel am 27. Juni 1901 in Paris: Mit einem Motorrad von Laurin & Klement trat Narcis Podsedníček das dreitägige Rennen nach Berlin an. Es folgten zahlreiche Siege, Weltmeistertitel, Geschwindigkeitsrekorde und weitere Triumphe seiner Nachfolger bis zum heutigen Werksteam ŠKODA Motorsport mit den Rallye-Fahrzeugen vom Typ FABIA Rally2 evo. Dem Thema Motorsport widmet sich auch die diesjährige Museumsnacht am 24. September, zum Beispiel mit Führungen durch die neue Ausstellung.“

Dank einzigartiger Fotografien, Original-Filmaufnahmen der ŠKODA Fahrzeuge auf den Rennstrecken, interessanter Infowände und zeitgenössischer Plakate können die Besucher tief in die Motorsportgeschichte des tschechischen Automobilherstellers eintauchen. Die Sammlung ergänzt eine einzigartige ‚Wall of Fame‘ mit einer großen Auswahl an Trophäen.

Fünf originale Rennfahrzeuge als Highlights der Sonderausstellung
Die ausgestellte Einzylinder-Motocyclette Laurin & Klement BZ aus dem Jahr 1903 stammt aus der Anfangszeit des Motorsports und der L&K FC (1909) steht stellvertretend für die erste Rennwagengeneration des Unternehmens. Der ŠKODA SPORT mit niedriger, offener Aluminiumkarosserie nahm am legendären 24-Stunden-Rennen von Le Mans (1950) teil. Die vergangenen 30 Jahre Motorsport bei ŠKODA AUTO repräsentieren die beiden Rallye-Fahrzeuge ŠKODA OCTAVIA WRC (2003) sowie der ŠKODA FABIA R5 (2019). Ergänzt wird die exklusive Sammlung durch den ŠKODA 130 RS (1978) und den ŠKODA FABIA S 2000 (2015) aus der Dauerausstellung des Museums. Weitere Motorsportfahrzeuge von ŠKODA AUTO sind in Absprache mit dem Besucherdienst des Museums in einer separaten Halle neben dem öffentlich zugänglichen Museum zu sehen.

Für echte Motorsportatmosphäre sorgt auch ein Rallye-Simulator. Gleichzeitig können die Besucher aus der Nähe einen Blick auf die Rennanzüge der heutigen Rallye-Piloten werfen. Auch ein interaktives Quiz zu den Motorsporterfolgen des tschechischen Herstellers ist Bestandteil der Ausstellung, die noch bis zum 20. März 2022 die Dauerausstellung im ŠKODA Museum in Mladá Boleslav ergänzt.

Das ŠKODA Museum in Mladá Boleslav ist täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Mit einem vergünstigten Kombiticket lässt sich der Museumsbesuch mit der Besichtigung des Ferdinand-Porsche-Geburtshauses in Liberec-Vratislavice verbinden. Dieses ist jeweils von Freitag bis Sonntag von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Nähere Informationen unter museum.skoda-auto.com.


 
ŠKODA AUTO
› steuert mit der NEXT LEVEL – ŠKODA STRATEGY 2030 erfolgreich durch das neue Jahrzehnt.
› strebt an, bis 2030 mit attraktiven Angeboten in den Einstiegssegmenten und weiteren E-Modellen zu den fünf absatzstärksten Marken Europas zu zählen.
› entwickelt sich zur führenden europäischen Marke in Indien, Russland und Nordafrika.
› bietet seinen Kunden aktuell zehn Pkw-Modellreihen an: FABIA, RAPID, SCALA, OCTAVIA und SUPERB sowie KAMIQ, KAROQ, KODIAQ, ENYAQ iV und KUSHAQ.
› lieferte 2020 weltweit über eine Million Fahrzeuge an Kunden aus.
› gehört seit 30 Jahren zum Volkswagen Konzern, einem der global erfolgreichsten Automobilhersteller.
› fertigt und entwickelt selbständig im Konzernverbund neben Fahrzeugen auch Komponenten wie Motoren und Getriebe.
› unterhält drei Standorte in Tschechien; fertigt in China, Russland, der Slowakei und Indien vornehmlich über Konzernpartnerschaften sowie in der Ukraine mit einem lokalen Partner.
› beschäftigt mehr als 43.000 Mitarbeiter weltweit und ist in über 100 Märkten vertreten.

Die ŠKODA AUTO Deutschland GmbH
› trat im September 1991 in den deutschen Markt ein.
› repräsentiert in Verbindung mit rund 1.100 Vertriebs- und Service-Partnern die Marke ŠKODA in Deutschland.
› ist Teil der Erfolgsgeschichte der tschechischen Traditionsmarke: 2020 wurden in Deutschland über 181.000 neue ŠKODA Fahrzeuge als Pkw zugelassen, das entspricht einem Marktanteil von 6,2 Prozent. Damit war ŠKODA nicht nur im zwölften Jahr in Folge Importmarke Nummer eins in Deutschland, sondern hat seine Position unter den renommierten Volumenmarken weiter gefestigt.