Loading animation load #3

2976 Ergebnisse

Firmenwagen-Award 2019: Rekordergebnis für ŠKODA bei AUTO BILD-Leserwahl

17. Oktober 2019
  • Firmenwagen-Award 2019: Rekordergebnis für ŠKODA bei AUTO BILD-Leserwahl
  • › Leser küren ŠKODA Modelle in vier Kategorien zum besten Firmenwagen
    › Flaggschiff ŠKODA SUPERB dominiert Mittelklasse der Importfahrzeuge
    › Bestseller ŠKODA OCTAVIA gewinnt Import-Kompaktklasse
    › ŠKODA KAROQ beliebtestes Import-SUV als Firmenwagen
    › Im Kleinwagensegment ist ŠKODA FABIA Importsieger für Profis

    Weiterstadt – ŠKODA ist die erfolgreichste Marke des Firmenwagen-Award 2019 der Fachzeitschrift AUTO BILD: Der tschechische Automobilhersteller setzt sich mit gleich vier Baureihen durch. Das Topmodell SUPERB gewinnt die Mittelklasse, der OCTAVIA überzeugt in der Kompaktklasse, mit dem KAROQ erobert ŠKODA die Spitze im SUV-Segment und der FABIA glänzt als beliebtester Kleinwagen unter Profis. Alle genannten Modelle wurden jeweils Importsieger ihrer Kategorie. 


Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 ersetzt der neue WLTP (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure) den bisherigen Fahrzyklus (NEFZ). Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.skoda-auto.de/wltp.
Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

SUPERB iV 1,4 TSI DSG 160 kW (218 PS)
kombiniert 1,5 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 33 g/km, CO2-Effizienzklasse A+

ŠKODA zeigt Designskizzen des neuen OCTAVIA

17. Oktober 2019
  • ŠKODA zeigt Designskizzen des neuen OCTAVIA
  • › Erster Ausblick auf die vierte Generation des ŠKODA Bestsellers
    › Neuer ŠKODA OCTAVIA dank weiterentwickelter Designsprache emotionaler denn je

    Mladá Boleslav – Mit zwei exklusiven Designskizzen gibt ŠKODA einen ersten Ausblick auf den neuen ŠKODA OCTAVIA. Die vierte Generation des meistverkauften Modells der ŠKODA Geschichte wird dank der neuen ŠKODA Designsprache deutlich emotionaler und vereint kompakte Dimensionen mit großzügigen Platzverhältnissen.

ŠKODA liefert in den ersten drei Jahresquartalen 913.700 Fahrzeuge aus

16. Oktober 2019
  • ŠKODA liefert in den ersten drei Jahresquartalen 913.700 Fahrzeuge aus
  • › ŠKODA steigert seine Auslieferungen in den ersten drei Quartalen des Jahres in Ost- (+10,6 %) und Westeuropa (+6,8 %) sowie in Russland (+7,0 %)
    › Im September verzeichnet der Automobilhersteller weltweit 102.000 Auslieferungen an Kunden (+7,5 %)
    › Nachfrage nach ŠKODA SUV-Modellen weiterhin ungebrochen hoch

    Mladá Boleslav – ŠKODA hat in den ersten drei Quartalen des Jahres 2019 weltweit 913.700 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert. In Ost- (+10,6 %) und Westeuropa (+6,8 %) sowie in Russland (+7,0 %) kann der Automobilhersteller die Auslieferungen deutlich steigern, insgesamt liegen die Auslieferungen jedoch 2,7 Prozent unter Vorjahresniveau (Januar bis September 2018: 939.100 Fahrzeuge). Grund ist die weiterhin rückläufige Entwicklung des chinesischen Pkw-Gesamtmarkts. Auf den anderen internationalen Märkten liefert ŠKODA im bisherigen Jahresverlauf insgesamt 719.300 Fahrzeuge aus, damit legen die Auslieferungen dort im Vergleich zum Vorjahr um 4,4 Prozent zu. Im September verzeichnet das Unternehmen weltweit 102.000 Auslieferungen an Kunden (+7,5 %), die Nachfrage nach den ŠKODA SUV-Modellen ist ungebrochen hoch.

Jubiläum: 25 Jahre ŠKODA FELICIA

15. Oktober 2019
  • Jubiläum: 25 Jahre ŠKODA FELICIA
  • › Der ŠKODA FELICIA war 1994 das erste unter dem Dach von Volkswagen entwickelte ŠKODA Modell
    › Zwischen 1994 und 2001 produzierte ŠKODA AUTO insgesamt 1.401.500 FELICIA

    Mladá Boleslav – Am 17. Oktober 1994 begann in Mladá Boleslav die Produktion des ŠKODA FELICIA: Der Nachfolger des FAVORIT war vor 25 Jahren das erste Modell des tschechischen Autoherstellers, das unter dem Dach des Volkswagen Konzerns entwickelt wurde. Der im Motorsport erfolgreiche FELICIA kam auch bei den Kunden hervorragend an. Bis 2001 entstanden in den Werken Mladá Boleslav, Kvasiny und Vrchlabí mehr als 1,4 Millionen Einheiten dieser Modellfamilie, zu der neben der Fließhecklimousine auch die Versionen FELICIA COMBI, PICK-UP, VANPLUS und FUN zählten.

Großes Finale in der Deutschen Rallye-Meisterschaft: ŠKODA AUTO Deutschland Pilot Fabian Kreim will dritten Titel

15. Oktober 2019
  • Großes Finale in der Deutschen Rallye-Meisterschaft: ŠKODA AUTO Deutschland Pilot Fabian Kreim will dritten Titel
  • › Zwei Punkte fehlen noch: Fabian Kreim/Tobias Braun reicht bereits Platz neun bei der 3-Städte-Rallye zum Triumph in der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM)
    › Heißes Duell: Nur Hermann Gassner Jr./Ursula Mayrhofer können DRM-Rekordchampion ŠKODA den achten Titel noch streitig machen
    › Kreim: „Aller guten Dinge sind drei“

    Weiterstadt – Zwei Punkte fehlen noch: Das ŠKODA AUTO Deutschland Duo Fabian Kreim/Tobias Braun (D/D) will bei der 56. ADAC 3-Städte-Rallye seine außergewöhnlich erfolgreiche Saison mit dem Deutschen Rallye-Meistertitel krönen. Nach drei Siegen und einem zweiten Platz im bisherigen Saisonverlauf des nationalen Championats reicht beim großen Finale am Wochenende in Bayern bereits ein neunter Platz zum Triumph.