Loading animation load #3

3201 Ergebnisse

Neuer Vorstand für Technische Entwicklung bei ŠKODA AUTO

10. November 2020
  • Neuer Vorstand für Technische Entwicklung bei ŠKODA AUTO
  • › ŠKODA AUTO beruft Dr. Johannes Neft zum Vorstand für Technische Entwicklung
    › Christian Strube beendet seine aktive Berufslaufbahn im Rahmen einer Vorruhestandsregelung

    Mladá Boleslav – Dr. Johannes Neft übernimmt zum 01.01.2021 die Position des Vorstands für Technische Entwicklung bei ŠKODA AUTO. Er folgt auf Christian Strube, der die Technische Entwicklung bei ŠKODA AUTO seit Dezember 2015 verantwortete und seine aktive berufliche Karriere nun im Rahmen einer Vorruhestandsregelung beendet.

Dr. Florian Weymar wird neuer Leiter der Qualitätssicherung bei ŠKODA AUTO

10. November 2020
  • Dr. Florian Weymar wird neuer Leiter der Qualitätssicherung bei ŠKODA AUTO
  • › Dr. Florian Weymar, aktuell Leiter Entwicklung Gesamtfahrzeug bei ŠKODA AUTO, tritt seinen neuen Posten zum 1. Januar 2021 an
    › Bisheriger Bereichsleiter Frank Schreier beendet seine aktive berufliche Karriere und geht nach mehr als 40-jähriger Tätigkeit für den Volkswagen Konzern in den Ruhestand Mladá Boleslav – ŠKODA AUTO beruft Dr. Florian Weymar zum 1. Januar 2021 als Leiter der Qualitätssicherung. In seiner aktuellen Position verantwortet der promovierte Maschinenbau-Ingenieur beim tschechischen Automobilhersteller die Entwicklung Gesamtfahrzeug. Er folgt auf Frank Schreier, der nach seiner über 40-jährigen Berufslaufbahn im Volkswagen Konzern in den Ruhestand geht.

ŠKODA ENYAQ iV als Führungsfahrzeug auf drei Etappen der Spanien-Rundfahrt ,La Vuelta‘

9. November 2020
  • ŠKODA ENYAQ iV als Führungsfahrzeug auf drei Etappen der Spanien-Rundfahrt ,La Vuelta‘
  • › Speziell ausgerüsteter ŠKODA ENYAQ iV dient als Führungsfahrzeug für Renndirektor Javier Guillén und ermöglicht Koordination des Renngeschehens
    › ŠKODA engagiert sich als einer der Hauptpartner sowie offizieller Fahrzeugpartner und sponsert das Grüne Trikot des Punktbesten

    Mladá Boleslav – Bei der spanischen Profi-Rundfahrt ,La Vuelta‘ (20. Oktober bis 8. November) haben mehrere ŠKODA ENYAQ iV das Peloton begleitet. Neben der 13. Etappe von Muros nach Mirador de Ézaro ging das neue rein elektrische SUV des tschechischen Automobilherstellers auch bei den beiden letzten Etappen am 7. und 8. November auf die Strecke. Renndirektor Javier Guillén nutzte den ŠKODA ENYAQ iV als Führungsfahrzeug (,Red Car‘) und koordinierte von dort aus das Renngeschehen.


Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 ersetzt der neue WLTP (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure) den bisherigen Fahrzyklus (NEFZ). Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.skoda-auto.de/wltp.
Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

SUPERB iV (Plug-in-Hybrid)
Kraftstoffverbrauch kombiniert 1,5 - 1,4 l/100km, Stromverbrauch kombiniert 14,5 - 13,6 kWh/100km, CO2-Emissionen kombiniert 35 - 32 g/km, CO2-Effizienzklasse A+

ŠKODA Privatier Andreas Mikkelsen gewinnt Rallye Ungarn – Oliver Solberg wird Vierter

9. November 2020
  • ŠKODA Privatier Andreas Mikkelsen gewinnt Rallye Ungarn – Oliver Solberg wird Vierter
  • › Das norwegische Duo Andreas Mikkelsen/Ola Fløene feiert im ŠKODA FABIA Rally2 evo des Topp Cars Rally Teams einen überlegenen Sieg bei der Rallye Ungarn, dem vierten Lauf zur FIA Rallye-Europameisterschaft
    › Trotz zweier Reifenschäden holen der von ŠKODA Motorsport unterstützte Oliver Solberg (SWE) und Copilot Aaron Johnston (IRL) Rang vier für das Eurosol Racing Team Hungary
    › ŠKODA Teams gewinnen neun der 16 Wertungsprüfungen der Rallye Ungarn

    Nyíregyháza – Sie kamen, sahen und siegten: Andreas Mikkelsen und sein Beifahrer Ola Fløene (NOR/NOR) feierten ein erfolgreiches Comeback im Rallye-Sport. Im privat eingesetzten ŠKODA FABIA Rally2 evo des Topp Cars Rally Teams gewannen sie die Rallye Ungarn, den vierten Lauf zur FIA Rallye-Europameisterschaft. Im identischen Auto des Privatteams Eurosol Racing wurden die von ŠKODA Motorsport unterstützten Oliver Solberg (SWE) und Copilot Aaron Johnston (IRL) Vierte. Trotz zweier Reifenschäden holte Solberg damit wertvolle Punkte im Kampf um die ERC1 Junior-Europameisterschaft.

ŠKODA unterstützt das Eishockey-Nationen-Turnier Deutschland Cup als Sponsor und Fahrzeugpartner

5. November 2020
  • ŠKODA unterstützt das Eishockey-Nationen-Turnier Deutschland Cup als Sponsor und Fahrzeugpartner
  • › ŠKODA Schriftzug ziert Trikot und Hose der deutschen Nationalspieler
    › Neuer ŠKODA OCTAVIA COMBI und das SUV KAROQ zeigen sich vor den Partien prominent auf dem Eis
    › Seit 2017 unterstützt die tschechische Traditionsmarke den Deutschen Eishockey-Bund als Premium- und Fahrzeugpartner
    › ŠKODA hält Weltrekord mit 27 Jahren Hauptsponsoring der IIHF Eishockey-WM

    Weiterstadt – ŠKODA AUTO Deutschland mobilisiert das Eishockey-Nationen-Turnier Deutschland Cup im dritten Jahr in Folge als offizieller Partner. Vom 5. bis 8. November treten in Krefeld die Nationalmannschaften von Deutschland und Lettland sowie das ,Top Team Peking‘ des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) gegeneinander an. ŠKODA präsentiert auf der Eisfläche zwei aktuelle Modelle: den neuen OCTAVIA COMBI und das Kompakt-SUV KAROQ.