Loading animation load #3

3441 Ergebnisse

Akropolis Rallye Griechenland: Zwei ŠKODA FABIA Rally2 evo Teams kämpfen um den Sieg in der Kategorie WRC2

12. September 2021
  • Akropolis Rallye Griechenland: Zwei ŠKODA FABIA Rally2 evo Teams kämpfen um den Sieg in der Kategorie WRC2

  • › Der 20-jährige Marco Bulacia aus Bolivien und sein argentinischer Beifahrer Marcelo Der Ohannesian führen nach zwei Tagen die Kategorie WRC2 bei der ,Rallye der Götter‘ an
    › Ihr Toksport WRT-Teamkollege Andreas Mikkelsen (NOR), unterstützt vom neuen Beifahrer Elliott Edmondson (GBR), folgt mit nur 0,8 Sekunden Rückstand
    › In der WRC3 sind die ŠKODA FABIA Rally2 evo Crews Kajetan Kajetanowicz/Maciej Szczepaniak (POL/POL) und Chris Ingram/Ross Whittock (GBR/GBR) auf Podiumskurs
    › Sieben ŠKODA FABIA Rally2 evo in den Top Ten der Kategorie WRC3 beim neunten Lauf der FIA Rallye-Weltmeisterschaft

    Mladá Boleslav – Andreas Mikkelsen/Elliott Edmondson (NOR/GBR) und Marco Bulacia/Marcelo Der Ohannesian (BOL/ARG) aus dem von ŠKODA Motorsport unterstützten Team Toksport WRT kämpfen bei der Akropolis Rallye Griechenland (9. bis 12. September 2021) um den Sieg in der Kategorie WRC2. Vor der letzten Etappe des neunten Laufs zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) am Sonntag trennen die beiden ŠKODA FABIA Rally2 evo Crews nur 0,8 Sekunden. In der Kategorie WRC3 liegen die ŠKODA Privatteams Kajetan Kajetanowicz/Maciej Szczepaniak (POL/POL) und Chris Ingram/Ross Whittock (GBR/GBR) auf den Plätzen zwei und drei.

Akropolis Rallye Griechenland: ŠKODA FABIA Rally2 evo Teams führen die Kategorien WRC2 und WRC3 an

11. September 2021
  • Akropolis Rallye Griechenland: ŠKODA FABIA Rally2 evo Teams führen die Kategorien WRC2 und WRC3 an

  • › Der 20 Jahre alte Marco Bulacia aus Bolivien und sein argentinischer Beifahrer Marcelo Der Ohannesian fahren überraschend auf Rang eins in der Kategorie WRC2
    › Ihre Teamkollegen bei Toksport WRT, Andreas Mikkelsen (NOR) und sein neuer Beifahrer Elliot Edmondson aus Großbritannien, liegen nur 5,4 Sekunden zurück
    › Chris Ingram/Ross Whittock (GBR/GBR), die Rallye-Europameister des Jahres 2019, setzen sich gegen Kajetan Kajetanowicz/Maciej Szczepaniak (POL/POL) im Kampf um die Führung in der Kategorie WRC3 durch
    › Der neunte Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft wird am Samstag mit der längsten Tagesetappe über weitere 133 Kilometer steinige Wertungsprüfungen fortgesetzt

    Mladá Boleslav – Teams im ŠKODA FABIA Rally2 evo beherrschten die Kategorien WRC2 und WRC3 während der ersten Etappe der Akropolis Rallye Griechenland (9. bis 12. September 2021), dem neunten Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC). Nach sechs Wertungsprüfungen führen die Südamerikaner Marco Bulacia/Marcelo Der Ohannesian (BOL/ARG) vor Andreas Mikkelsen/Elliott Edmondson (NOR/GBR). Beide Crews fahren im von ŠKODA Motorsport unterstützten Team Toksport WRT. Chris Ingram/Ross Whittock (GBR/GBR), die Rallye-Europameister von 2019, gewinnen den Dreikampf um die WRC3-Spitze gegen Kajetan Kajetanowicz/Maciej Szczepaniak (POL/POL) und Emil Lindholm/Reeta Hämäläinen (FIN/FIN).

Motorsportversionen des ŠKODA FAVORIT (1989): alles anders – und dennoch bekannt

10. September 2021
  • Motorsportversionen des ŠKODA FAVORIT (1989): alles anders – und dennoch bekannt

  • › Der ŠKODA 130 LR war im Jahr 1988 nach einem Vierteljahrhundert das vorerst letzte ŠKODA Fahrzeug mit Heckmotor und -antrieb, abgelöst wurde er vom FAVORIT
    › Der FAVORIT fuhr als Rallye-Fahrzeug regelmäßig zu Siegen in der Kategorie unter 1.300 ccm und behauptete sich in der Gesamtwertung der WM-Läufe
    › Höhepunkt der Motorsportkarriere des FAVORIT: Sieg in der ,Formel 2‘- Kategorie für Fahrzeuge mit einer angetriebenen Achse und maximal zwei Litern Hubraum im Jahr 1994
    › Vierzylinder-Achtventiler mit 1.299 ccm Hubraum und OHV-Ventilsteuerung leistete 105 PS und erreichte ein Drehmoment von 117 Nm

    Mladá Boleslav – Im Jahr 1988 ging die lange Ära von ŠKODA Fahrzeugen mit Heckmotor und -antrieb vorerst zu Ende: Die Werksfahrer aus Mladá Boleslav fuhren ihre letzten Rallyes mit den legendären Fahrzeugen vom Typ 130 LR und begannen praktisch ,über Nacht‘ ihr Training im neuen, frontgetriebenen ŠKODA FAVORIT.

Ein Flaggschiff feiert Jubiläum: Die erste Generation des modernen ŠKODA SUPERB wird 20

10. September 2021
  • Ein Flaggschiff feiert Jubiläum: Die erste Generation des modernen ŠKODA SUPERB wird 20

  • › Mit der Vorstellung des SUPERB kehrte ŠKODA am 11. September 2001 in die automobile Mittelklasse zurück
    › Erste moderne Generation des Topmodells knüpfte an gleichnamige Vorgänger aus den 1930er- und 1940er-Jahren an
    › Debüt als Stufenheck, in der zweiten (ab 2008) und dritten Generation (ab 2015) folgten Fließheck- und Kombiversionen
    › ŠKODA SUPERB rollt im tschechischen Kvasiny sowie an mehreren Produktionsstandorten im Ausland vom Band
    › In den vergangenen 20 Jahren wurden rund 1,5 Millionen Einheiten des SUPERB an Kunden ausgeliefert

    Mladá Boleslav – Der ŠKODA SUPERB, das Topmodell des Automobilherstellers aus Mladá Boleslav, feiert sein 20. Jubiläum: Am 11. September 2001 debütierte die 4,80 Meter lange Stufenhecklimousine mit großzügigen Platzverhältnissen im Innenraum, leistungsstarken und gleichzeitig sparsamen Motoren sowie zahlreichen Sicherheits- und Komfortfeatures auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main. Die aktuelle, dritte Modellgeneration bietet ŠKODA als Fließheck- und Kombivariante an, auf Wunsch auch mit Allradantrieb oder als SUPERB iV mit Plug-in-Hybridantrieb (Kraftstoffverbrauch kombiniert 1,5 – 1,4 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 35 – 32 g/km).

ŠKODA unterstützt die Premiere des Jedermann-Radrennens Brezel Race Stuttgart & Region

9. September 2021
  • ŠKODA unterstützt die Premiere des Jedermann-Radrennens Brezel Race Stuttgart & Region
  • › Baden-württembergische Landeshauptstadt und die Region Stuttgart starten mit eigenen Radrennen für Jedermänner und Jederfrauen durch
    › ŠKODA AUTO Deutschland unterstützt die Premiere als Partner und stellt Begleitfahrzeuge zur Verfügung
    › Hobby-Sportler können aus drei Strecken für jede Leistungsstufe wählen – gemeinsames Ziel ist der Stuttgarter Börsenplatz
    › ŠKODA Veloteam geht bei der Premiere des Brezel Race Stuttgart & Region mit 20 Teilnehmern auf die Strecke

    Weiterstadt – Im zweiten Anlauf startet Stuttgart richtig durch: Nachdem das Jedermann-Rennen im Rahmen der Deutschen Straßenradmeisterschaften im Juni wegen der Corona-Beschränkungen ausfallen musste, holen die Hobby-Sportler dieses Highlight am kommenden Sonntag, den 12. September, nach. ŠKODA AUTO Deutschland unterstützt das neue Brezel Race Stuttgart & Region als Partner und stellt Begleitfahrzeuge zur Verfügung. Rund 20 ambitionierte Breitenradsportler starten in Stuttgart im ŠKODA Veloteam mit viel Teamgeist und hochkarätiger Betreuung.